mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wie lagert Ihr eure IC´s


Autor: nf-profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,
z.Z. habe ich meine IC´s in ca. 80 Zigarillo Blechschachteln 
einsortiert, ich finde es mühselig da etwas zu suchen und den Überblick 
zu behalten. Wie habt Ihr diese Problematik ESD gerecht gelöst?

Autor: Matrix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab meine ganzen ICs in schwarzem Schaumstoff in Reichelttüten, welche 
beschriftet sind. Das ganze liegt (noch) in einer Schublade. Will ich 
später in eine Sortimentbox einsortieren.

Die Übersicht über den Bestand (Anzahl und Art der Bauteile) hab ich 
durch PartDB. (Da sind auch die Teile von nem Kumpel drin falls er oder 
ich mal was nicht da habe kann man schnell beim anderen kucken und da 
was holen ;) )

Autor: Michael Buchegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ICs, die nur in kleinen Stückzahlen vorhanden sind, lagere ich in 
kleinen ESD-Boxen, welche nummeriert und der Inhalt in einer Liste 
festgehalten ist. Größere Stückzahlen bleiben in den Stangen bzw. auf 
Rolle.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe 2 große kleinteilemagazine ausm bauhaus, so 40 schubladen pro 
teil,

und von pollin gabs mal für 60 oder 75 cent das stück so 
klarsichtsortierkästen, 6, 10 oder 12 kästchen verteilt auf so 180x100 
cm da habe ich meine ganzen ICs drin, die stecken aber noch im schwarzen 
steckschaum. die reichelt aufkleber hab ich auf den deckel geklebt, so 
sieht man von aussen was drinnen ist, und im fach liegt dann genau das 
was man braucht.

finde ich akzeptabel, nur sind die pollin teile empfindlich, niemals 
runterwerfen, sonst hast du ICs aufm fußboden und der deckel zerbricht 
öfters.

bei ICs und widerständen und so weniger, bei schrauben die ja schwerer 
sind aber garantiert.

mfg

Autor: nf-profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte schon mit den gedanken gespielt ESD-Steckschaum auf 
Sperrholzplatten zu kleben und daraus ein Schubladensystem zu bauen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nf-profi wrote:
> Ich hatte schon mit den gedanken gespielt ESD-Steckschaum auf
> Sperrholzplatten zu kleben und daraus ein Schubladensystem zu bauen.

Das Lumpenzeug zerbröselt nach einiger Zeit...

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt verschiedene Arten ESD Steckschaum:
Einmal das ganz harte, in dem die ICs zwar gut halten, aber das stark 
bröselt. Dann gibt es so ein mittelhartes, das ganz OK ist. Und zuletzt 
noch extrem weiches, in das man nur mit Gewalt die ICs bekommt.

Autor: nf-profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte auch schon ein Stück brösel Schaum, scheint aber die Ausnahme 
zu sein.
Hat jemand schon den Steckschaum von Reichelt bestellt und kann über die 
Qualität und Eigenschaften berichten?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lagere meine ICs bei meiner Firma, will heissen ich bekomme die von 
dort "just in time" und brauche kein eigenes Lager

Autor: bauteiltöter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich bestelle öfters bei reichelt, und der schaum da hält sehr 
gut...
zu meiner lagerung muss ich sagen, das ist nicht wirklich ESD-gerecht. 
die ICs liegen einfach in den plastik-schubladen, das ändert sich aber 
bald.

mfg

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab an ICs eigentlich nur so 15 Röhren CMOS-Gatter mit 
MIL-Zulassung, die hatte ich mal "abgestaubt" bei ner Ladenauflösung. 
AVRs krieg ich von Reichelt sowieso in Röhren und der Rest liegt im 
Sortimentskasten und steckt noch im Originalschaum...

Autor: Esquilax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine ICs sind so verpackt, wie sie vom Reichelt gekommen sind.
Und wenn ich eins brauche beginnt das große suchen g
sollte ich vielleicht auch mal ändern ;-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.