mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik myAVR oder STK500


Autor: Simon E. (else)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich interessiere mich sehr für die Mikrocontroller-Programmierung und 
habe mich auch bereits in das Thema ein wenig reingelesen.

Da ich mich nun nicht mehr nur in der Theorie damit beschäftigen möchte, 
stellt sich mir die Frage, welches Board ich mir holen soll. Ich habe 
bereits einiges vom STK500 gelesen und auch hier im Forum nach Beiträgen 
gesucht, insgesamt scheint es ein sehr gutes Board zu sein.

Andererseits bin ich am überlegen, ob es direkt 70 EUR sein müssen und 
zum Basteln, Ausprobieren bzw. Einstieg nicht auch ein billigeres Board 
ausreicht. Ich bin auf die Seite von myAVR gestoßen und habe gesehen, 
dass dort auch günstige Bausätze - die natürlich vom Funktionsumfang 
gegenüber dem STK500 ein wenig eingeschränkt sind - angeboten werden.

Meine Frage: Lohnt es sich, lieber direkt in das STK500 zu investieren? 
Ist das Board für einen absoluten Anfänger (habe schon programmiert, 
jedoch nicht so hardware-nah) zu empfehlen? Was mich ein wenig an dem 
Board stört ist die R232 Schnittstelle. Was, wenn mein zukünftiger PC 
keine mehr hat? Gibt es Adapter auf USB?

So wie ich es verstanden habe, ist SySi mehr als ein Anbieter für die 
Boards und liefert auch Anleitungen bzw. Schulungsunterlagen mit 
entsprechender Didaktik. Sind die hilfreich? Oder kann man es auch gut 
ohne diese lernen.

Fragen über Fragen...

Danke!
Simon

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dir am Anfang der Mega8 , 48, 88, 168 ausreicht, dann ist der 
günstige LPT-MyAvr sehr zu empfehlen. Selbst bei Eigenbauten mit anderen 
AVR´s kann das MyAVR-Board als LPT-Programmer benutzt werden.

Obwohl ein STK500 nicht zu verachten ist !!! Mir persönlich gefällt 
dennoch das MyAvr besser als das Pollin Board.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das stk500 kann im paralelmodus programmieren.

nur so bekommt man verfuselte fuses wieder hin.    ;-)

Autor: Simon E. (else)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten. Ich glaube am Anfang wird mir wohl ein kleiner 
Prozessor reichen... oder?

@Gast2: Heißt das, dass ich das myAVR auch tot kriegen und nicht ohne 
weiteres Zubehör wiederbeleben kann?

Was haltet ihr eigentlich von "mikroElektronica" [1]? Beim derzeitigen 
Dollar-Kurs ist das doch vielleicht auch interessant.

Gruß
Simon

[1] http://www.mikroe.com/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.