mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CAN Abschlusswiederstand


Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen ich habe folgendes Problem

Ich habe 2 Steuergeräte die über CAN Komonizieren das Problem ist das 
Die beiden zwar ohne Probleme komunizieren aber die Referenzspannung in 
dem einen Steuergerät runter zieht (nur gott weis warum) Nun zum 
hauptproblem !!!

Habe festgestellt das in dem einen steuergerät 120 Ohm als 
abschlusswiederstand verbaut ist und in dem anderen ein 40Kohm ich 
staune das die komikation überhaupt noch funzt :D aber egal da ich die 
wiederstände nicht ändern kann wollte ich eine Galvanische trennung 
machen wo dan jeder seinen Passenden abschlusswiederstand bekommt quasie 
der eine einen 120 ohm und der andere nen 40 kohm.

Ich hatte an einen optokopler gedacht nur weis ich irgendwie nich wie 
ich das schaltungsteschnisch anstellen kann :( hat jemand ne idee ???

Ich danke euch schon ma im vorraus
MFG Rene

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fang mit den CAN-Grundlagen an. Klingt ziemlich konfus...

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es fehlen einige Informationen:

- high- oder lowspeed
- sind es reguläre CAN Teilnehmer oder Eigenbauten
- Welche Spannungsversorgung
- ......usw.

> aber die Referenzspannung in dem einen Steuergerät runter zieht

Welche Referenzspannung

Die Frage ist: passiert das durch Anschluss eines beliebigen CAN oder 
vielmehr fordert das andere Steuergerät etwas an, dass zu einem Fehler 
führt.....

> wollte ich eine Galvanische trennung machen wo dan jeder seinen
> passenden abschlusswiderstand bekommt

Das ist dann alles aber kein CAN mehr und ich glaube nicht, dass Dich 
das irgendwie weiterbringt......

Gruss Otto

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK hier die Daten :D

Busspeed ca. 850Kb/s
Beide Steuergeräte sind gekauft...sie komunizieren auch miteinander ohne 
probleme.

Das Problem ist das sobald eine Nachricht auf den Busgehaun wird, in 
einem Steuergerät die Referensspannung von 5 auf 4,5volt abfählt...was 
das für die werte bedeutet die mir da so angezeigt wird, brauch ich 
sicherlich nicht näher  erläutern :( Nur Müll

Deshalb wollte ich die beiden ja mit dem jeweils passenden abschluss 
wiederstand versehen. und galvanisch trennen !

Wie wäre es den Wenn ich nur 2 bustreiber dazwischen haue und dann den 
jeweils passenden Abschlusswiederstand dazwischen haue ??? was meint ihr 
???

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rene,

wenn die Steuergeräte gekauft sind und auch zusammen passen, dürfte das 
nicht passieren.

Du schreibst "sobald eine Nachricht auf dem Bus ist" - hast Du das 
verifiziert ?

Ist es so, dass wenn der CAN angeschlossen ist, noch alles in Ordnung 
ist und nur, wenn eine (bestimmte) Nachricht übertragen wird, die 
Referenzspannung zusammenbricht ?

Dann könnte es an der Aktivierung eines Schaltungsteils liegen 
(Aufwachen aus dem Sleep-Modus) und nicht am CAN selber.

Somit ist wahrscheinlich eines der Steuergeräte einfach nur defekt.

Jede Veränderung des CAN selbst ist nicht sinnvoll und keinesfalls die 
Lösung.

Gruss Otto

Autor: RalfC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rene,
ich gehe davon aus, dass Du einen High Speed Bus hast (850 kBit/s).

Bei den regulaeren CAN Treiberbausteinen muss der Bus an JEDEM Ende mit 
120 Ohm abgeschlossen werden.
Ich weiss das mit 100%iger Sicherheit, da wir mit CAN schon in der 
Automatisierung taetig waren.

Gruss
  Ralf

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Habe festgestellt das in dem einen steuergerät 120 Ohm als
> abschlusswiederstand verbaut ist und in dem anderen ein 40Kohm ich
> staune das die komikation überhaupt noch funzt :D

Kann schon passieren.

> Beide Steuergeräte sind gekauft...sie komunizieren auch miteinander
> ohne probleme.

Na dann ist doch alles ok.

