mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR ISP mkII


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benutze einen AVR ISP mkII mit USB.

Damit möchte ich eine  Atmega128L mit 3V flashen.

Leider erfolglos. Geht das Grundsätzlich nicht?

Der Programmer wird ja mit 5V versorgt.
Auf meiner Platine ist am ISP 3 V.

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, es müsste gehen. Der mkII hat Levelkonverter.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du die richtigen Programmierpins des Mega128 benutzt?

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke schon, mit einem älteren ISP Programmer der einen seriellen 
Anschluß hat gehts.

Beim AVRISPmkII meint siehe Anhang...

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du betreibst den AVR Tatsächlich mit > 32 Mhz ? Das ist lt datenblatt 
unzulässig... Wenn nicht setz mal die ISP Frequenz runter die muss unter 
1/4 der Targetfrequenz sein.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AVR_ISP MkII muß über Pin2 des ISP-Ports mit Spannung im Bereich von 
1.8 bis 5.5V versorgt werden. Dies muß dieselbe Spannung wie die des zu 
programmierenden Controllers sein. Außerdem muß der Resetpin mit einem 
PullUp von 4k7 bis 10k an diese Spannung gelegt werden.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PIN2 = 3V
Resetpin ist 10K
Taktfrequenz habe ich auch niedriger probiert.

Leider keine Veränderung

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht die Taktfrequenz sondern die ISP Frequenz ? Hast du dich nur 
verschrieben ? Die musst du im AVR Studio im gezeigten Dialog 
einstellen.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja hab mich verschrieben, es ist die ISP Frequenz die runter gesetzt 
wurde.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann denn die Signature gelesen werden ?

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Du hast immer noch nicht auf die Frage von  STK500-Besitzer geantwortet.
Der ATMega128 wird nicht über MOSI/MISO programmiert.

MfG Spess

Autor: Rainer I. (raih)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hast Du an den MOSI/MISO Pins (PE0/PE1) evtl. einen RS232-Treiber hängen 
?
Der Pin PE0 wird für MOSI und RxD benutzt.
Wenn daran z.B. ein MAX232 hängt, so treibt dessen Ausgang gegen den 
MOSI-Ausgang vom ISP-MKII.

Ich hatte dieses Problem, dass ein alter serieller Programmer 
funktionierte, der neue ISP-MKII jedoch o.g. Fehler meldete.

Als Lösung zwischen MAX232-Ausgang und PE0 einen Widerstand in Reihe, 
den MOSI-Pin vom ISP-MKII direkt auf PE0.

Gruß,
Rainer

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ist das Ganze verdrahtet:

GND   6
Reset 5
Mosi  4 -> PE0
SCK   3
3V    2
Miso  1 -> PE1

Kein Pegelwandler

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.