mikrocontroller.net

Forum: Offtopic 32 Bit, wieviele MB/GB lassen sich adressieren?


Autor: T-h-o_m_as (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

in meinem Skript steht, dass sich mit 32 Bit max. 4 GB Speicher 
adressieren lassen.

Aber wie kann ich das rechnerisch zeigen?

Meine Überlegung ist die folgende:

2^(32)=4.294.967.296 Bit


Bit ---> Byte umrechnen
4.294.967.296 Bit / 8 = 536.870.912 Byte

Byte ---> KiloByte umrechnen
536.870.912 Byte / 1024 = 524288 KB

KiloByte ---> MegaByte umrechnen
524288 KB / 1024 = 512 MB

Ab hier sehe ich schon, dass es falsch ist, aber warum? Wie kann ich 
dann zeigen, dass mit 32 Bit max. 4 GB Speicher adressiert werden 
können?


Danke für eure Hilfe



Lg

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast schon richtig gerechnet, mit 32 Addressletungen kannst du
2^32 Stellen adressieren. Dies sind dann die 4G.
Wenn jede dieser Stellen 8 Bit Register besitzt, dann sind dies halt
4 Giga-Bytes.

Es kommt halt immer darauf an, was man damit adressiert.

Gruß Volker

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die kleinste direkt adressierbare Einheit der meisten Prozessoren ist
ein 8-Bit-Byte und nicht ein Bit. Deine Divison durch 8 entfällt also.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der erste Schritt stimmt nch, danach kommt der Fehler.

Es lassen sich 4.294.967.296 Bytes adressieren. Dein Fehler ist, dass du 
jedes Bit adressierst.

Dies ergibt dann die 4 GB

Autor: panzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas:
Kann es sein, dass Du hier im ziemlich falschen Forum postest?
Oder zahlst dafür, dass es Dir jemand umrechnet? ;-)

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Meine Überlegung ist die folgende:
> 2^(32)=4.294.967.296 Bit

Wieso Bit? Seit wann wird Speicher in Bit gerechnet? (Von den einzelnen 
Bits in FPGAs mal abgesehen ;-) )

Bei PCs und Mikrocontrollers wird normalerweise der Speicher in Byte
gerechnet. Also kann man mit einer 32bit Adresse auch grob 4 Gb (+paar 
Zerquetschte) adressieren. Aber Vorsicht, es gibt auch Adressierung von 
Datenworten mit 16Bit breite..... (z.B. AVR-Flashspeicher).

Die Speicherhersteller von DRAMS und SRAMS geben i.d.R. die Kapazität
in Bits an. Das muss aber nicht der Adressierung von "aussen" 
entsprechen.
Dazu muss man sich die Organisationsform anschauen.

<nicht 100% sicher>
Bei Festplatten wird auch nicht mehr in Bytes, sondern in Anzahl 
logischer Blöcke gerechnet. (Mit variabler Blockgröße) Das hängt glaub 
damit zusammen, dass bei IDE nur 16-bit Adressierung möglich ist. Dann 
werden 65535 Blöcke
mit jeweils ca. 512 Byte bis ??? Bytes adressiert.
</nicht 100% sicher>

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Addressierung von Festplattenblöcken ist ne Geschichte für sich...
Ganz früher wurde direkt Lesekopf + Cylinder + Sektor angegeben.
Später dann haben die Platten dem Bios gemeldet, sie hätten 255 
Leseköpfe, und das intern umgerechnet...
Inzwischen arbeiten die ATA Platten meist im LBA48 Modus, hier wird nur 
noch eine 48bittige Blocknummer verwendet, bei 512Bytes/Block sind das 
dann max. 144115188075855872 Bytes.
Sollte erstmal wieder ein bischen reichen, das ständige rumgehampel mit 
Kapazitätsgrenzen (letzte war bei 128GiB) wurd ja schon fast lästig.

Zur Umrechnung von Bytes -> Kilobytes gibts hier ne Tabelle:
http://xkcd.com/394/
"Kilo" bedeutet je nach Kontext immer mal was anderes... Neulich erst 
eine Werbung für nen Computer mit "0,99 GB Ram" gesehen...

Autor: fux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr seid heute aber ungewöhnlich geduldig ;) Ich hab damit gerechnet, 
dass er zur Sau gemacht wird :P

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fux wrote:
> Ihr seid heute aber ungewöhnlich geduldig ;) Ich hab damit gerechnet,
> dass er zur Sau gemacht wird :P

Die hatten ihren Spaß alle schon beim humanoiden Roboter rotfl

Autor: Smack Shaka (Firma: student) (smack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey liebe Leute,ich habe ein paar Fragen, die mir ganz stören. Danke für 
die Lösungen im Voraus!

1. wie wird die Daten im Speicher angeordent?

2. Wie wird der Speicher adressiert(angesprochen)?

3. Wo durch wird die die Größe des Adressraums eingeschränkt?

4. Was sind die Interrupts, wozu benötigt man sie?

5. Weshalb werden Prioritäten vergeben?

6. Wie werden Register gesichert beim Subroutinen-Aufruf,Kontext-Switch 
und Interrupt?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Smack Shaka wrote:
> Hey liebe Leute,ich habe ein paar Fragen, die mir ganz stören.
Du meinst du hast ein paar Fragen, die du auf einem Aufgabenzettel aus 
der Schule bekommen hast und nun beantworten musst?

Autor: smack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein,ich MUSS diese Fragen nicht beantworten aber ich soll zu meinem 
Verstehen beim Lernen!

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst lernen selber zu lernen, sprich selber Informationen 
zusammentragen zu können. Wikipedia erschlägt dich geradezu mit 
Informationen zu deinen Fragen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wikipedia hilft ihm nicht. Das zitieren schon seine Klassenkameraden. Er 
will sich mit einer anderen Formulierung abheben...

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lesen, verstehen, neuformulieren ;)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist zu anstrengend für die Generation STRG-C/STRG-V

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da versteh ich nicht, das die kaum Linux benutzen... markieren, mittlere 
Maustaste dahin wo's hin soll.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
omfg... studier was andres!

Autor: deris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahhhhh, sowas nervt.

Das versucht man "selber Informationen zusammen[zu]tragen" und man 
findet bloß dämliches Gequatsche von Leuten die berechtigterweise nicht 
helfen wollen aber dafür seitenweise Dreck schreiben und damit auch noch 
gut bei google indexiert werden. Wenn ich für jedes "... machs selber 
WIR helfen dir da bestimmt nicht..." das ich ertragen musste einen ct 
bekommen würde wär ich der verdammt noch mal reichste Mensch des 
Universums.

Sucht ihr euch mal ne Beschäftigung, und/oder lernt soziale Kompetenz 
(bezogen auf "omfg... studier was andres!")

Cheers

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
deris wrote:

> Sucht ihr euch mal ne Beschäftigung, und/oder lernt soziale Kompetenz

Selber.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.