mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Gericom Notebook Akku


Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen !

Bei meinem Gericom Notebook ist der Akku defekt.

Habe ihn mal geöffnet und er besteht aus insgesamt 8 Stück Li-Ionen 
Zellen.
Jeweils zwei parallel und dann vier 2er Packs in serie.

Habe die Akkus auseinandergebastelt und folgendes festgestellt :

4 Akkus haben 0 Volt und 4 Akkus so im Bereich von 2,6 .. 2,9 V


Nun die Frage :

Kann man die Akkus mit 0V irgendwie regenerieren und wiederverwenden ?
Habe gehört das Li-Ionen Akkus sehr empfindlich sind, möchte nicht das 
mir so ein Teil um die Ohren fliegt.

Falls nicht hätte ich mir vorgestellt die 4 Akkus mit 2,6..2,9 V in 
Serie zu schalten. Damit hätte ich zwar nur noch die halbe Kapazität, 
aber das wäre zumindest eine vorübergehende Notlösung ?!
(Ausgehend davon das die 4 Stück noch funktionieren)

Danke für eure Tips.

Franz

Autor: Zepettl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine gute Idee. Die Ladeelektronik des Notebooks erwartet 
parallelgeschaltete Zellen und liefert entsprecheden Ladestrom. Das 
könnte Peng machen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.