mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Wireless usb


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte  mir ein wireless-usb Funkstrecke mit USB 1.1 oder noch 
besser 2.0 Standard bauen. Kennt da von euch einer ein fertiges 
Funkmodul der die Datenrate für von USB 1.1 schaft und eine Reichweite 
von ca. 10-20m hat.

besten dank im voraus

MArtin

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vergiss es

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp. Vergiss es. Träumer.......

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal blöd gefragt: Wenn du nicht mal abschätzen kannst, wieviel eine 
Funkstrecke schafft, wie willst du dann überhaupt etwas "bauen". 
Zusammenpappen klappt in den meisten Fällen nicht, man muss schon wissen 
was man tut...

Autor: Stromer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe in einem Fernsehberichterstatung von der CeBit gesehen das es 
wireless usb gibt. Google doch mal. www.google.de :-)

Autor: Stromer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na dann wart mal schön bis in de die nötigen frequenzen frei gegeben 
werden .... usb ist alles andere als trivial und er wills selbst bauen 
.... mal davon abgesehen gab es den thread schon ungefähr 3-5 mal hier

Autor: hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3,1 bis 10,6 Gigahertz       lach das wird niemals dafür frei gegeben 
und das ist auch gut so

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen Keyspan USB-LAN Adapter und W-LAN dazu. Wireless USB heißt 
nur so, das hat nur auf einer Seite USB dran.

Autor: Ulf. K (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mir nicht sicher: war "Wireless USB" nicht so ein Schlagwort von 
Cypress? Schau doch mal bei denen nach 
http://www.cypress.com/products/?gid=14&fid=65&cat... . Wir 
hatten mal einen Chip von denen im Einsatz, ich habe nie verstanden was 
das mit USB zu tun hat.

Autor: Joan P. (joan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt das Cypress Wireless USB, das ist aber nicht offiziell USB.. 
basiert auf 2,4GHz und hat auch nicht die von dir gewünschte Datenrate.

Da wär wohl Bluetooth eher was für dich, was es derzeit schon gibt.
Auf dem Papier 2MBit und 1-10m Reichweite...

Was kommt ist Certified Wireless USB.
Je nach Abstand bis zu 480MBit/s (cm/dm-Bereich).. 100MBit will man wohl 
schon auf 10m schaffen.
Frequenzen in Deutschland dann irgendwo um die 6-7GHz.. sind sogar schon 
frei gegeben seit Nov '07, wenn ich recht erinnere.
Weltweit ist das von 3,1 .. 10,6GHz vorgesehen.. halt in jedem 
Land/jeder Zone dann andere Kanäle usw. wegen der nationalen 
FQ-Tabellen.

Chips dafür gibts von Alereon, NXP, usw..
Die ersten Hubs solls man wohl in USA auch schon kaufen können.
Einfach mal nach Certified Wireless USB googlen.

Grüsse
Joan

PS: "selber bauen" g.. schnapp dir irgend eine Sorte Funkmodule (gibt 
ja genug Auswahl) und probier mit denen rum. Wireless USB kannste in ein 
paar Monaten bei Media Markt für 150€ kaufen.

Autor: Thosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da werden wohl einige Begriffe gemischt
wireless USB:
gibt es bereits für ca 100 Euro wird einch ein Stick am PC und ei 
Empfänger liefert wieder USB

Ultra Wideband UWB:
3 -10 GHz noch nicht freigeben da es bestehende Anwendungen tangiert

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thosch wrote:
> da werden wohl einige Begriffe gemischt
> wireless USB:
> gibt es bereits für ca 100 Euro wird einch ein Stick am PC und ei
> Empfänger liefert wieder USB

Wo gibts denn sowas? Mit USB Host dann auf der "Empfängerseite"?

