mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Moralisches Problem


Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halloechen,

Ich arbeite in Australien als HW Engineer fuer eine Firma die ein 
elektronisches Geraet herstellt. Es handelt sich um ein Display fuer ein 
Gabelstapler und kann jedoch auch Bremsen loesen bzw aktivieren. Unser 
Management moechte nun verschiedene Zertifizierungen durchfuehren und 
dazu sind auch EMV Tests noetig. Unser Manager hat der externen Test 
Firma unser Geraet nun als harmloses Display "verkauft" und mich 
angewiesen das Ganze ein wenig zu organiseren und bei technischen Fragen 
zur Verfuegung zu stehen.

Ich habe nun aber Probleme das Ding als "harmlos" zu verkaufen speziell 
ohne einen Immunitytest der sicherstellt das die Bremsen nicht 
unbeabsichtigt aktiviert / deaktiviert werden koennen.

Hat jemand soetwas schon mal erlebt oder einen Tip. Bin relativ neu in 
Australien und kenn mich auch nicht mit der Haftung aus.

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versteh zwar nicht, was ein Display mit Bremsen zu tun hat, aber 
sollte mir auch egal sein.
Hör auf dein Gewissen!!! ...und sei dir bewußt, dass wenn jemand zu 
Schaden kommt, du vielleicht dran Schuld hast.
Ob das moralisch vertretbar ist, musst du selber wissen.

Welchen SIL Level hat das Gerät? Fehlfunktionen können immer auftreten.

Autor: B.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Daniel Duesentrieb
Also wenn du es machst, dann mach es richtig ... zeigt die Erfahrung.

Wenn du wissen möchtest ob das erweiterte Display EMV verträglich ist 
sollte das auch getestet werden. Sonst wär es ja doch irgendwie sinnlos.

Autor: Seppel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also ich kenne mich nich wirklich mit dem Thema Sicherheit aus, aber ich 
würde mal sagen das sowohl die HW wie auch die SW entsprechend getestet 
sein müssen. Funktionalität(SW), Fehlerbehandlung, Vibration, Emmission 
Immission,....

Und die Immunität muss auf jeden Fall gegeben sein, wenn das Display 
diesbezüglich ausgelegt ist, vergiss es. Denke mal ihr setzt ein 
Touchscreen ein und wenn mich nicht alles täuscht gehen die Abgänge der 
Widerstandsmatrix direkt auf den Contoller. Wenn Du da mit HF rein 
dampfst kippen vielleicht sogar Bits im Controller.

Alles was von extern in das Gehäuse geht muss man beachten.

Seppel

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Bediengerät sicherheitskritische Funktionen bedienen soll, und 
dies
direkt tun kann, muss es getestet werden.

Denk mal an folgendes Hororszenario:
Der kleine Dennis, 2 Jahre alt, besucht seinen Papa, der mit tollen
Gabelstaplern arbeitet. Papa legt die Bremse (per Display) ein und tobt 
mit
Dennis um den Stapler herum. Der steht abschüssig vor einer Wand.
Dennis ist gerade zw. Stapler und Wand als sich plötzlich die Bremse 
löst...

...ganze Familie in Unglück gestürzt - und warum?


Also ich würde sagen, das Gerät muss entweder komplett getestet werden, 
oder die sicherheitskritischen Funktionen werden in ein kleines 
Extra-Steuergerät ausgelagert, welches natürlich auch getestet werden 
sollen. Da würde ich den Manager auch nicht aus der Verantwortung 
rauslassen.

Will der Manager nur seine Fehlentscheidung vertuschen - seinem Chef 
gegenüber? Vielleicht kannst du auch seinem Chef gegenüber ein paar 
Andeutungen machen. Kommt oftmals gut an, wenn Leute über den Tellerrand 
hinaus denken und Probleme aufzeigen...

Autor: Hmmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es sich um ein elektrisch betriebenen Stapler handelt könnte man 
damit höchstwahrscheinlich nur die Feststellbremse 
aktivieren/deaktivieren.
Weiterhin könnte man damit noch einstellen, wie stark die Ausrollbremse 
anspricht aber eines wäre sicher es gäbe immer noch eine Mechanische 
Bremse.

mfg...

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz wrote:

>
> Denk mal an folgendes Hororszenario:
> Der kleine Dennis, 2 Jahre alt, besucht seinen Papa, der mit tollen
> Gabelstaplern arbeitet. Papa legt die Bremse (per Display) ein und tobt
> mit
> Dennis um den Stapler herum. Der steht abschüssig vor einer Wand.
> Dennis ist gerade zw. Stapler und Wand als sich plötzlich die Bremse
> löst...
Na ja, ein Gabelstapler steht abschüssig (in einer Lagerhalle?) vor 
einer Wand und der Fahrer tobt mit seinem Kleinstkind drumherum. Bißchen 
weit hergeholt, nicht wahr?

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, so ganz anders wie deutsches Recht dürfte australisches Recht 
nicht sein.

Und im deutschen Recht ist es eigentlich ganz einfach:

Wenn etwas passiert und ein Staatsanwalt kann Dir nachweisen, dass Du an 
der "Vertuschung" aktiv beteiligt warst, dürfte die Grenze der 
Fahrlässigkeit hin zum Vorsatz überschritten sein.

Aber wie schon andere geschrieben haben: Die Frage hast Du Dir schon 
längst selbst beantwortet. Du hast offensichtlich starke Bauchschmerzen 
bei der Geschichte. Also hör auf Deinen Bauch. Der hat in diesem Fall 
recht.

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal vielen Dank fuer die vielen ernstgemeinten Kommentare...

Also die Applikation ist ein Gabelstapler aber auch welche die mal eben 
einen Kontainer heben koennen. Das Geraet kann Ignition (Zuedung) und 
Crank (Anlassen) unterbrechen bzw verhindern. Sollte das im Betrieb 
unbeabsichtigt passieren kann es halt brenzlig werden, denn es gibt 
Gabelstapler die recht apruppt stoppen falls Ignition unterbrochen wird.

Heute grosses Meeting gehabt und alles ist nun OK. Die EMV Bude und auch 
unser Management hat die Problematik erkannt. Wir werden nun Immunity 
Tests machen und diese Ausgaenge ueberwachen. Sollte es zu einem 
unkontrollierten Schalten dieser kommen faellt das Geraet definitiv 
durch.

Damit kann ich auf jeden Fall sehr viel besser schlafen.

Schoene Gruesse aus Melbourne... Das hier ist ein wirklich tolles 
Forum... Danke nochmals...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.