mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik batterie, avr, pwm -> audio stromsparend


Autor: concept (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie auf http://www.jcwolfram.de/projekte/avr/avrmusicbox/main.php 
geschrieben, ist das entkoppeln des lautsprechers vom dc-anteil der 
pwm-ausgabe nicht besonders batterieschonend (gegentaktendstufe mit 
npn/pnp transistor).

da ich ebenfalls eine batterieanwendung mit audioausgabe plane, habe ich 
gedacht, dass das mit einem kleinen BTL (Bridge-Tied-Load) verstärker-ic 
wie LM4861 (2V-5.5V) gut ginge. fehlt nur noch die lautstärkeregelung 
über eine zweite pwm..

davor dann noch ein tiefpass, um die pwm-frequenz herauszufiltern.

geht das so? einwände? bessere idee?

Autor: Snt Opfer (snt-opfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Idee, nur nicht mit dem LM4861, der schafft nur den Audiobereich.
Für das was Du vor hast brauchts etwas höhere Frequenzen.
Such mal nach CLASS D bei den Chipherstellern.

Autor: concept (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, mißverständlich ausgedrückt!
das macht doch nichts, wenn vorher gefiltert wird? der verstärker sieht 
dann nur audio..

Autor: johuuu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat aus obigem Link:
"Die meisten Konzepte, die ich im Internet gefunden habe, arbeiten mit 
einem Auskoppelkondensator zur gleichstrommäßigen Entkopplung des 
Lautsprechers. Diese Vorgehensweise hat aber einen großen Nachteil bei 
Batteriebetrieb, sie braucht Strom um den Kondensator umzuladen, 
unabhängig von der Signalamplitude."

Was ist denn das für ein Mythos? Das stimmt so nicht. Der Kondensator 
dient lediglich dazu um quasi einen konstanten DC offset bereit zu 
stellen. Es wird definitiv nicht mehr Strom durch "Umladen" verbraucht. 
Es wird genau der Strom verbraucht, welcher auch die Lautsprechermembran 
bewegt - unabhängig vom Auskoppelkondensator.

Autor: concept (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es klang so, als wüsste er, wovon er spricht :-)

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

8Bit für Audio sind zwar nicht Hi-Fi, aber wer mal einem Amiga500 
zugehört hat, weiß, daß das so schlecht auch nicht klingt. :)
Wenn er da Probleme mit hatte, muß es andere Ursachen haben.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Snt Opfer (snt-opfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. wrote:
> Hallo,
>
> 8Bit für Audio sind zwar nicht Hi-Fi, aber wer mal einem Amiga500
> zugehört hat, weiß, daß das so schlecht auch nicht klingt. :)
> Wenn er da Probleme mit hatte, muß es andere Ursachen haben.
>
> Gruß aus Berlin
> Michael

Das war schon in Ordnung, der schaffte auch eine höhere Grenzfrequenz 
als ein Atmel bei 8-Bit PWM.... ;)

@ concept

Klar geht das, mnur wolltest Du stromsparen, das klappt am besten über 
ClassD- bzw. PWM- Endstufen.
Die könnte man übrings direkt mit den PWM Signale(n) aus dem Atmel 
füttern.

Autor: concept (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, ganz vergessen, dass der Verstärker Verluste hat!
Na dann doch nur mit nem Kondensator zur Entkopplung.

Fällt euch da nicht noch ein Trick ein, wie man die Lautstärke durch 
eine zweite PWM regeln könnte?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Snt Opfer: ich bezog mich auch nur auf die Beschreibung von
http://www.jcwolfram.de/projekte/avr/avrmusicbox/main.php
aus dem Verweis vom ersten Poster.

Dort wurde geklagt, daß 8Bit nicht reichten und er sich irgnendwie ein 
9. gebastelt hat.

Das und der Kommentar von  concept:
>es klang so, als wüsste er, wovon er spricht :-)

hat mich dann doch verwirrt. ;-)))

Gruß aus Berlin
Michaeal

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.