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hellboy wrote:
> 3,1 bis 10,6 Gigahertz lach das wird niemals dafür frei gegeben

Soso. Das ganze nennt sich UWB und arbeitet mit so geringen 
Sendeleistungen, dass das Signal nach 10, 20 Metern im thermischen 
Rauschen untergeht. Damit stört es erst mal keine anderen Anwendungen.
Die Gesetze der Physik wird aber auch dieser Standard nicht umkehren 
weswegen die Leistung trotzdem da bleibt und sich bei großer Verwendung 
dieser Geräte der Rauschteppich u.U. ein paar dB anheben wird.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Sorry falls ich jetzt so ein altes Thema wieder hoch hole,
aber ich habe zur Zeit mit dem selben Problem zu tuen.

Ich soll eine drahtlose Kommunikation zwischen einem bestehenden
Mikrocontrollersystem und einem PC/Laptop realisieren.
Dies soll via Wireless USB erfolgen.
Ich soll einen Cypress-Chip verwenden.

Nun hab ich mich schon etwas umgeguckt und bei rs-online.com
die Chips bzw Module gefunden.

Stehe jetzt aber irgenwie auf dem Schlauch. Was soll ich nehmen,
ein Modul oder einen Chip? Worauf muss ich achten wenn ich so
ein Board entwickle.

Hat jemand sowas schonmal realisiert?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten ein Modul, da hat man viel weniger Arbeit. Gerade die 
HF-Sektion ist nicht besonders gut für Anfänger geeignet.

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sagen, die HF-Sektion ist überhaupt nicht geeignet für Leute, 
die nicht gerade jahrelange Erfahrung und einen großen Haufen 
Messtechnik besitzen...

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heißt, ich nehm einfach das modul und bau mir eine Platine mit
einer seriellen Schnittstelle und verbinde diese mit dem Modul.
So einfach?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So in etwa. Die Module haben aber SPI Schnittstelle, oder? Hatte vor 
einer Weile mal die Cypress Chips angeschaut...

Autor: Mathi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Cypress-Ships solltest Du aufpassen. Die entsprechen nicht der 
Spec durch das USB Implementers Forum, sondern sind eine eigene Spec 
durch Cypress. D.h. im schlechtesten Fall wird Dein System nicht mit 
anderen wireless usb-Systemen zusammenarbeiten.

Autor: Mathi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edit: Natürlich nicht bei den Cypress-Ships sondern Chips ;)

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such bei Reich*lt mal nach "wireless usb" und dann links die Gruppe 
"USB-Karten/ -HUB´s"

Autor: Galenus ein Reisender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,
ja es gibt z.B. von http://www.baycom.org auf der Seite ein USB Wireless 
Teil TNC damit und einem TRX könntest du eine Linkstrecke aufbauen. Wenn 
du unbedingt bauen willst könnte dir der Johannes dabei behilflich sein. 
Der TRX wäre auf 70cm Band und mit ein paar Milliwatt zu löten. Aber es 
wäre vielleicht sinnvoll das du da einen Amateurfunkklub besuchst die 
haben die Bauteile und die Software.

Autor: Achim F. (achim2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe für ein Testgerät ein Wireless USB Adapter von Siemens gekauft. 
Media Markt Preis 79€
Ich habe den Adapter in ein Gehäuse mit 3 Schaltnetzteilen, 1x USB 
Speicherstick, 1x USB / RS232 Adapter und ein Velleman K8055 verbaut
Die Reichweite von 10m kommt sogar hin wenn nichts im Weg steht. In 
unsrer Produktion ist die Reichweite ca 6-7m. Die Verbindung konnte auch 
"über" eine CNC Maschine aufgebaut werden ca. 5m
Auf jeden Fall ein nettes Spielzeug das ich eigentlich nur als 
galvanische Trennung benutzen wollte
Die Datenübertragung habe ich mit dem Speicherstick getestet und die ist 
teilweise extrem langsam, für die Kommunikation für RS232 und K8055 
reicht die Übertragungsrate auf jeden Fall

Autor: Daniel Stein (z-irgendwas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist aber keine transparente Funkverbindung für USB. Das ist ein 
proprietäres Funkmodul mit USB Schnittstelle.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.