mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie schnell ist ein LM317


Autor: Jochen Müller (taschenbuch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Leute

Ich baue gerade an einer LED-Steuerung, wobei eine ganze Menge kleine 
Module an einer gemeinsamen 2poligen Betriebsspannungsleitung liegen, 
die alle einen eigenen Controller haben, die ihre Daten über die 
Versorgungsspannung erhalten.
Dazu wird ein Datentelegramm mit ca. 20Khz auf die Versorgung geprägt, 
die Spannung liegt zwischen 8V und 12V.
Das klappt auch alles gut, momentan liegen einige Dioden in der 
Versorungsspannung, die dann über einen Transistor überbrückt werden und 
so die Modulation erfolgt. Von den Empfangsmodulen wird also die 
Ripplespannung auf der Versorgung ausgewertet.

Ich will das nun vielleicht noch bauteilmäßig vereinfachen und dachte 
daran , mit einem regelbaren Spoannungsregler die Spannung per 
Mastercontroller eben zwischen diesen 8 und 12V zu schalten. Wie gesagt 
mit ca. 20Khz und möglichst rechteckförmig. Ist dazu ein LM317 schnell 
genug? Oder flippt der bei sowas aus? Gibt es Regler, die das vielleicht 
können?
Maximaler Strom wäre so in der Gegend von 2Amp.

Gruiss
Jochen Müller

Autor: Christian J. (elektroniker1968)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

grundsätzlich sind solche Regler nicht dafür ausgelegt schnell gesteuert 
zu werden aber ich kann Dir sagen, dass der LM317 sehr schnell ist, eben 
wie jede Analogelektronik. Da ist einfach nur ein Längstransistor drin 
und der wird nur durch seine Transitfrequenz begrenzt die bei einigen 
Mhz liegen dürfte. Was wohl eher schlapp machen wird ist die 
Aussenbeschaltung durch C's, denn tau = R * C, wobei R die 
Ausgangsimpedanz ist und somit die Grenzrequenz festlegt. Das kann man 
aber alles durchrechnen. Möglicherweise wirst Du beim Lm317 auch 
Schwingungen haben.

Ich würde sowas mit einem einfachen Längstransistor machen, bei dem 
abwechselnd zwei Z-Dioden an der Basis durch Transistoren gegen Masse 
geschaltet werden durch den Controller. Dann zappt Dir die Spannung 
zwischen den beiden Zenerspannungen. Du musst dann nur aufpassen, dass 
immer eine der beiden Zenerdioden gescaltet ist, so haut Dir die 
Spannung mit einem Peak nach oben ab.

Oder google mal im Netz nach 1-wire Bussen wie da die Ansteuerung 
gemacht wird. Haben Bauteile wie das Knopfzellen-RAM von Dallas.

Gruss,
Christian

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
20 kHz könnte noch gehen, wg. hoher Schaltfrequenz ( Schaltverluste im 
Endtransistor ) sollte ggf. der Strom kleiner gewählt werden.

Gruss

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
=> Au, weia !
Schaltverluste im eigentlichen Sinn gibt's ja gar nicht, ist ja 
Analogregler !

Also, ausprobieren ...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist dazu ein LM317 schnell genug? Oder flippt der bei sowas aus?

Ich meine, die Schaltung ist jetzt nicht gerade umfangreich. Bau' sie 
doch einfach auf und experimentiere etwas.

Autor: Jochen Müller (taschenbuch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UPDATE:

Ich habe das nun mal mit einem L200 aufgebaut, der LM317 kann eh zu 
wenig Strom. Bei ca. 1,5Amp (nahezu) ohmscher Last schafft der es 
tatsächlich die Spannung von 8V-12V mit bis zu 40Khz zu modulieren, ohne 
das Recheck nennenswert zu verbiegen. Hätte ich echt nicht gedacht, aber 
das ist natürlich für mich klasse, denn bei 20Khz klappt die 
Datenübertragung (zumindest im Versuch) bisher tadellos.
Danke auch für die vorherigen Infos!

Jochen Müller

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.