mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC-Interrupt-Problem


Autor: Michael Flecker (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leser,

ich programmiere seit kurzer Zeit an einem PIC12F675 (genauer:
rfPIC12f675H) mit dem CC5X als Freeware-Compiler.

Timer 0 alleine funktioniert tadellos, der erzeugte Interrupt auch. Nun
benötige ich zusätzlich noch den Timer1. Nun stehe ich vor einem
Problem. Wenn der Timer 1 den gewünschten Interrupt auslöst, führt der
PIC ja die Interrupt-Routine aus.
Darin überprüft der uC ja, von wo der Interrupt gekommen ist (TMR1IF).
Leider führt er in meinem Programm auch den Teil aus, bei dem auf Timer
0 Interrupt Flag (T0IF) überprüft wird. Ich kann mir nicht erklären,
warum er das macht.

Ich habe das Programm als Anhang hochgeladen. Sorry für den
Spaghetticode, ich hab die Header-Files einfach so reinkopiert.
Das Programm soll einfach an GPIO2 ein Rechtecksignal ausgeben.

Vielen Dank für eure Hilfe,
Michael

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

du solltest die interrupts sperren, sobald einer ausgelöst hat, sonst
kann es ja sein, dass beim verarbeiten des ersten interrupts, bereits
der zweite timer überläuft und einen interrupt erzeugt, was dein
problem erklären könnte


mfg
mike

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das GIE Bit wird automatisch gelöscht, wenn ein Interrupt ausgelöst
wird. Das Sperren in der ISR bringt daher nichts. Woher weißt Due denn,
das auch der TMR1 Teil durchlaufen wird?

Beide Interrupts bewirken doch das gleiche (GPIO2=!GPIO2;).?

Steffen

Autor: Andreas Jäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

ich kenne zwar CC5X nicht, aber:

1) Bist Du sicher, dass die Zeile

  #include <C:\Programme\cc5xfree\int16Cxx.h>

richtig ist? Müsste sie nicht

  #include <C:\Programme\cc5xfree\int12Fxx.h>

heissen?

2) Der Timer0 Interrupt ist ausgeschaltet (T0IE=0), d.h., dass nie ein
T0-Interrupt ausgelöst wird. Beim Timer1-Interrupt ist aber Timer0 auch
immer "abgelaufen" und das T0IF gesetzt. Daher führt Dein Programm
auch den T0-Code aus.

Andreas

Autor: Michael Flecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

Andreas hatte recht, natürlich wird das T0IF gesetzt. Dieser kann zwar
keinen Interrupt auslösen (T0IE=0), aber wenn der Timer 1 Interrupt
auslöst ist das TOIF immer gesetzt, weil der Timer 0 viel langsamer
zählt.

Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.