mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bleiakku mit Schaltnetzteil laden?


Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als ich mir mein Schaltnetzteil (Manson SPS9400) gekauft habe, war bei 
der Artikelbeschreibung eine Bemerkung, dass man mit diesem Netzteil 
keine Bleiakkus laden darf/soll.

Warum?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil das Netzteil keine Strombegrenzung hat. (Mal angenommen, dass du 
die richtige Spannung einstellen kannst.)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann auch sein, dass das Netzteil nicht Volllast auf Dauer aushält. 
Schliesslich wird in die meisten Anwendungen (Funk, Audio) der 
Maximalstrom nur kurzzeitig benötigt.

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es liefert 40A dauer und 43 kurz.

Ich habe vermutet, dass der gepulste Strom etwas am Akku anrichtet.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es liefert 40A dauer und 43 kurz.

Steht das so im Beipackzettel, oder hast Du das ausprobiert?

> Ich habe vermutet, dass der gepulste Strom etwas am Akku anrichtet.

Der Strom ist gar nicht gepulst. Intern wohl, aber an den Klemmen liegt 
eine sauber stabilisierte Spannung an.

Ich habe 2 Jahre lang einen Bleiakku (auf einem Segelboot) mit einem 
Schaltnetzteil geladen. No problem, aber man muss ein bisschen ein Auge 
drauf haben.

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mehr als 43,5A gibt das NT nicht her, dann greift der 
Überlastungsschutz. Allerdings hat sich das NT bei mir noch nie wegen 
Überhitzung abgeschaltet und der Lüfter hat nur einmal schneller gedreht 
als sonst. Das war, als ich meinen selbstgebauten Schnellkocher 
betrieben habe, der hat etwa 500 Watt gezogen. Sollte also zum Laden 
geeignet sein, oder?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Laden von großen Akkus, die bei dem hohen Strom nicht zu heiß 
werden. Kannst du die Spannung am Ausgang einstellen?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.