mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik >100MIPS uC einfache Ausführung


Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
kennt jemand einen uC welcher eine Leistung von über 100MIPS hat und 
dabei dennoch relativ einfach in der Ausführung und Preisgünstig ist. So 
ähnlich AT89C51AC3 wär schön. (Hersteller und Architektur egal).

Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es hiermit?:
http://www.hitex.com/str9-comstick/

Autor: Herr Lehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so am Rande:
Er schrieb: "eine Leistung von über 100MIPS"

Nun erklär mal Dein Posting...

Autor: MIPS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau ! Da fehlen 4 MIPS g

Autor: Herr Lehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"über 100"
Denk drüber nach...

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trottel gibt es, das muss man gesehen haben. Unglaublich. Oder besser: 
Herr Lehrer sie sind ein Vollpfosten!

Der OP weiß offensichtlich nicht, was er genau will. Ein ARM9 steckt 
bei Berechnungen (nehme ich auf Grund der vielen geforderten MIPS mal 
an) jeden 51er gaaanz tief in die Tasche. Zumal MIPS doch ein sehr 
schwammiger Performanceindex sind. Folglich: Schreiben, was man machen 
will, dann können vernünftige Antworten gegeben werden.

Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Nur so am Rande:
>>Er schrieb: "eine Leistung von über 100MIPS"
>>Nun erklär mal Dein Posting...
>>"über 100"
>>Denk drüber nach...

tz,tz...typisch Lehrer....anstatt konstruktive Vorschläge zu machen, nur 
über andere herziehen und meckern....

Autor: Herr Lehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, was regt Ihr Euch so auf?

Der OP hat exakt beschrieben, was er sucht. Und bekommt dann als 
Vorschlag genau das, was er nicht sucht. Das findet Ihr in Ordnung?
Ich habe das nur richtiggestellt, damit der OP nicht unnütz die Zeit mit 
so einem Blödsinn verschwendet.

>Der OP weiß offensichtlich nicht, was er genau will. Ein ARM9 steckt


Spekulation. Ich sage, er weiß ganz genau, was er will.


>bei Berechnungen (nehme ich auf Grund der vielen geforderten MIPS mal
>an) jeden 51er gaaanz tief in die Tasche.


So ein Blödsinn. Bei 8-Bit-Berechnungen steckt ein Silabs-8051 mit 
100Mips einen STR9 gaaanz tief in die Tasche.
Erst denken, dann schreiben.


Ein Forum ist das hier...

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
propeller chip ?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Leute, was regt Ihr Euch so auf?

Wer regt sich hier auf?? der Einzige der sich aufregt bist doch du....

>>Ich sage, er weiß ......

Aha, und was du sagst ist Gesetz??

>>Bei 8-Bit-Berechnungen steckt ein Silabs......

Das ist nun reine Spekulation von dir. Der OP hat davon nichts gesagt...

>>Erst denken, dann schreiben.

Du solltest deine Ratschläge erst mal selbst beachten...

>>Ein Forum ist das hier...

Das ist ein sehr gutes Forum hier, was allerdings auf so Oberlehrertypen 
wie dich gut verzichten kann.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AT91RM9200 ?

Autor: Herr Lehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>AT91RM9200 ?


Das ist eine Antwort, wie sie der OP erwartet hat.
Leider kapieren das viele hier im Forum nicht...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist eine Antwort, wie sie der OP erwartet hat.
> Leider kapieren das viele hier im Forum nicht...

Na toll und warum kam die nicht von dir?

Du hast bisher noch nicht einen sinnvollen Beitrag geleistet.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Danke erst mal die für die Antworten.
Ja der AT91RM9200 scheint ein seriöser uC zu sein. Jedoch BGA Löten 
macht immer wieder spass... --- immer schön brutzeln lassen ;D und das 
Ganze mal abgesehen vom PCB welches auch nicht auf 2 Layer (selfmade) 
realisiert weden kann.

zur Anwendung:
Ich habe im Sinn einen 3Phasen XXX-HZ PFC - 3Phasen 50/60HZ 
Welchselrichter/MPPT zu bauen (ca. 10kW). Da ich noch nicht genau weiss 
welche Algorithmen und welche Samplingfrequenz ich verwenden werde, habe 
ich mich entschieden nach einem etwas Leistungsfähigeren uC umzuschauen. 
Es ist mir bewusst das ein DSP/FPGA für diese Aufgabe besser geignet 
wäre, doch leider habe ich keinerlei Erfahrungen mit DSPs, ich würde es 
mit einem FPGA realisieren, währe da nicht eine Software namens Xilinx 
ISE......

