mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage des Neulings - bitte nicht sarkastisch antworten!


Autor: Marc U. (forenklotz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gerne wissen welche Bestandteile an sich von Nöten sind, um 
das zu realisieren was ich vor hätte bzw. wie kniffelig da was ist!

Ich würde gerne ein einfaches AVI Video, in DIvX oder Xvid kodiert, von 
einer Flash Speicherkarte abrufen, das sagen wir mal 5 Min. lang ist und 
ca.50 MB groß und dabei eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel hat.
 Das Video soll ohne Zusatzbefehle etc. pp einfach abgespielt werden, 
wenn erkannt wird, dass sich da eines auf dem Flashspeicher befindet, es 
ist unter Garantie immer nur ein Video auf der Speicherkarte!
Und dieses Video soll dann als endlos Loop auf einem TFT abgespielt 
werden.
Gehen wir in dem Fall auch mal von den größeren TFTs aus ;P , wenn es so 
nicht geht dann auch gerne die kleineren 4"er.

Was muss ich da beachten??

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sowas fertig kaufen. So preiswert, schön (Gehäuse) und schnell 
(Bastel-Zeitaufwand) bekommst du das nie im Leben selbst zusammen 
gehäkelt.

schau mal in einschlägigen Baumärkten (ich hab neulich sowas im 
"Bauhaus" in Frechen gesehen). Die haben in den Regalen in Augenhöhe so 
ca. DINA5 bis DINA4 große LCD-Displays zwecks Präsentation von 
irgendwelchen "Baumarkt-Produkten". Da steckt genau eine Speicherkarte 
drin und dudelt die ganze Zeit die Vorzüge der Pinsel der Marke xx ab.

Alternativ sind möglicherweise einige "digitale Bilderrahmen" dazu in 
der Lage, bewegte Bilder abzuspielen


daß bzw. ob die genannten Geräte mit 6"-8" Bildschirmdiagonale eine 
technische Auflösung von 1280 x 720 haben wage ich heftig zu bezweifeln 
(wie klein sollen wohl die Pixel werden???). Geh also mal von einer 
geringeren Auflösung aus. Möglicherweise kann so ein Teil eine höhere 
Filmauflösung "interpretieren", vielleicht ist es aber besser, vorher 
eine Formatkonvertierung durchzuführen.

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe jetzt mal davon aus dass du auf eine Spezialschaltung 
anspielst. Wenn es nur darum geht ein Video abzuspielen, ohne Vorgaben 
darüber wie das passieren soll, dann nimmst du besser einen PC.

---

Kommunikation mit der Speicherkarte: Kriegt jeder µC hin.

Erzeugung des Monitorsignals: Entweder du findest einen Controller, der 
das "von sich aus" kann, oder du benutzt einen CPLD oder FPGA. Ein 
"normaler" µC ist damit von der Rechenleistung unterfordert und von der 
Geschwindigkeit überfordert.

Dekodierung und Rendering des Videos: Hier liegt das größte Problem. 
Dafür wirst du einiges an Rechenpower brauchen. Also eine Kombination 
aus:
- mehreren Controllern / CPUs
- CPU mit viel Rechenleistung
- spezielle Chips zum Video-Rendern, evtl. auch in die Controller/CPUs 
eingebaut
- FPGA, um diese Schaltung zu realisieren

Das automatische Abspielen ist kein Problem, muss nur entsprechend 
programmiert werden. Evtl ergeben sich daraus Vorgaben, in welcher Form 
das Video abgelegt wird (Dateisystem, Verzeichnisstruktur usw.)

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hatte mal eine sehr ähnliche Aufgabenstellung, dabei habe ich dieses 
Produkt gefunden:
http://www.xs-drive.com/de/digiviewer/

Hat eine verhältnismäßig gute Bildqualität (selbst auf einem 40" LCD, je 
nach Komprimierung). Er hat eine Auto-Play-Funktion, die auch dauerhaft 
gespeichert wird. Man kann noch die OSD-Funktion ausblenden, dann stört 
nicht einmal eine Einblendung des Titel beim Neustart der Schleife.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc U. wrote:
> Ich würde gerne wissen welche Bestandteile an sich von Nöten sind, um
> das zu realisieren was ich vor hätte bzw. wie kniffelig da was ist!

Vergiss es. Und als Anfaenger sowieso.

Autor: Marc U. (forenklotz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wo kriege ich nun wirklich ein paar gute her?
Ich such zwar finde auch...aber immer nur irgendwelche Video Decoder im 
Ausland - welcher Shop vertreibt denn welche mit dieser Auflösung?

Autor: Marc U. (forenklotz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die rege Unterstützung, ich werds mal gegenrechnen aber ich 
glaube ich komme dann auf den ersten Vorschlag zurück, es scheint 
nämlich wirklich größere digitale "Bilderrahmen" zu geben bis 15", bis 
12" gehts noch bis 150€ - selbst wenn ich das basteln würde, denke ich, 
würde ichs aber nicht so dünn hinbekommen ;P

Und die haben dann auch gleich noch einen Card-Reader integriert.
Und ja, manche erreichen wirklich schon die Auflösung XD

Autor: Marc U. (forenklotz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier dürfte es doch vorerst 
tun...http://www.schilder24.info/Shop/product_info.php?i...

1024x768
MPEG 1,2 und 4
sowie zwei kleine Stereoboxen
und 15" für 179 Piepen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.