mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lautstärkeregelung mit Digitalpoti


Autor: Manuel Rauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Frage,
und zwar müssen wir an 4 einfachen KFZ-Lautsprecher die Lautstärke 
regeln (max 10 W). Leider kann ich nicht vor bzw. am Verstärker etwas 
regeln, sondern muss es auf der Lastseite machen. Habe ein 50 K Poti 
eingebaut (4W), was super funktioniert. Nur Leider brauche ich das ganze 
als Digtialpoti. Nun finde ich leider keine Digitalpotis mit der 
entsprechenden Leistung. Hat da jemand ein Bauteil bzw. eine Idee, wie 
ich die sonst regeln könnte (viel. Digipoti und FET oder so).

Würde mich sehr über eine Antwort freuen

Mit fruendlichen Gruessen

Manuel Rauber

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir würde da jetzt nur Diskret aufbauen einfallen. Oder du nimmst ein 
Motorpoti. Vielleicht ist das ja eine Alternative.

Sebastian

Autor: Suleiman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
motorpoti?!

Autor: Manuel Rauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinst du mit "Diskret aufbauen"?

Gruß Manuel

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poti mit Elektromotor als Antrieb?

Autor: Marcus W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poti mit nem Schrittmotor stellen ;)

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Poti mit Elektromotor als Antrieb?
mit Schrittmotor bestimmt :)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde über einen Weg nachdenken, die Lautstärke vor der Endstufe 
zu steuern, alles andere ist nicht zu empfehlen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich würde über einen Weg nachdenken, die Lautstärke vor der Endstufe
>zu steuern
würde ich auch machen, aber es gaht nicht immer.
Wenn er mal angenommen nur ein ausgang hat, und hat da 4 lautsprecher 
angeschlossen. und er will die Lautstärke EINZELN vom jedem Lautsprecher 
regeln.
Ist natürlich schwachsinnig, aber mit fällt nichts anderes ein, warum 
man die Lautstärke vor dem Verstärker nicht regeln könnte! ;)

Autor: Marcus W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer auf solche Ideen kommt legt sowieso keinen Wert auf die 
Klangqualität oder auf die Energieeffizienz von dem System.
Einfach billig paar Potis drankleben und gut is :D

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10Watt-Potis kauft man aber nicht an jeder Ecke und Heizungen zu bauen, 
die mit Elektroenergie respektive Sprit laufen, ist widersinnig.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel Rauber wrote:
> Hallo,
>
> ich habe eine Frage,
> und zwar müssen wir an 4 einfachen KFZ-Lautsprecher die Lautstärke
> regeln (max 10 W). Leider kann ich nicht vor bzw. am Verstärker etwas
> regeln, sondern muss es auf der Lastseite machen.

Und was genau zwingt dich zu diesem elektrotechnischen Unsinn?

Autor: Manuel Rauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrotechnischen Schwachsinn hin oder her,

ich habe ein Funkgerät mit einem nicht Regelbaren Ausgang (im Funkgerät 
rumschrauben geht definitiv nicht). Dieses hat einen festen nicht 
regelbaren Lautsprecherausgang. Da ich dort aber einen geregelten 
Lautsprecher haben muss und dieser von mehreren Orten gesteuert werden 
können soll, habe ich an einen digitalen Poti über µC angesteuert 
gedacht.

Freundliche Gruesse

Manuel Rauber

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, mit Motorpoti meinte ich ein Poti, das von einem Motor angetrieben 
wird. Sind eigenltich nicht unüblich als Lautstärkeregler von 
Stereo-verstärkern.
In der Leistungsklasse wird man sowas aber wohl selbst aus Poti und 
Motor zusammenzimmern müssen.
Diskret aufbauen heißt diskret aufbauen... So ein Digitalpoti besteht ja 
auch nur aus Transistoren und anderen Bauteilen. Halt fertig auf einem 
Chip. Wenn du das Ding selbst aus einzelnen Transen aufbaust kanns DU 
bestimmen, wie viel Leistung die Schaltung abkann.

Aber Mist ist beides.
Mach nen Digitalpoti als Spannungsteiler und geh mit dessen Ausgang auf 
einen weiteren (am besten ClassD, also digitalen) Verstärker. Ist zwar 
auch nicht schön, aber so verbräts du keine 10 Watt.
Nebenbei ist die Regelung über ein Poti zwischen Amp und Lautsprecher 
auch akustisch schwachsinn, da du damit den Frequenzgang des 
Lautsprechers total verbiegst. Wird dir in deiner Anwendung zwar egal 
sein, wollte es aber gesagt haben ;-)

Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.