mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Störungen im Verstärker mit Ringkerntrafo ?


Autor: M.S.D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hab vor einer Weile (also ca. 1 Jahr) mal einen 4 - kanaligen 
Verstärker mit TDA2030A aufgebaut. In letzter Zeit lief er an zwei 
Steckernetzteilen mit je ca. 5W. Im späteren Betrieb (mit Ringkerntrafo) 
sollte der Verstärker
ca. 4 * 15 W liefern.

Bislang war der Verstärker nur im provisorischem Betrieb, also ohne 
Gehäuse.

Das ganze Ding ist auf Lochrasterplatinen aufgebaut und funktioniert 
eigentlich sehr gut. Der Schaltplan entspricht dem aus dem Datenblatt 
für einen Verstärker mit symmetrischer Versorgung.

Jetzt wollte ich das ganze Geraffel mal in ein Gehäuse packen, leider 
komm ich dabei in den Umstand, den Ringkerntrafo mit 120VA bei 2*12V 
direkt unter die Verstärkerplatine packen zu müssen.

Könnte es sein das der Trafo ein Brummen oder andere Störungen in die 
Verstärkerkanäle einstreut ? Oder sollte ich lieber gleich ein externes 
Netzteil vorsehen ?

Danke im Voraus

M.S.D.

Autor: Schwurbl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast doch eh einen fliegenden Aufbau: Probier's halt aus.

Aber nachdem Du eh einen Ringkerntrafo einsetzt, der ja eben schön 
streuungsarm ist, halte ich das für unkritisch. High End ist's ja eh 
nicht.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

könnte sein, wird wahrscheinlich auch sein.

Magnetfelder induzieren Ströme in den Leiterbahnen (Verbindungsdrähten). 
Das gibt dann mehr oder weniger starkes 50Hz-Brummen, daß man nicht 
wieder los wird.

Magnetische Störungen lassen sich nicht abschirmen, zumindest mit 
Hausmitteln nicht.
Trafo neben den Kram mit dem nötigen Abstand. Extern ist eigentlich 
ungünstig, die Spitzenströme erfordern relativ große Querschnitte, wenn 
Du nicht Maximalleistung verschenken willst bzw. der Klirrfaktor bei 
größer Aussteuerung unnötig ansteigen soll.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: M.S.D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie groß müsste der Abstand zwischen Platine und Trafo in etwa sein ?

Wenn ich Zeit habe werde ich mal in den nächsten Tagen den Trafo 
anklemmen und  mal etwas testen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.