mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lichtautomatisierung im Auto Coming Home Leaving Home + Lichtsteuerung (Fensterheber etc)


Autor: Morris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte für mein Auto eine Coming Home / Leaving Home Steuerung haben 
die eine komplette Lichtsteuerung beinhaltet.

Diese ganzen Nachrüstlösungen haben die beklopptesten Preise und 
irgendwie hat keine wirklichd as was ich will... In einem Nissanforum 
hatte ich mal zu jmd Kontakt der mir eine solche Steuerung bauen wollte 
aber irgendwie antwortet der nicht mehr...

Also dachte ich da wir nu ja son super neues Forum haben ist hier 
bestimmt jemand der mir helfen kann!
Ich habe folgende Anforderungen an die Steuerung:


- Coming Home Leaving Home (sollte bekannt sein sonst > 
http://de.wikipedia.org/wiki/Coming_Home_-_Funktion )

- Angesteuert soll die Funktion werden durch die Zentralverriegelung

- Außerdem soll ein Lichtsensor vorhanden sein, der die Funktion nur 
dann einschaltet wenn es dunkel genug ist

- Der Lichtsensor soll außerdem die Möglichkeit bieten bei vorhandenem 
Zündungsplus (also Auto = in der Regel an) das Licht zu regeln so, dass 
automatisch ein oder ausgeschaltet wird. Da sollte natürlich eine 
Hysterese (Ein/Ausschaltverzögerung) vorhanden sein damit das kein 
ewiges An und Aus gibt zb bei Schatten die auf den Sensor einwirken

- Es soll dann einen Umschalter geben, mit dem man zwischen 
automatischer Steuerung und manueller wechseln kann. Aber das ist wohl 
das kleinste Problem.

So das währen erst einmal die gewünschten Funktionen.
Zufrieden währe ich mit einem Schaltpan und einer Materialiste das würde 
ja schon reichen.



Außerdem hätte ich gerne noch eine Komfortblinker-Steuerung (antippen = 
3 mal Blinken) sowie eine Steuerung, dass wenn ich das Fahrzeug 
abschließe, die Fenster sich schließen.

Ich kenne mich halt leider nicht mit Mikroelektronik aus - super währe 
halt  wenn jmd das ganze für eine aufwandsentschädigung bauen würde.

Gruß
Morris

Gruß
Morris

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.emitel.de/Seiten_d/automotive.html

wenn das mal alles soo einfach wäre...

Autor: Verschenknix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> So das währen erst einmal die gewünschten Funktionen.
> Zufrieden währe ich mit einem Schaltpan und einer Materialiste das würde
> ja schon reichen.

Frag mal bei Deinem lokalen B*W oder dem Händler mit dem Stern, der hat 
das inkl. dem Auto. Nicht ganz billig, aber das ist die Nachrüstlösung 
ja auch nicht.

Autor: Borris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Diese ganzen Automotive Lösungen haben die beklopptesten elektrischen 
Eigenschaften und
irgendwie hat keine wirklichd as was ich will... In einem MC-Forum
hatte ich mal zu jmd Kontakt der mir eine solche Steuerung bauen wollte
aber irgendwie antwortet der nicht mehr... (ein möglicher Grund währe 
ein Verkehrsunfahl)

Also dachte ich da wir nu ja son super neues Forum haben ist hier
bestimmt jemand der mir helfen kann!
Ich habe folgende Anforderungen an die Steuerung:


- funktioniert im SUV so wie daheim am Breadboard

- Angesteuert soll die Funktion werden durch CAN

- Außerdem soll ein Tempomat vorhanden sein, der die Funktion nur
dann einschaltet wenn das Gaspedal gedrückt ist

- Die Bremse soll außerdem die Möglichkeit bieten die Geschwindigkeit 
bei vorhandenem
Geschwindigkeitspuls (also Auto = in der Regel brumm) zu regeln so, dass
automatisch eine Geschwindigkeit gehalten wird. Da sollte natürlich 
keine
Hysterie vorhanden sein damit das kein
ewiges Geschrei gibt zb bei Auffahrunfall und Absturz Gaspedal

- Es soll dann einen Umschalter geben, mit dem man zwischen
automatischer Steuerung und manueller wechseln kann. Aber das ist wohl
das kleinste Problem.

So das währen erst einmal die gewünschten Funktionen.
Zufrieden währe ich mit einem Schaltpan und einer Materiahliste das 
würde
ja schon reichehn.



Außerdehm hätte ich gerne noch eine Komfortlenk-Steuerung (antippen =
3 mal einparken) sowie eine Steuerung, dass wenn ich das Fahrzeug
abschließe, es in die Garage fährt.

Ich kenne mich halt leider nicht mit Mikroelektronihk aus - super währe
halt  wenn jmd das ganze für eine mihni aufwandsentschädigung bauen 
würde.

