mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Webpack 10.1


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt mal wieder eine neue Webpack Version (10.1)

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wieviele GigaByte sind es diesmal geworden?
?-(

Rick

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann: Freiwillige vor, und ich bitte um Erfahrungsberichte!

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Webpack: 47,6 MB gezippt
Ansonsten 2,25 G

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr gute Kompressionsrate. Das bedeutet die Software enthält 
hauptsächlich "Luft".

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 47 MB sind nur der Installer.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.
Ist mir zu gruselig, ich bleibe bei 9.1.

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin mal gespannt ob Xilinx anfängt über die Größe nachzudenken, wenn 
eine DVD-5 nicht mehr ausreicht und statt dessen eine DVD-9 herhalten 
muss um die Kopien zu verschicken...

Autor: Xenu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum soll Xilinx über die Größe nachdenken? Dann schicken sie halt zwei 
DVDs. Ich verstehe auch nicht ganz, warum sich hier überhaupt Leute über 
die Größe der Datei aufregen. Was sind denn heutzutage bitteschön schon 
2.25 GB? Wir sind nicht mehr im Zeitalter der 56K-Modems und 
200MB-Festplatten.

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man mehrere ISE-Versionen parallel haben muss, dann ist die Größe, 
die ja auch noch bei Gebrauch wächst, nicht so unwichtig. Komischerweise 
haben andere Hersteller nicht solche abstrusen Anforderungen. Aber die 
Xilinx-SW ist ja schon immer nicht grad deren Glanzstück, um es mal so 
auszudrücken.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>verstehe auch nicht ganz, warum sich hier überhaupt Leute über
>die Größe der Datei aufregen

Aufgeblähte Software zeugt nicht gerade von Qualität.

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein erster Test auf Linux/Opensuse zeigt:
- Impact braucht fuer den Parallelportprogrammer immernoch Windrv6 ( 
fuer den USB Treiber gibt es eine XIL_IMPACT_USE_LIBUSB 
Umgebungsvariable)
- Der Installer stolpert immernoch ueber ueber eine  gesetzte LANG 
Variable (Answer 30110)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine 500GB Platte kostet weniger als 100€. Die Größe der Software wird 
sicherlich einen Grund haben. Ich werde heute Abend mal die Version zu 
Hause testen. Die 45MB ist ein Webinstaller (steht doch auch beim 
Runterladen). Bei meiner 32MBit Leitung (32€ für Flatrate von 
KabelDeutschland) lasse ich mir auch keine DVD zukommen.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe das endlich mal die Erzeugung von Symbolen aus VHDL-Datein 
besser geworden ist.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
45MB Webinstaller wär mir schon zu groß. Und dann noch 2.5GB 
runterladen?! Na danke. Und ich hab DSL...

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es denn jetzt mit der Geschwindigkeit des "Compilierens" aus?
Merkt man was von den versprochenen 10%?
Nutzt ein Multicore jetzt etwas?
Läßt sich die blödsinnige use_dsp48-Warnung jetzt wegfiltern?
Und gibt es das Killer-Argument schlechthin, warum man die 10 braucht?

Rick

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, wenn man FPGA Typen benutzt die das 9.2 nicht kennt.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider wird immer noch kein Multicore unterstützt. Somit dauert sie 
Synthese immer noch recht lange. Ich dachte das bekommen die langsam mal 
in hin

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>45MB Webinstaller wär mir schon zu groß. Und dann noch 2.5GB
>>runterladen?! Na danke. Und ich hab DSL...

Man kann auch wirklich an allem etwas auszusetzen haben.
Wenn dir 45MB zu viel sind bestell dir die DVD.

Außer daran hat man auch etwas auszusetzen? ;)

Autor: Thomas Pototschnig (pototschnig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier das "What's new" für alle, die es genau wissen wollen:
http://toolbox.xilinx.com/docsan/xilinx10/swcol/whatsnew.htm

Mfg
Thomas Pototschnig

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Leider wird immer noch kein Multicore unterstützt. Somit dauert sie
> Synthese immer noch recht lange. Ich dachte das bekommen die langsam mal
> in hin

WAS??? Und ich habe mich schon darauf gefreut, dass das Teil auf meinem 
Core 2 Duo dann etwas fixer laufen würde als auf dem Pentium 4. Na 
toll...