> Das Problem ist das sobald eine Nachricht auf den Busgehaun wird, in
> einem Steuergerät die Referensspannung von 5 auf 4,5volt abfählt...was
> das für die werte bedeutet die mir da so angezeigt wird, brauch ich
> sicherlich nicht näher  erläutern :( Nur Müll

Doch, denn du hast immer noch nicht geschrieben, was "die 
Referenzspannung" ist.

> Deshalb wollte ich die beiden ja mit dem jeweils passenden abschluss
> wiederstand versehen. und galvanisch trennen !

Sind diese beiden Steuergeräte denn nicht dazu gedacht, so miteinander 
zu kommunizieren? Was sagt der Hersteller?

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Referensspannung dient dem Logger von AIM als Referensspannung an 
den Gebern...Temperatur usw. und diese schwankt im steuergerät laut PC 
aber nicht am Geber selber (habe ich mit ozilloskop überprüft)

Der logger kommuniziert mit einem Bosch Motorsteuergerät und laut 
Rücksprache mit AIM soll das woll kein Problem sein....Der harcken is 
das das Motorsteuergerät brand neu ist von Bosch und wir die ersten sind 
die die beiden so mit einander verbinden. es ist zum harre raufen Bosch 
verschränkt die arme und sagt alles ok und aim auch :( schon traurig 
weil beides zusammen einfach mal 8000€ gekostet hat :(

Ich poste mal das can signal vom Bosch motorsteuergerät ohne das etwas 
angeschlossen ist...sieht komisch aus

Ich poste och noch ma das signal wenn beide verbunden sind

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier noch das Signal wenn Boshc und logger verbunden sind sieht ok 
aus finde ich...was sagt ihr ???

Axo und die einstellung vom Oszi war bei beiden 500mv/Div
Deutlich zu erkennen is das die Spannung auf 3 Volt ansteigt und wenn 
der logger NICHT dran hängt und wenn er dran hängt dann geht er auf die 
üblichen 2,5V

Das sind genau die 0,5V die mir immer fehlen an Referensspannung fehlt 
wenn eine Nachricht auf den liegt !!! kann das die ursache sein ??? und 
wenn ja was kann ich dagegen tun ???

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rene,

nimm ein anderes CAN-Interface (Z. B. Elektronikladen CAN232 oder CANUSB 
- je ca. 100€) und prüfe jedes der Steuergeräte für sich.

Oszillografiere dann die Kommunikation.

Ich denke, dass der Logger ein Problem hat - hast Du evtl. zu viele 
Sensoren angeschlossen ?

Gruss Otto

Autor: Frank N. (arm-fan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wiederstand, quasie, Referensspannung, abfählt, harcken, harre raufen...

Au weia! Mir stehen die Haare da nur zu Berge. SCNR! ;-)

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben mit Bosch Tel und die meinten das der 120 Ohm wiederstand in 
den Kabelbaum gelötet werden muss...so did ham wa gemacht nun sieht das 
Signal gut aus...Nur das Problem das uns das AIM nur schrott anzeigt 
besteht nach wie vor :(

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast Du evtl. zu viele
Sensoren angeschlossen ?

Gruss Otto

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto wrote:
> hast Du evtl. zu viele
> Sensoren angeschlossen ?
>
Nein selbst wenn wir den Bosch prüfkabelbaum (nur spannungsversorgung 
und CAN) anschließen besteht das problem nach wie vor !!

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sooo wir hamms :D Software fehler von AIM um das Thema mal abzuschließen 
hier :D Danke an alle die mit mir hier lösungsvorschläge gesucht haben

Autor: Seppel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und willkommen in der CAN Terminierungs-Hölle

Du hast ne Stichleitung, das ist Mist. Bus-System heißt nicht Stern 
System, das haben die leute in der Auomotive Welt auch noch nicht so 
ganz geblickt, passive Sterne und so sind immer gut für schlechte 
Signale. Active Probe verwenden, mit Repeatern das ganze entkoppeln,... 
ist auch abhänging von Topologie und Terminierung, Drosseln,.... so gut 
wie allem.

Lies dir die Grundlagen zu RS 485 durch, die sind besser dokumentiert in 
Application Notes, ist auch Industrieware. Auch Microchip hat ein 
Seminar online, ganz informativ.

Seppel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.