mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Befehlsliste für Infineon SAB 8051 gesucht


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,

hat von Euch jemand vielleicht noch eine Befehlsliste für den Infineon 
SAB 8051 (am besten in guter digitaler Auflösung) irgendwo rumliegen?

Habt vielen Dank!

Viele Gruesse,
Martin

Autor: Klaus B. (nuccleon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich, sogar auf Hochglanzpapier gedruckt.
Leider etwas schlecht zum einscannen...

Aber schau mal da: http://www.microcontroller-online.de/

Du bist nicht zufällig von der RDF?

Autor: CC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank fuer Eure Hinweise!

Konkret bin ich eigentlich auch der Suche nach dieser blau-weissen 
deutschen tabellenartigen befehlsuebersicht. Ich finde sehr hilfreich, 
aber meine ist schon so "zerflettert"!

Viele Gruesse,
Martin

p.s. ich weiss zwar nicht was die rdf ist, aber ich denke ich bin nicht 
einer von denen ;)

Autor: ex-mentor-user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm die Intel Doku zum 8051. Der Siemens war doch nur second source, 
die Doku schlecht übersetztes Inteloriginal.

Autor: Peter -NL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Intel MCS(R) 51 Microcontroller Family User's Manual February 1994

27238302.pdf

http://www.intel.com/design/mcs51/manuals/272383.htm

Autor: dl7avf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

hier gibt es das Handbuch in deutsch (79 Seiten, ca. 1MB):

<http://www.iiit.uni-karlsruhe.de/download/Befss_8051.pdf>;

Schöne Grüsse,

Franz

Autor: dl7avf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Lukas K (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Programmiert man den Siemens SAB80C166 (SAB 8051), könnt ihr mir 
nähere Infos zur Programmierung/Programmiergerät von diesem µ-Controller 
geben.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie Programmiert man den Siemens SAB80C166 (SAB 8051), könnt ihr mir
> nähere Infos zur Programmierung/Programmiergerät von diesem µ-Controller
> geben.
Ähm... der C166 ist kein 8051, sondern ein 16-Bit Controller... Bzgl. 
der Programmierung, ein originaler 805x ohne Flash wird mit einem 
Programm aus einem externen E(E)PROM versorgt (alternativ vorher 
geladenes SRAM). Beim C166 vermute ich, dass es ähnlich ist (zumindest 
bei den ersten hergestellten Typen).

Ralf

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich habe nun auch ein Problem und ein ich denke mal ziemlich einfach zu 
lösendes dazu. Ich möchte gerne meinen 8051 programmieren und suche dazu 
ein passendes Programm um mein Hex File in den Speicher zu bringen. 
Zusätzlich ist zu sagen das mein Laptop leider keine serielle 
Schnittstelle hat, ganz im Gegensatz zu dem Controllerboard welches nur 
eine solche besitzt. Für jeden Tip und Ratschlag bin ich sehr dankbar!

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich möchte gerne meinen 8051 programmieren und suche dazu
>ein passendes Programm um mein Hex File in den Speicher zu bringen.

Welchen 8051?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner schrieb:
> Welchen 8051?

Über 500 mal darfst Du raten.


Peter

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
erstmal danke, dass ihr euch mit mir beschäftigt! Den Anfänger SAB8051, 
ich bin Student und leider arbeiten wir mit diesem relativ alten 
Controller.

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb

>Konkret bin ich eigentlich auch der Suche nach dieser blau-weissen
>deutschen tabellenartigen befehlsuebersicht. Ich finde sehr hilfreich,
>aber meine ist schon so "zerflettert"!

Die hab ich noch. so etwas schönes schmeißt man nicht weg.
Sie ist auch noch in einem guten Zustand.
Möchtest du noch, dass ich sie einscanne?
Es werden aber mehrere A4 Blätter.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hallo,
>erstmal danke, dass ihr euch mit mir beschäftigt! Den Anfänger SAB8051,
>ich bin Student und leider arbeiten wir mit diesem relativ alten
>Controller.

In der Bucht gibts den ELV FP51 für 10€, der kann den programmieren.

Ansonsten nur mit GALEP4.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In der Bucht gibts den ELV FP51 für 10€, der kann den programmieren.

Vergiss es, der SAB hat keinen internen Flash-Speicher.

Autor: Hans Meier (bauzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Axel
Du brauchst erst mal Infos.
http://www.goblack.de/desy/mc8051chip/index.html
Es geht zwar um einen anderen SABxxx, trotzdem mal bitte hingucken...

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf goblack hab ich schon viele nützliche Informationen erhalten, aber 
für mein derzeitiges Problem nicht viel in Erfahrung gebracht 
(desµ51.exe nicht genauer erklärt, kein download). Meine IDE (Keil 
µVision) erzeugt mir das Hex File, in der Uni hab ich dieses dann mit 
Hilfe eines Programms (pepsi.exe) auf den Eprom geschrieben. Zu hause 
habe ich leider keine serielle Schnittstelle sonst wäre das Problem 
schon gelöst.
Ich glaube nun das ich mich näher mit dem Prozedere des Epromschreibens 
auseinandersetzen muß, gibt es dazu im Netz noch weitere Informationen? 
, gruß
Axel

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ZU den guten alten 8051er Zeiten,
hatte ich einen EPROM-Emulator.
Er wurde anstelle des EEPROMs in
die Schaltung gesetzt und machte
dem Controller ein EPROM vor.
Tatsächlich war es ein SRAM-Speicher,
der über die Druckerschnittstelle
vom PC mit Daten gefüllt wurde.
Ein einfaches PC-Programm "druckte"
praktisch den Inhalt der Intel-HEX-Datei
in das RAM.

Hier die letzte "modernste" Varianten
die ich kenne.

http://www.elektor.de/jahrgang/2001/januar/eprom-s...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel schrieb:
> Zu hause
> habe ich leider keine serielle Schnittstelle

Habe ich auch nicht, trotzdem habe ich schonmal 3 UARTs benutzt.
Bei Reichelt kostet ein USB-RS232 Umsetzer 4,80€.

Wenn Dein SAB gesockelt ist, dann zieh in raus und ersetze ihn durch 
einen 8051 mit Bootloader (z.B. von Atmel, NXP) und dann programmierst 
Du ihn direkt in der Schaltung.


Peter

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel schrieb:
> Hallo,
> erstmal danke, dass ihr euch mit mir beschäftigt! Den Anfänger SAB8051,
> ich bin Student und leider arbeiten wir mit diesem relativ alten
> Controller.

Au Backe. Könnt ihr nicht wenigstens das Atmel-Derivat nehmen? 
Controller ohne internen flash/eeprom sind extrem nervig. Brenn ein 
Monitor-Programm ins Prom, das ist für die ersten Tests besser.

Autor: Hava Nagila (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... oder die neuen XC800 von Infineon (4-64KB Embedded Flash).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.