Autor: Blosssteller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<Aufgeblähte Software zeugt nicht gerade von Qualität.

Pappnase, mal g'schaut wie groß die einzelnen Verzeichnisse sind?:

Virtex5:  570 MB
doc:      250 MB
bin:      195 MB

Da ist nicht die Software aufgebläht, das sind Unmengen von Daten die 
bereitgestellt werden müssen. Zig Schaltkreisfamilien mit dutzenden 
Chips, bis ins kleinste beschrieben. Und das alles für lau, denn sollte 
man ein denkmal setzen.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Software war bisher völlig i.O. und ich denke, daß es auch jetzt so 
ist. Das ist ein gewaltiges und mächtiges Werkzeug für Null!

Meine obige Nörgelei betraf nur die Downloadzeit. Ich habe mir (wie 
schon bei 9.1) die DVD bestellt. Der Versand ist zwar nicht sonderlich 
preiswert, aber es lohnt sich durchaus!

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd G. wrote:
> ...aber es lohnt sich durchaus

30 Minuten leechen, Rohling für 1€, brennen 10 Minuten. Was kostet der 
Versand?

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sag es nicht gerne, aber ich habe keinen DVD-Brenner. Und nur für 
eine DVD aller Monate mal...?

Autor: Blossfrager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und wenn dir einer aus dem Forum ne DVD schickt, was würde dass 
kosten ?
2 Euro Porto? + Ein Rohling ? Könnte man ja mal Kumpel sein.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für dein Angebot, aber das Kind ist schon in den Brunnen gefallen.
 :-)

Gruß Bernd

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da ist nicht die Software aufgebläht, das sind Unmengen von Daten die
> bereitgestellt werden müssen.

Eigentlich wollte ich ja die Virtex 4 und 5 nicht herunterladen, aber 
wenn man die abwählt, wird der Download lediglich rund 200 Megabytes 
kleiner. Selbst wenn man sämtliche CPLDs und FPGAs abwählt, verliert man 
nicht annähernd ein Gigabyte.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nochwas, nebenbei: Grössere Virtex-FPGAs benötigen rund 5-10 GB 
Arbeitsspeicher - auf was für Computer wird da eigentlich entwickelt?!?

Autor: BlossEntwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und nochwas, nebenbei: Grössere Virtex-FPGAs benötigen rund 5-10 GB
>Arbeitsspeicher - auf was für Computer wird da eigentlich entwickelt?!?

Hier knüppelt man V5-50 Designs über ne 2GB Maschine, fühlt sich nicht 
anders an als ein S3E-1200 Design auf einer 2GB Maschine. Zumindest für 
diese V5 kann ich 5GB Minimum nicht bestätigen.

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir gestern das SP 3 dazu geladen und stelle fest, dass der 
Coregenerator immer noch keinen Spartan 3A unterstützt, z.B. keinen 
8b/10b
Coder/Decoder, den ich eigentlich nicht selbst niederschreiben wollte.
Es scheint so, als käme Xilinx vor lauter Neuerungen nicht mehr mit der 
Produktpflege hinterher.

Autor: villeicht: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kenne ich, nützt mir aber nichts, da ich mich aus irgendeinem Grunde 
dort nicht anmelden kann - bekomme nie eine Antwort mit Zugangskennung. 
:-((
Ich versuche es aber trotzdem gleich mal wieder.

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahhhh... heute war dort jemand zu Hause, jetzt kann ich reingucken! :-))

Autor: DAniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir heute den ISE Webpack 10.1 geladen. Leider grieg ich diesen 
nicht installiert. ich brauche eine Reg-ID. Es steht zwar eine Auf der 
Seite, aber wenn ich die eingeben, erscheint zwar im nächsten schritt 
ein auswahl kästchen fürs webpack, das ist aber grau hinterlegt und 
lässt sich nicht anklicken. (Das war bei dem Direktdownload der 
Webpack.tar)

Dann habe ich versucht, denn Installer zu benutzen, da habe ich auch die 
ID eingeben und konnte dann zwischen einigen Xiling produkten wählen, 
wobei dort das kostenlose webpack gar nicht dabei stand. Was mache ich 
da falsh? danke für eure antwort

Grüße

Daniel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.