mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR RS232 -> Infrarot


Autor: Christof C. (tinybastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Ich möchte gerne Daten von einem AVR (Attiny) per serieller 
Schnittstelle  über Infrarot übertragen. Es gibt zwar einige Threads zu 
dem Thema, aber meine Versuche in der Richtung funktionieren leider 
nicht.

Mit Timer 0 habe ich ein 36khz Rechtecksignal erzeugt.

Die TxD gibt die Daten mit 9600 Baud aus.

Eine Infrarotdiode habe ich über einen Wicerstand zwischen die beiden 
Ports geschaltet.

Ein Tsop 1136 empfängt und das Signal wird an die serielle Schnittstelle 
des PCs weitergegeben.

Leider empfäng Hyperterm nur kurze Zeit Datenmüll (beim Einschalten).

Ist das jetzt alles falsch gedacht?

Viele Grüße  CC

Autor: Fred S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christof,

bei 9600Bd ist ein Bit ca. 100us lang. Eine Periode bei 36kHz dauert 
rund 28us. Die üblichen TSOPxxxx-IR-Demodulatoren wollen Bursts sehen, 
die mindestens 10/f lang sind; bei 36kHz also etwa 280us. Daher klappt 
Dein Ansatz nicht.


Viele Grüße

Fred

Autor: Christof C. (tinybastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Fred!

Vielen Dank für deinen Tip. Ich probiers mal mit 2400 Baud.

Ist das denn hardwaremäßig ok? Einige Threads (z.B. Propelleruhr) gehen 
angeblich über diesen Weg.


 Viele Grüße Christof

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Propellerclocks werden meist auch nur wenige Buchstaben 
angezeigt, da reichen dann ein paar 100 Baud. Es gibt aber auch noch 
andere TSOPs wie den TSOP5700 oder den TSOP7000. Die arbeiten mit 455kHz 
und erlauben daher auch höhere Bitraten.

Autor: Christof C. (tinybastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, jetzt habe ich mit 2400 Baud eine Verbindung, aber ich bekomme statt

Test und Hallo Welt mit Infrarot!

TLÄà ´ÅR H±ÚÚÄ WLÚà ÀVà IÅøıÄÄÃ!

Was ist da mit der Schnittstelle los (das bekomme ich übrigens auch ohne 
Infrarot, bei der direkten Verbindung)? Quarz mit 4000000 ist 
angeschlossen und sollte nur einen Fehler von 0,2 % erzeugen.

Viele Grüße CC

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sieht mir nach einer ascii verschiebung aus, so ist bei die das e=L

Autor: Christof C. (tinybastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, jetzt funktioniert es. War ein Fehler im Hyperterm. Nach Neustart 
wird alles ohne Probleme übertragen.

Kann man die Infrarot-LED (die soll angeblich 100mA haben dürfen) 
gepulst ohne Vorwiderstand an die Ports des Attiny2313 anschließen. 
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der AVR den Strom von sich aus auf 
50 mA begrenzt??

In der AppNote AVR415 wird die Diode an einem  Tiny 28 als "Lowcost 
Transmitter" auch direkt an Vcc angeschlossen.

Ich würde ungern den 2313 für den Versuch opfern:)
Es geht mir darum die Reichweite zu erhöhen, die aktuell mit 50 Ohm und 
4.5V bei knapp 1m liegt.

CC

PS: Wie ich schon sagte, habe ich mich im Forum umgesehen, und habe den 
Eindruck, dass das asm-Tutorial einen Unterpunkt Infrarot Rc5/Rs232 
vertragen könnte. Ich würde mich auch daran (als Anfänger) beteiligen.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einfach nen NPN und nen PNP Transitor als Verstärker, und schau im 
Datenblatt der Diode welcher Strom bei 38khz okay ist :)
Die Diode müß den Strom für 28us aushalten könne und an/aus muß 
eingehalten werden.

Autor: Christof C. (tinybastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, kann man den 2313 nun direkt anschließen oder lieber nicht?

Mit Transistoren funktioniert das wahrscheinlich, aber ich weiß ehrlich 
gesagt nicht, wie ich das zwischen die beiden Ports klemmen soll. Eine 
Port ist der 36kHz Oszi, der andere TxD.

Außerdem möchte ich davon evt. größere Stückzahlen bauen und jedes Teil 
mehr bringt dann mehr Arbeit:(

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christof C. wrote:
> Hm, kann man den 2313 nun direkt anschließen oder lieber nicht?

Schau doch mal ins Datenblatt, was zulässig ist.

> Mit Transistoren funktioniert das wahrscheinlich, aber ich weiß ehrlich
> gesagt nicht, wie ich das zwischen die beiden Ports klemmen soll. Eine
> Port ist der 36kHz Oszi, der andere TxD.

36kHz an NPN, TXD an PNP, dazwischen LED + Vorwiderstand.

> Außerdem möchte ich davon evt. größere Stückzahlen bauen und jedes Teil
> mehr bringt dann mehr Arbeit:(

Mit anderen Worten: Du willst zusammengepfuschtes Zeug verkaufen, damit 
du mehr verdienst.

Autor: Christof C. (tinybastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tip mit den Transistoren.

Benedikt K. wrote:

>
> Mit anderen Worten: Du willst zusammengepfuschtes Zeug verkaufen, damit
> du mehr verdienst.

Nicht jeder, der hier schreibt, will was verdienen. Ist für eine 
Schülergruppe als Selbstbau gedacht. Dann macht das für 20-30 Stück 
schon einen Mehraufwand, wenn man´s selbst baut und es sonst leichter 
geht.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es für eine Schülergruppe ist, und das ganze ein wenig vorbildlich 
sein soll, dann würde ich nicht unbedingt dabei Pfuschen.

Nimm auf jedenfall die Transistoren, dann kannst du auch auf 200mA 
hochgehen (falls die LED das kann), was >10m an Reichweite bringen 
sollte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.