mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Full-HD, oder doch nicht ganz?


Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich werde mir in naher Zukunft einen neuen Fernseher zulegen. 
Wahrscheinlich wird das ein LCD mit Full-HD Auflösung mit ca. 40-46" 
Bilddiagonale.
Nun habe ich aber mal gehört, dass manche "Full-HD"-Fernseher gar kein 
echtes Full-HD besitzen sondern das irgendwie interpolieren oder 
aufskalieren, oder so. Kennt sich da jemand aus? Auf was muss ich da 
beim Kauf achten? Habt ihr schon irgendwelche Kaufempfehlungen? Der 
Preis spielt nicht so eine Rolle.

Danke und Gruss
Patrick

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FullHD ist eine Aussage über die physikalsiche Auflösung des Displays. 
Wenn du ein nicht FullHD Signal auf voller Bildschirmgröße wiedergeben 
willst, musst interpoliert werden.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wie sieht das mit Full-HD Signalen aus? Werden die immer direkt auf 
dem Display mit voller Auflösung ausgegeben?

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick wrote:
> Aber wie sieht das mit Full-HD Signalen aus? Werden die immer direkt auf
> dem Display mit voller Auflösung ausgegeben?

Natürlich wird ein Full-HD-Bild (1080p) direkt auf einem Full-HD-Display 
ausgegeben.

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anders als bei der berühmt-berüchtigtem HDready-Nepperei ist Full HD 
eine eindeutige Aussage über die native Auflösung des Displays. 
Allerdings gibt es auch hier Unterschiede bzgl. der Interpretation. 
Letzter Stand der Technik ist 1080p mit 24Hz (!) Wiederholrate. 
Allerdings ist auch schon 1080i mit irgendeiner Wiederholrate FullHD 
wenn das Display die Auflösung nativ darstellen kann. Davon raten die 
Fachleute jedoch ab wenn es vermeidbar ist (Halbbilddarstellung führt 
nach wie vor zu verschmierten Bildern bei schnellen Bewegungen). 
HD-ready Geräte können das alles ebenfalls darstellen (abgesehen vom 
neuen 24Hz-Modus), rechnen die Eingangssignale jedoch meist runter auf 
die geringere Bildschirmauflösung. Anders rum bei echten 1080er-Geräten: 
Das Display kann/muss niedrig aufgelöste (720p/i / 576i etc) Signale 
hochrechnen und somit interpolieren.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie doof muss man eigentlich als Konsument sein, damit man diesen ganzen 
vielleicht HD, doch HD, jetzt aber wirklich HD, -Mist mitmacht?

Mein Tip: Alten Fernseher verkaufen und Wohnzimmer anders einrichten!

       Keine Macht der Glotze!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bedauerlich ist vor allem, daß zwar die Technik mittlerweile eine recht 
brauchbare Bilddarstellung ermöglicht, die Inhalte aber so 
grottenschlecht geworden sind, daß eine Bilddarstellung in besserer 
Qualität als der von einem "Händie"-Display gebotenen völlig überflüssig 
erscheint.

Wozu einen Full-HD-Fernseher? Um den Musikantenstadl sehen zu können? Um 
die "ultimative Chart-Show des Deutschen Fußpilzes" sehen zu können?
Für die dreiundneunzigste Wiederholung irgendeiner SciFi-Serie mit der 
Hackfresse Kevin Sorbino?

Nee. Da hänge ich mir lieber ein Bild an die Wand, das flackert gar 
nicht und verbraucht auch keinen Strom.

Autor: Marc Seiffert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, die frage ist ja auch, wofür manden TV nutzt...ich zum beispiel 
gucke mir überwiegend DVDs/BD-BVDs auf dem screen an...und da lohnt sich 
soein Fernseher tatsächlich ;)

Gruß, Marc

Autor: captain chaos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich hab mir vor kurzem einen HDready-Plasma zugelegt.

Da man FullHD nur auf speziellen medien bekommt und ich mir in 
absehbarer Zeit wahrscheinlich auch kein blue-ray-player zulegen werde, 
reicht mir der hdready.


vorerst schau ich eignetlich nur TV (analog über kabel) und gelegentlich 
DVD, da ich die qualität von DVD auf meinen plasma sehr gut finde, finde 
ich auch dass mir nichts "fehlt" so dass ich nicht auf blueray upgraden 
müsste!

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
> Wozu einen Full-HD-Fernseher?

Um damit wirklich gutes Bild genießen zu können. Eine qualitativ 
hochwertige Wiedergabe von BD oder HD-DVD (leider tot) ist eine wahre 
Freude. Allerdings rate ich persönlich zu einem guten Röhren-TV (leider 
auch tot) für den Musikantenstadl (leider noch nicht tot) und für den 
Filmgenuss einen guten Beamer. Das spart auch Stromkosten.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick wrote:
> Aber wie sieht das mit Full-HD Signalen aus? Werden die immer direkt auf
> dem Display mit voller Auflösung ausgegeben?

Wenn du damit meinst 1:1 Darstellung auf dem Fernser: Oft nein!
Das Bild wird um 5% vergrößert und danach werden die Ränder 
abgeschnitten. Dabei kommen wieder 1080 Pixel heraus, die dann angezeigt 
werden. Kaum zu glauben, aber wahr. Tendenziell bei Neueren öfters 
abschaltbar.
Wer das nicht glaubt:

http://www.heise.de/ct/06/26/180/default.shtml
http://en.wikipedia.org/wiki/Overscan#Modern_sets
http://www.google.de/search?hl=en&q=Full-HD+Overscan

> Nee. Da hänge ich mir lieber ein Bild an die Wand, das flackert gar
> nicht und verbraucht auch keinen Strom.
So ists!

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sollte ich also darauf achten, dass man diesen Overscan abschalten 
kann? Wie z.B. beim Samsung Le-46N87BD?

Ich wollte mir einen Full-HD Fernseher zulegen, weil mein 
Röhrenfernseher bald den Geist aufgibt und ich mir sowieso mal einen 
Blu-ray Player zulegen will. Da warte ich aber noch, bis der von 
Sigmatek (SBR-1000) bei uns erscheint.

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei FullHD-Zuspielung über HDMI hat man meist keinen Overscan mehr. Das 
sind Überbleibsel aus alten Röhrenzeiten und der Analog-Ära.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.