mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I/O-Erweiterung via Schieberegister


Autor: Martin Jansen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe versucht ein 74hc165 an den at90s8535 anzuschliessen, um noch
ein paar mehr io's zu bekommen, nur leider klappt es absolut nicht.
hat das vielleicht schon mal jemand gemacht und könnte mir vielleicht
nen paar codeschnippsel o.ä. schicken?
auch für tipps bin ich sehr dankbar!
gruß
martin

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woran hapert es denn?
Vielleicht daran, dass es sich beim 74hc165 um ein parallel nach
seriell wandelndes Schieberegister handelt?
Du brauchst wohl eher das 74HC164. Das hat einen Takteingang, zwei
Dateneingänge und acht Ausgänge. Das braucht man eigentlich nur mit
zwei Pins des AVR verbinden. Ein Prof bei uns hat über einen Webserver
mit SPI-Schnittstelle über diverse Schieberegister Relaise so
angesteuert, dass verschiedene elektronische Bauteile so verschaltet
wurden, dass man die Kennlinien aufnehmen konnte. Es waren in der
Schaltung auch ADC und DAC mit SPI-Schnittstelle vorhanden, mit denen
die Messwerte ermittelt wurden.
Nur so zur Info...
Da der AVR auch eine SPI-Schnittstelle besitzt, soltte das ziemlich
einfach möglich sein. Notfalls mit einer Schleife einen Takterzeugen
und je nach Takt-Zustand einen Pin Ein- oder Ausschalten.

Rahul

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für Input erweiterung ist 74x165 ok. Für output wäre 74x595 oder
STPIC6c595 geeignet.

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich nutze den 4094, serielle Daten an einem Port bereitstellen, mit
Clock eintackten und mit Pulse auf Strobe auf die Ausgänge geben,
klappt super, jetzt kann noch überlegen, ob man mehrere Chip in Reihe
kaskadiert und mehrere Clock oder Strobeleitung nimmt.

Gruss
A. Arndt

Autor: Alex1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo..

Ich benutze den 74x595 als Ausgaenge mit dem 4433. Funktioniert sehr
gut.
Code haenge ich heute Abend mal an.

Alex

Autor: Joerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier nach: http://home.arcor.de/avrwakeup/

Unter BinaryClock findest Du einen Schaltung dazu.

Joerg

Autor: Martin Jansen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für eure tipps!
ich glaub ich hab vergessen zu sagen, dass es mir um zusätzliche
eingänge geht (also parallel --> seriell). die andere richtung mit
74hc164 klappt auch problemlos.
jetzt zu den eingängen:
ich hab an den 74165 ein bitklavier angeschlossen (also 8 Schalter),
und will die jetzt seriell einlesen. dazu hab ich die clock-leitung wie
auch die data-leitung an den µC angeschlossen, außerdem ist
clocK-enable auf low (also aktiv). jetzt hab ich dazu eine routine
geschrieben, die im endeffekt das gegenstück zu der mit den
zusätzlichen ausgängen ist (also müsste sie eigentlich zumindest
logisch richtig sein...)ich bin mir ziemlich sicher dass die routine ok
war, aber trotzdem lieferte sie mir keine werte, könnte es sein dass
ich vielleicht noch ne strobe-leitung brauche? ich habe nur gesehn,
dass es noch einen "load"-pin am 74165 gibt, der ist in meiner
schaltung auf low.
habt ihr jetzt vielleicht noch eine idee, woran es liegen könnte?
mir gehts v.a. um die hardwarebeschaltung!
die routine hab ich leider schon (aus resignation g) gelöscht...
gruß
martin

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könntest du vielleicht deinen Schaltplan posten?
nach dem was ich gerade im Datenblatt gefunden habe, muss du mit einem
negativen Impuls (H-L-H) am Load die Daten parallel ins Schieberegister
laden. Dann kannst du mit dem Takt die Bits nach rechts verschieben.
Hast du deinem Mäuseklavier pull-ups spendiert (Mäuseklavier gegen
Masse...)?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.