mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik totzeitglieder erstellen (logik delays)


Autor: stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für meine aufgabe muss ich bestimmte logiksignale schaltungstechnisch 
mit totzeiten verzögern. die verzögerungszeiten sind noch nicht 
definiert, aber werden letztendlich im bereich zwischen 200ns und 1µs 
mal festgelegt werden. dh was ich jetzt brauche ist ein konzept mit dem 
ich flexibel mehrere totzeiten in dem bereich einstellen kann. die 
minimale auflösung würde ich mal so auf 100ns-schritte festlegen.

mein momentaner gedanke spielt mit einem RC-Glied und einem 
nachgeschalteten Schmitt-trigger. allerdings sind da die toleranzen 
allein durch die schaltschwellen des schmitttriggers schon bemerkenswert 
hoch. beispiel: 74HCT14

kennt jemand noch andere verfahren, z.b mit schieberegistern ? oder mir 
tipps geben, mir vll. einen präzisen schmitt-trigger nennen ?
ich komm eher aus der analogen welt, bin digital noch nich ganz so 
bewandert
;-)
mfg

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schieberegister nehmen mit 10Mhz Takten dann hast du Schritte im 100nS 
Bereich. Das ganze an einem Multiplexer dann kannst du das ganze auch 
noch programmierbar machen.

Oder hier fertige Delay Lines

http://para.maxim-ic.com/en/search.mvp?fam=progdel...

Gruss Helmi

Autor: stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
an schieberegister hab ich auch schon gedacht, aber der sollte ja dann 
möglichst synchron mit dem logiksignal verschaltet sein. in meinem
fall sind aber auch asynchrone signale dabei. hab jetz grad nicht den 
schnellen überblick wie ich das dann machen könnte...
aber trotzdem danke...
werds auf jeden fall mal durchdenken

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.