mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 555 Spannungsverdoppler, nicht belastbar?


Autor: whitestar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Elektronikspezialisten,
ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
Da ich fast alle Bauteile schon hatte habe ich mir die folgende 
Schaltung aufgebaut um aus 10-15V konstant 15 zu machen.

siehe hier: http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0206161.htm

Um die 15V hab ich am Ende einen 7815 angestöpselt.

Nun mein Problem:
Die 555er Schaltung funktioniert einwandfrei, sie lädt sich etwas 
langsam bei  12V Versorgung auf ~21V aus. Nur wenn ich den 7815 anhänge, 
bricht die Spannung ein.

Kann mir jemand helfen?
GGF eine andere Schaltung?

Also schon mal herzlichen Dank im Voraus.

mfg

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C1 ist mit 100uF sicher falsch angegeben. probiers mal mit 100nF.

Autor: whitestar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir extra nen 100uF Unipolaren C gekauft, bei dem Ding wunderts mich 
ja auch nicht das das Laden so lange dauert...

Danke mal für den Tipp!

Prinzipiell kann ich aber die Schaltung mit nem 7815 belasten?

mfg

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das bischen Stromverbrauch vom 7815 schafft er bestimmt.
Und darüber hinaus noch einige mA für den Verbraucher.

Autor: whitestar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die generierten 15V werden mit einem Spannungsteiler (inkl Poti zum Spg 
einstellen) belastet und die geteilte Spannung in nen 
Differenzverstärker geschickt.
Quasi nur sehr wenig Last.

Kann es somit wirklich an den großen C liegen? Das sich dieser schnell 
am 7815 entlädt und dann der 555 es nicht mehr schafft ihn schnell genug 
zu laden und somit nicht mehr schwingt?

mfg hutz

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist Du Dir sicher, dass Du sie Schaltung verstanden hast? Was hat C1 
für eine Funktion? Denk mal drüber nach.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hab mir extra nen 100uF Unipolaren C gekauft

Bisschen nachdenken erspart Kosten, der C1 sieht sicher immer die 
gleiche Polarität.
Tip zu oben: C1 bestimmt die Frequenz des 555, bei 100µF müsste sich 
eine Frequenz von unter 1 Hertz ergeben, das ist zuwenig.

Autor: whitestar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja stimmt, man soll nicht alles glauben was man so im Netz findet.
Hatte mir nicht die Mühe gemacht die Schaltung durchzudenken.

Mal sehen obs mit 100µF funktioniert.

Dank!

mfg

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
whitestar wrote:

> Mal sehen obs mit 100µF funktioniert.

Insanity: doing the same thing over and over again and expecting 
different results. - Albert Einstein

Autor: whitestar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
;-)

jaja 100nF

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.