mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software DSL/Splitter/Modem/Router - unerklärliches Phänomen


Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich stehe vor einem mir unerklärlichen Problem. Folgende Geschichte:

Ich habe DSL bestellt, ein Modem erhalten. Anschließend habe ich einen 
Wireless Router gekauft, angestöpselt, konfiguriert - alles lief auf 
Anhieb, ungefähr zwei Wochen lang. Bis plötlich, mitten in einem 
Telefonat, die Verbindung mit einem Knack weg war. Ich dachte mir 
nichts bei, eine Störung kann ja mal vorkommen. Allerings war 
anschließend mein Telefon defekt (3 Monate alt) und DSL funktionierte 
auch nicht mehr. Also ging ich das Telefon umtauschen (warte noch auf 
Austausch) und klemmte mein altes an - telefonieren ging wieder. DSL 
funktionierte immernoch nicht, das Modem zeigte an, dass es ein 
ADSL-Siganl detektieren kann, aber der Router wählte sich nicht ein. 
Neue Firmware auf Router, neu konfiguriert, Modem & Kabel ausgetauscht - 
nichts ging. Also den ganzen Krempel eingepackt und an einem anderen 
Anschluss getestet - lief auf Anhieb. Die Vermutung lag nahe, dass mein 
Anschluss defekt ist - also einen Router mit integriertem Modem 
ausgeliehen und zuhause getestet. Es lief sofort ohne Probleme, meine 
Geräte aber nach wie vor nicht. Nächster Schritt: Router umgetauscht, 
konfiguriert - lief nicht an meinem Anschluss, am anderen jedoch sofort.

Wo kann das Problem liegen? Ich steh vor einem Rätsel.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du denn für ein Modem?

Bei den SpeedTouch kannst via WebBrowser auf eine 
Konfigurationsoberfläche kommen (http://10.0.0.138). Da kannst dann auch 
die Leitungsdaten mit den Pegeln und so anschaun...

Kannst du eine Verbindung aufbauen, wenn du direkt einen PC über 
Ethernet an den Router stöpselst?

Mögliche Ursache könnte auch die Verkabelung von den Telefondosen sein!

grüße,

Markus

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin schon gespannt, ob jemad eine Lösung dazu hat. Ich habe derzeit 
haargenau das selbe Problem.

Autor: H. P. (h-p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Zu schlechte Leitungswerte können bewirken, dass der Router
zwar gerade noch so einen Sync bekommt, sich dann aber nicht
einwählen kann. Es gibt spezielle Tools (www.mhilfe.de), mit
der man diverse Router und Modems zu einem Schwätzchen in
Sachen DSL-Leitungs-Parameter überreden kann.

Ich würde als erstes die Störungshotline anrufen und mal die
Leitung durchmessen lassen. Splitter können in seltenen Fällen
auch mal defekt sein und Störungen dieser Art hervorufen.

Autor: Michael S. (micha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein ähnliches Problem hatte ich vor einiger Zeit, als ich auf DSL16000 
umgestellt habe. Geliefertes Modem angeschlossen. Nach einer Woche gabs 
ständig probleme mit Abstürzen und Resyncs im 10 Minuten Takt. An einem 
anderen Anschluß (DSL 2000) funktionierte alles einwandfrei. Es stellte 
sich heraus, das die vom Provider gelieferte Hardware nur ADSL aber kein 
ADSL2+ unterstützt. Mit neuem ADSL2+ Modem-Router läufts jetzt 
einwandfrei.

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin moin,

ist ein Siemens ADSL2+ Modem (Standardmodell von Hansenet). Splitter 
wurde im Zuge der Tests mehrfach ausgetauscht. Verkabelung der Dose 
sieht gut aus, ist alles nagelneu.


> Kannst du eine Verbindung aufbauen, wenn du direkt einen PC über
> Ethernet an den Router stöpselst?

Nicht versucht, hatte nicht das entsprechende Tool zur Hand.


> Es gibt spezielle Tools (www.mhilfe.de), mit der man diverse Router und
> Modems

Werd' ich mir mal angucken. Danke für den Tip!

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Equipment gegen Fritzbox getauscht, läuft anstandslos.

Autor: Kai Scheddin (zeusosc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der umstellung von dsl2000 auf dsl16k hatte ich auch das Problem 
ständiger resync und disconnects,.. angeschlossen war das neue modem 
aber 'alter' Router mit PPoE,.. das phänomen war mir unerklärlich, bis 
ich darauf kam das der Router am WAN nur 10Mbit/s unterstützt,.. Ich 
habe mir einfach einen Router von Netgear mit integriertem ADSL2+ modem 
gekauft, DG834B,.. super preisleistungsverhältnis, problem trat nie 
wieder auf,..

gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.