mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 24V, 0.5 A mit Relais schalten


Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi leute !

ich will 12 Stück Relais schalten (24V und 0,5A)

Das ganze wird TTL Pegel betrieben!
Gibt's ICs zum "schalten" lassen der Relais (also 
Trans.schaltungen.....was ist zu beachten?)?

Gibts kompakte Relais mit Freilaufdiode?


Eine generelle Frage:

Am Releais (Kollektor) liegen schon die 5 V an und nur am "schalter" die 
24V oder?

Autor: Der Schubi (schubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibt's ICs zum "schalten" lassen der Relais (also Trans.schaltungen.....was
> ist zu beachten?)?
ULN2803

Kompakte Relais:
z.B. Omron
http://components.omron.eu/en/products/catalogue/r...

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort !

Wie kann ich die 24V (0,5A) jetzt anlegen?
Also das ganze kommt an eine Klemme -> Relais "angezogen" -> 24V sollen 
anliegen!

wie mach ich das ohne kurzschluss? ;)

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
_       o
| |      |
| |- - -  \
|_|      |
         o

Das soll nnur das Relais sein! o makiert die 2 Anschlüße am Gehäuse!

Wie mach ich das mit den 24 V?

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst ja etwas mit den 24V betreiben, z.B. einen Motor. Wenn du die 
24V dranlegst dann läuft der Motor. Nun öffnest du die Verbindung an 
einer Stelle und fügst den Kontakt des Relais ein. Wenn der Kontakt 
geschlossen ist dann läuft der Motor.
Hubert

Autor: Alexander Liebhold (lippi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ein Relais besitzt mindestens 4 Anschlüsse. Zum einen die 
Schaltkontakte (wie bei dir dargestellt) und den Schaltgeber.
Fließt durch die Spule im Schaltgeber Strom, wird der Schaltkontakt 
verbunden.

  O (+5V/0V)  O (24V IN)
  |           |
  -           |
 | |___________\
 | |            \
  -           |
  |           |
  O (GND)     O (24V OUT)

Du musst unbedingt auf den maximal zulässigen Strom achten. Dieser muss 
nämlich höher sein als der Einschaltspitzenstrom. Vorallem kapazitive 
Lasten stellen ein Problem dar. Bei einer nachgeschalteten Kapazität von 
1µF können leicht Einschaltspitzenströme bis 80A entstehen (Kondensator 
im nichtgeladenen Zustand stellt annähernd Kurzschluss dar). Dadurch 
werden die Kontakte beschädigt. Dein Relais würde nicht wirklich viele 
Schaltzyklen überleben.

Gruß Alexander

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was muss ich tun damit das nicht passiert?

Hät nen ULN2803 genommen und wär mit den ausgängen auf die Relais!

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch was: die schaltung von dir würde ja einen kurzschluß ergeben!?

Autor: Alexander Liebhold (lippi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An den 5V-Anschluss kommt vorher natürlich ein Widerstand zur 
Strombegrenzung. Bei den meisten Relais reichen 50-100mA aus. Es soll ja 
nur so viel Strom fließen wie notwendig.  An den 24V kommt die Last ja 
erst nach dem Augang.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.