mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ESD-Schutz AVR


Autor: Weide (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in einer meiner Schaltungen verwende u.A. ich einen Eingang, der direkt
auf einen Pin des AVR-Kontroller geht, meistens aber unbeschaltet
bleibt. Dieser Pin stirbt mir regelmäßig (während der Rest des
Kontrollers weiterläuft). Ich möchte nun diesen Eingang gegen
Überspannung schützen und dachte da an ein oder zwei Dioden und einen
Serienwiderstand (470 Ohm). Mich würde interessieren, welchen Diodentyp
man nehmen sollte und ob eine Diode gegen VCC reicht oder man lieber
noch eine zweite gegen Masse setzen sollte.

Vielen Dank im Voraus

Gruß Weide

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn normale Dioden, dann 2, je eine gegen Vcc und Gnd. 1N4148 ist gut
geeignet, schnell genug und ausreichend belastbar.
ansonsten TVS-Dioden, unidirektional, mit 5,5V.
Bei langer Leitung kann auch ein mehrstufiger Schutz sinnvoll sein.
Widerstand, Varistor gegen Masse, Widerstand, Dioden

Autor: Weide (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo crazy horse,

vielen Dank erstmal für Deine Tipps.

Gruß Weide

Autor: uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nim doch gleich einen optokopller oder einen transistor, ulnXXXX könnte
als koppelglied auch sehr gut sein.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AVR besitzt bereits interne Dioden, ein Widerstand sollte also
reichen.

Autor: Weide (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

================================================================
Der AVR besitzt bereits interne Dioden, ein Widerstand sollte also
reichen.
================================================================

hmm, meinst Du wirklich? Interne Dioden am Eingang besitzt im Prinzip
fast jeder Kontroller bzw. jeder Logikbaustein, allerdings nützen sie
beim ATMEL recht wenig. Sucht man mal ein bisschen im Forum herum,
findet man viele Beiträge, in denen es um defekte Kontrollerpins geht.
Deshalb traue ich den internen Schutzmaßnahmen nicht und kann mir
deshalb nicht vorstellen, dass es mit einem zusätzlichen Widerstand
getan ist. Ich werde wohl eine externe TVS-Diode plus einen Widerstand
verwenden.

Gruß Weide

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warscheinlich gehen die Controllerpins kaputt, weil viele einfach nicht
wissen, wie man die internen Schutzmassnahmen aktiviert.

Gruß,
Patrick...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

warum sollte man die internen Schutzmassnahmen aktivieren müssen? Die
Klemmdioden an den Eingängen sind vorhanden. Immer. Einen Serien-R
davor und schon hat man einen gewissen Schutz vor ESD. Mir wäre bei
direkten, ESD-gefärdeten Kontakten nach ausen aber mit einem
zusätzlichen Schutz in Form von Breakdown-Diode, Kondensator und
Serien-R auch wohler.

Matthias

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ersetze aktiviert durch nutzt :-) Sprich: Serien-Widerstand von ein
paar kOhm und gut ist. Wenns allerdings wirklich gefährdete Leitungen
sind, dann stimme ich Dir da zu. Es gibt ja auch noch ein paar schöne
Suppressordioden oder Übertrager, Varistoren...etc...
Aber am einfachsten ist halt der Serienwiderstand...

Gruß,
Patrick...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.