mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC ist Trumpf?


Autor: Richard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy Leute

Vl ist ja die Serie „PIC ist Trumpf“ aus der Zeitschrift EAM bekannt.
Ich wollte Fragen ob man davon die komplette Serie bekommen kann... die 
ersten 5 Artikel währen auch schon sehr hilfreich. Wegen der ersten 
Platine, der Einführung usw.
Nachdem es die Zeitschrift ja nicht mehr gibt ist es eher schwer über 
den Verlag dazu zu kommen. Aber ich hoffe, dass jemand weis wo ich die 
Artikel herbekommen kann.

Habe erst vor kurzen mit der Mikrocontroller Materie angefangen.
Habe mir das PICkit 1 FLASH STARTER KIT und das Buch dazu zugelegt und 
durchgeackert.
Jetzt ist es an der Zeit andere PICs und die richtige Beschaltung zu 
diversen Aufgaben zu erkunden.

Ich hoffe, dass das nicht eine Anfängerfrage ist die hier 2 mal in der 
Woche gepostet wird, aber ich habe im Forum eigentlich nichts in der 
Richtung gefunden.

Danke im Voraus

Richard

Autor: Franko Phil (sgssn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Richard

es gibt zu den PIC's auch andere gute Quellen für den Einstieg. z.B.
http://www.sprut.de/electronic/pic/

Gruß
Gerhard

Autor: LazyBee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
guckst Du hier: http://www.th-schuhmann.de/pic-trumpf/

Gruß
LazyBee

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard Gunzelmann wrote:
> Hallo Richard
>
> es gibt zu den PIC's auch andere gute Quellen für den Einstieg. z.B.
> http://www.sprut.de/electronic/pic/
>
> Gruß
> Gerhard


kann die seite von sprut wirklich nur empfehlen ist absolut top und 
super verständlich erklärt
kann dir auch den brenner 8 empfehlen den er entwickelt hat mit dem 
kannste nahezu alle 5V pic brennen und mit nem adapter gehen wohl auch 
die 3,3V kandidaten

Autor: Franko Phil (sgssn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

wenn ich mir die Quellprogramme auf der Seite, die LazyBee gepostet hat, 
anschau, kann ich nur sagen "OH GOTT NEIN", (nix gegen LazyBee), aber 
das ist kein guter Einstieg in die PIC's. Der PIC16C84 ist der Vorgänger 
vom 16F84, und der ist schon uralter Adel. Wenn schon PIC16, dann der 
Nachfolger des F84, der 16F627. Nochbesser wäre als Einstieg, gleich 
einen PIC18 zu nehemen, der ist dann auch gleich besser zum 
Programmieren in C geeignet. Microchip stellt ja dafür auch einen 
kostenlosen C18-Compiler als Studentenversion zur Verfügung.

Gruß
Gerhard

Autor: LazyBee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard,

>Hallo
>
>wenn ich mir die Quellprogramme auf der Seite, die LazyBee gepostet hat,
>anschau, kann ich nur sagen "OH GOTT NEIN", (nix gegen LazyBee), aber
>das ist kein guter Einstieg in die PIC's. Der PIC16C84 ist der Vorgänger
>vom 16F84, und der ist schon uralter Adel. Wenn schon PIC16, dann der
>Nachfolger des F84, der 16F627. Nochbesser wäre als Einstieg, gleich
>einen PIC18 zu nehemen, der ist dann auch gleich besser zum
>Programmieren in C geeignet. Microchip stellt ja dafür auch einen
>kostenlosen C18-Compiler als Studentenversion zur Verfügung.
>
>Gruß
>Gerhard
Wer lesen kann ist oft im Vorteil, der nicht lesen kann gibt mitunter 
unberechtigte Kritik. Die Fragestellung zielte genau auf die Dateien aus 
diesem Link (PIC ist Trumpf). Was den 16F84 angeht stimme ich Dir voll 
zu.

Gruß
LazyBee

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard wrote:

> Nachdem es die Zeitschrift ja nicht mehr gibt ist es eher schwer über
> den Verlag dazu zu kommen. Aber ich hoffe, dass jemand weis wo ich die
> Artikel herbekommen kann.

Oder Du faengst gleich mit den AVRs an :P OK jetzt bricht wieder der 
heilige Krieg aus, achtung...

Autor: Thomas Pototschnig (pototschnig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
> Richard wrote:
>
>> Nachdem es die Zeitschrift ja nicht mehr gibt ist es eher schwer über
>> den Verlag dazu zu kommen. Aber ich hoffe, dass jemand weis wo ich die
>> Artikel herbekommen kann.
>
> Oder Du faengst gleich mit den AVRs an :P OK jetzt bricht wieder der
> heilige Krieg aus, achtung...

Wenn du das schon voraussagen kannst, kannst du dir solche Kommentare 
auch sparen ;-)

Meines Wissens ist PIC16F84 mittlerweile abgekündigt. Der z.B. 16F628 
soll aber Pinkompatibel sein.

Ich bin nicht wirklich ein Fan der 16er PICs, würde auch zu den neueren 
raten.

Mfg
Thomas Pototschnig

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Pototschnig wrote:

>> Oder Du faengst gleich mit den AVRs an :P OK jetzt bricht wieder der
>> heilige Krieg aus, achtung...
>
> Wenn du das schon voraussagen kannst, kannst du dir solche Kommentare
> auch sparen ;-)

Man hat halt noch gewisse Hoffnung auf Besserung in sich ;)

Autor: Richard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy Leute


Danke für sie schnellen antworten...

wollte gestern eigentlich noch schreiben, aber habe mich dann in die HP 
von
http://www.sprut.de/electronic/pic/ vertieft ;-)

Ist wirklich eine Gute Seite...

Nochmals Danke für die Infos
MfG Richy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.