mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB Programmierung, welches Board?


Autor: S!mply Red (bulb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich hab schon mal mit nem AT91SAM7S256 gearbeitet und hatte, während 
meiner Ausbildung den Auftrag eine Kommuniation zwischen dem 
Mikrocontrolle und dem PC über USB zu realisieren. Aus Zeitgründen hat 
man sich dann aber für einen UART Lösung entschieden.
Ich würde gerne mal Privat eine USB Kommunikation ohne FTDI, 
RS232-Wandlerchip realisieren.
Aus diesem Grund habe ich mich im Shop:
http://shop.embedded-projects.net mal umgesehen. Nun welches Board könnt 
ihr mir empfehlen oder habt ihr schon Erfahrungen diesbezüglich gemacht?
Zu welchem Board gibt es freien Sourcode für die USB Schnittstelle die 
in einem kostenlosen Kompiler kompiliert werden kann?
AVR oder ARM ist mir egal.

Danke für Eure Anregungen.

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stm32 primer

Autor: S!mply Red (bulb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Board hab ich im shop nicht gefunden.
Hat sonst niemand nen tipp?

Autor: Frank Götze (embedded-os)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Empfehlung ist die Atmel AT91SAM7... - Reihe schon wert.
Selbst richtige USB Stress-Tests können bestanden werden und Demo 
Source-code gibts bei atmel.com oder at91.com

Autor: Hunz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LPC2148 und diesen usb stack: 
http://wiki.sikken.nl/index.php?title=LPCUSB

warum nicht at91sam7? da gibts afair schon mehrere diskussionen im 
forum, für mich vor allem deswegen:
- das lpc datenblatt ist imho übersichtlicher und besser zu lesen
- DMA für alles mögliche inkl. uart & co, nicht aber für den 12MBit USB 
port (beim at91 - der lpc hat dma aufm usb) ist ja wohl total dämlich

aber: der lpcusb stack von oben kann noch kein DMA

Autor: Tobi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AT90USB Key, war meine erste Plattform mit USB Connectivity.
Source Code von Atmel taugt und du kannst dir recht schnell
Geräteklassen für deine Zwecke adaptieren.

Autor: S!mply Red (bulb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Tobi
Ist dieses Board im shop erhältlich oder wo?
Bitte poste doch mal den Link, danke!

Danke für euere Tipps

Autor: Tobi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die Produktsite von Atmel:
http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?t...

Bei Farnell für 30 Öken erhältlich:
http://de.farnell.com/1455078/halbleiter/product.u...

Autor: Tobi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Wenn du hilfe mit der Toolchain für GNU-Compiler brauchst
helf ich gerne weite.

Autor: S!mply Red (bulb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, werd das Ding dann mal bestellen und mich mal Dahinter klemmen.
Danke, werde gegebenfalls auf dein Angebot zurückkommen und 
gegebenenfalls tritt bestimmt ein ;)

Vielen Dank für eure Tipps und Meinungen.

Autor: Tobi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich noch vergessen habe zu erwähnen, auf diesem Board ist
ein Bootloader von Atmel, genannt "Flip", schon mit drauf.
Somit kannst du auf einen Programmer verzichten wenn das Debugen
für dich keine Rolle spielt.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ein Bootloader von Atmel, genannt "Flip",

"Flip" ist das Windows-Programm von Atmel, das die Daten zum 
USB-Bootloader sendet!

Autor: Tobi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah right, hab nur aufs windows icon geguckt als ich eben nachgeschauen 
wollte
wie der sich nennt :-)

Autor: Tobi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und obendrein kann ich auch kein "Deutsch", wie mein obiger post beweist 
;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.