Da dieser uC eine Leistung von 200MIPS hat könnte ich die 9 benötigten 
PWMs Softwaremässig generieren, da die wenigsten uC über 9 Timer 
verfügen. (Bitte argumentiert jetzt nicht über die Sinnbefreitheit 
dieser Idee :D).

Doch dank der BGA Ausführung dieses uC ist er für mich leider nur 
bedingt geeignet. Kennt jemand einen Leistungsfähigen uC der wirklich 
einfach in der Ausführung ist, und auch von Hand gelötet werden kann?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für einen 3-Phasen-Wechselrichter benötigt man 200 MIPS?

Jungejunge. Hut ab.

Autor: Izmir Übel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hamwa früher zu Fuß gemacht!

Autor: Drive-In Toaster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den AT91RM9200 gibt es durchaus nicht nur als BGA, sondern auch in einer 
PQFP - 208 Ausführung.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na denn mal viel Vergnügen und genügend Zeit.

Ich war vor ca. 10 Jahren auch mal an einer ähnlichen Entwicklung 
beteiligt, (3x400V 8,5kW 5..55Hz) das hat ungefähr 40 Mannmonate 
gekostet.
War allerdings für die Bahn, also mit EBA Zulassung.
Das Ding hat mit einem C166 gearbeitet.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist einen Tag zu spät.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für einen 3-Phasen-Wechselrichter benötigt man 200 MIPS?

>Jungejunge. Hut ab.

Ja in erster Linie hört sich dies schon ein bisschen übertrieben an. 
Jedoch war ich sowiso auf der suche nach einem leistungsfähigen uC (für 
allfällige spätere Projekte).
Anstelle jetzt einen speziellen uC zu verwenden mit 9 Timer verwende ich 
jetz besser einen schnellen und universell einsetzbaren.

Wenn ich die PWMs per Software genereiere (alle 500nS ein Interrupt oder 
so) benötige ich auf alle fälle >100MIPS.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da dieser uC eine Leistung von 200MIPS hat könnte ich die 9 benötigten
>PWMs Softwaremässig generieren, da die wenigsten uC über 9 Timer
>verfügen. (Bitte argumentiert jetzt nicht über die Sinnbefreitheit
>dieser Idee :D).

Wofür braucht man denn 9 PWMs? Ich komme auf drei :(
Bis zu welcher Frequenz möchtest du gehen?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was du in dieser Klasse findest, sind keine Microcontroller sondern 
Microprozessoren, die mit externem Speicher arbeiten. Und eher Router 
und Appliances im Auge haben.

Wenn's denn schon mit diesem etwas schrägen Ansatz sein soll: Oben gab 
jemand den Tip, mal den Parallax Propeller anzusehen. Wenn es einen 
vollintegrierten µC gibt, der das gesuchte ohne spezielle Hardware kann, 
dann dieser.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Na denn mal viel Vergnügen und genügend Zeit.

>Ich war vor ca. 10 Jahren auch mal an einer ähnlichen Entwicklung
>beteiligt, (3x400V 8,5kW 5..55Hz) das hat ungefähr 40 Mannmonate
>gekostet.
>War allerdings für die Bahn, also mit EBA Zulassung.
>Das Ding hat mit einem C166 gearbeitet.

Wow wow wow

40 Montate möchte ich nicht gleich investieren....

was war denn daran so zeitraubend?

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> was war denn daran so zeitraubend?

Nun, das war ja nicht nur ein Brettaufbau. Da sind natürlich auch die 
Zeiten für die mechaniche Konstruktion und die Erstellung sämtlicher 
Fertigungsunterlagen und 2 Prototypen mit enthalten.

Der Umformer enthält auch noch einen Wechselrichter für 230V 3kW.

In jedem Doppelstockwagen für Nahverkehrszüge steckt so ein Ding.

Die 5 Dual-IGBTs waren übrigens von Semikron (1000V 150A auf Kuhlkörper
mit < 0,1K/W).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.