Gruß
Borris

Gruß
Borris

Gruß
Borris

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Borris,
dein Posting ist einfach nur arm, lass dich Einweisen... Idiot

Autor: Borris-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau so sieht es aus*g

aber das wird auch immer wieder so sein,weil immer wieder neue kommen*gg

Autor: cees (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag mal den Betreiber von der T4-wiki-Seite, der hat Ahnung von der 
Materie:

http://213.239.212.66/wiki/Hauptseite

Vllt. passt seine Lichtsteuerung schon auf das, was Du brauchst.

Autor: Morris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der schreibt mir net zurück es kann doch net so schwer sein sonne 
lichtsteuerung zu erstellen

Autor: Alexander Liebhold (lippi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Morris,

ich denke, so wild ist das rein von der Steuerung nicht.

Deine ZV-Pumpe erhält zum öffnen oder schließen jeweils nen 3-10s langen 
Puls.
Den könntest du schon mal anzapfen.
Ob du gefahren bist, kannst du doch einfach am Radio abgreifen 
(Zündplus, ist ja nur an, wenn Zündung auf Stufe 2).
Den Sensor (Photodiode) musst du in die Scheibe bauen und mit nem 
optischen Filter versehen, damit er nur Tageslicht detektiert und keine 
Straßenlampen und Scheinwerfer. Nach Strom-Spannungswandlung kommt nen 
Comparator mit Hysteres, der dir ab einem Helligkeitsgrad nen Signal 
liefert.
Zudem nimm noch den Türkontakt dazu, da mit du weißt, wann jemand nach 
der Fahrt aussteigt. (Licht soll angehen, wenn du Zündung ausmachst, es 
dunkel ist und die Tür aufgemacht wird. Jetzt wird bis zum Abschließen 
gewartet und dann ein Timer gestartet für die Ausschaltverzögerung.

Alles an nem Controller drann und Software schreiben.

Licht wird direkt nach dem Lichtschalter mit Relais gebrückt und fertig 
ist die Laube.

Gruß Alexander

Autor: Alexander Liebhold (lippi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtig sind nochEingangsfilter gegen Störimpulse auf dem Boardnetz und 
der Spannungsversorgen, sonst sind deine IC bald. Vorallem die 
Spannungsversorgung  EMV-Filter, damit du selbst keine Rückwirkungen auf 
das Netz gibst. Geschirmte Kabel verwenden, damit andere Signale nicht 
gestört werden und alles in nen kleines Metallkästchen.

Autor: -o-o-o-o-o-o-o-o-o- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich bin seit vielen jahren hardware-entwickler im automotive bereich und 
entwickle genau sowas. da ich als freiberufler agiere und derzeit etwas 
luft habe, kann ich dir dabei helfen. den stundenlohn den ich für 
gewöhnlich bekomme liegt zwischen 60 und 65 euro. Vom Zeitaufwand 
schätze ich so etwa 150-180 Stunden, da ich auf viele bereits 
implementierte Funktionen zurückgreifen könnte. Das ganze ohne EMV-Test 
und ohne Zulassung!! D.h. keine Nutzung im Strassenverkehr und auch nur 
bei geeigneten Licht- und Sichtverhältnissen.
nur mal aus reinem interesse: wie gross ist der zeitwert deines mobils??

mfg
-o-o-o-o-o-o-o-o-o-

Autor: Morris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ -o-o-o-o-o-o-o-o-o-
das währe mir dann doch etwas zu teuer da gibt es ja schon günstigere 
nachrüstmodule

@lippi2000
ja das prob is nur, dass ich nicht weiß wie ich son controller 
programmiere...im grunde sehe ich das ganze auch nicht als so 
kompliziert an das problem liegt beim programmieren :-(

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> das währe mir dann doch etwas zu teuer da gibt es ja schon günstigere
> nachrüstmodule

Wie so oft hier im Forum schon geschrieben. Dir wird keiner seine 
kostbare Freizeit günstiger zur Verfügung stellen. Also selber machen 
(und hier im Forum Fragen stellen) oder das Vorhaben sein lassen.

Autor: Morris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das verstehe ich ja :-(

ich werde mir nun mal bisl mikrocontroller programmierung ansehn

Autor: Hansi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es so einfach ist dann mach es doch selber...
Alles Kinderkram. Ingenieure sind eh alle überbezahlt.

Autor: captain.chaos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast schon mal die Seite gefunden ?

Ich weis zwar deine Preisvorstellungen nicht, ich glaube aber viel
billiger wirds nicht.
Auch wenn du jett anfangen willst mit Microcontrollerprogrammierung ( 
istr sicher eine geile Sache ) brauchst du Testplatinen + 
Programmiergeräte.
Da bist du schnell mal auf 200 Euro, je nach Ausführung.


Schau mal
http://www.auto-steuerung.de/htm/passat/passat.php

Wenn du dann programmieren kannst, programier ihn einfach um.

CC

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.