mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Praxistips zur Sicherheit von Devboards


Autor: Mario D. (boiler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich hab hier ein Microcontroller Devboard und würde gerne das ganze vor 
Schaltungsfehlern absichern. Ein Beispiel wäre mit einem TTL Ausgang 24V 
zu schalten. Was für Praxistips könnt ihr geben wie ich das angehen 
soll?

Vielen Dank!
Gruß Mario

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieleicht einfach keine 24V ans Board, stattdessen einen Logic Analyzer.

Autor: Mario D. (boiler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So einfach ist es leider nicht ;-) Ich möchte schon eine Beispielfall 
mit angeschlossener Peripherie durchspielen. Die 24V werden z.B. als 
Schaltsignal mit 10mA verwendet.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na das ist mal ne aussage. du hättest auch schreiben können: ein anderes 
beispiel wäre es eine analoge spannung mit einem adc zu erfassen.
da weiss auch kein mensch was genau du vor hast.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

naja, da da sowieso irgendwas dazwischen hängen muß (Treibertransistor 
o.ä.) da Du die 24V nicht direkt mit dem TTL schalten kannst, gibt es ja 
zwangsläufig auch einen Basiswiderstand o.ä., der am Ausgang hängt.

Falls Du befürchtest, daß Deine extern Schaltung irgendwie die 24V zum 
TTL-Ausgang durchreicht, hast Du bei deren Planung Fehler gemacht.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In SPS-en nimmt man für 24V-IO gerne Optokoppler am Eingang und Relais 
oder Opto-MOS (AQY212) am Ausgang.

Damit ist der MC rundum geschützt.

Und wenn man trotzdem nen IO durchschießt, laufen alle anderen immer 
noch.


Peter

Autor: Gerd Gerd (gege)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

uP-Eingägne zu fremdversorgten Systemen sichere ich so:

am uP-Eingang Pull-up zu (bei mir) +3,3V
von uP-Eingang nach aussen (Schottky)-Diode mit Anode an uP-Eingang.

Damit kann die externe Schaltung den Eingang nur nach Masse ziehen, 
Überspannungen werden geblockt.

Achtung schützt nicht gegen negative Eingangsspannungen

Komfortabler sind Oprokoppler.

Gruß

Gerd.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.