mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Oszilloskop gesucht


Autor: fmmodulator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ICh suche ein Oszilloskop,
welches relativ billig und gut ist aber nit gebraucht
kann mir jemand weiter helfen

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: fmmodulator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibst nit noch mehr
in der richtung con so pi mal daumen 150 teuros

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 150€ bekommst du aber nichts gutes...

Autor: fmmodulator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
150 is nit die grenze so im dreh kann ruhig 170 sein

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke Benedikt wollte damit sagen, dass es in der Preisklasse
vor allem bei Neugeräten schlecht aussieht. Ausserdem kauft der
der billig kauft, zweimal.

In dieser Preisklasse gibt es nur billig, nicht günstig.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, so 300€ sollte man schon ausgeben, wenn man nicht nach einem Jahr 
ein neues kaufen will. Daher würde ich lieber ein gebrauchtes nehmen, da 
gibts für 100-200€ teilweise schon ganz gute wenn man Glück hat.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Umm... also mein altes Voltcraft-5MHz-Scope is klasse. Hat zwar keine 
Skalen an den Drehknöpfen und das Raster wackelt, aber ist handlich, war 
billig (günstig?) und reicht, um mal eben zu gucken, ob ein Quarz 
schwingt oder so.

Autor: fmmodulator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um ma eben so zu gucken is bei mir nit drin sind meistens prototyp 
schaltrungen die müssen en bissl was aushalten

Autor: fmmodulator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
damit meine ich dass die messwerte eine zeitlang überwacht werden da 
wärn en datenlogger nit schlecht

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> in der richtung con so pi mal daumen 150 teuros

Für deine 150000 Euro bekommst du schon ganz ordentliches
High-End-material ;-)

Autor: Lötkünstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal bei Ebay.
Ebay-Artikel Nr. 350006240692
für 299 Euronen kann man eigentlich nicht meckern.
Bei Ebay tummeln sich ab und zu auch ein paar preiswerte Händler.
Hameg ist für den kostengünstigen Einstieg ganz gut geeignet.
Bei Gebrauchten wäre ich vorsichtig weil der Zustand meist
unbekannt ist.

Lötkünstler

<Mit der Lizenz zum löten>

Autor: HannsW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hätt ein Heathkit rumstehen.
ist ein Zweistrahler. Röhre ca 7,5cm du

Model IO-10  oder 10-10.

Daten habe ich nicht darüber.

wäre das evtl was für Dich

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde dir bei deinem Budget schwer zu nem gebrauchten Gerät raten, 
da bekommt man eindeutig mehr fürs Geld. (Hat wohl damit zu tun, dass 
Firmen ohne gross aufs Budget zu achten stets teure Neugeräte kaufen und 
die dann schon ein paar Jahre später massenweise auf den Occasionsmarkt 
werfen, wo dann natürlich der Preis einbricht.)

Für 150 EUR sollte gebraucht ein sehr anständiges Gerät drinliegen, mit 
den gesparten Euros kannst du dir dann gleich noch eine Tastatur mit 
Satzzeichen, sowie eventuell einen Duden leisten :-)

Autor: fmmodulator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Duden hab ich sogar 3........

VOn Satzzeichen halte ich nit viel.  :-)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe mir das hier
Ebay-Artikel Nr. 300206821987
gekauft und bin sehr zufrieden. Hätte zwar noch den einen oder anderen 
Verbesserungsvorschlag, aber bei dem Preis...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.singer-elektronik.de

Die verkaufen gebrauchte und getestete Messgeräte zu vernünftigen 
Preisen.

Autor: Lötkünstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(Hat wohl damit zu tun, dass
>Firmen ohne gross aufs Budget zu achten stets teure Neugeräte kaufen und
>die dann schon ein paar Jahre später massenweise auf den Occasionsmarkt
>werfen, wo dann natürlich der Preis einbricht.)

Firmen können sich ihr Equipment subventionieren lassen.
Das geht aber nur bei Neuanschaffungen und wenn eine Mindestinvestition 
getätigt wird.Das ist der Grund.

Lötkünstler

<Mit der Lizenz zum löten>

Autor: Gerd Gerd (gege)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde Dich mein Hameg 203 interessieren? 1. Hand, 2x20MHz, wenig 
gebraucht, ca. BJ 1980, ohne Meßkabel.

Gruß

Gerd.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.