mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software BIOS startet nicht mehr, vermute Cpu / Mb Defekt


Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe seit heute erhebliche Probleme mit meinem Rechner.
Die ersten Probleme traten schon vergangene Woche auf als ich ein 3-D 
Spiel gestartet habe ist mein PC aus heiterem Himmel ohne Bluescreen 
abgeschmiert. Sowas ist man ja als langjähriger PC Nutzer schonmal 
gewohnt, aber als ich den Rechner dann wieder anschalten wollte, hat er 
nicht mal mehr das BIOS geladen. Einige Stunden später lief er aber dann 
auf "einmal" wieder.
Zu diesem Zeitpunkt habe ich mit einer Überhitzung gerechnet und wollte 
der Sache in den kommenden Tagen auf den Grund gehen. Heute wars dann 
soweit, PC ging wunderbar alles passte, wollte grad kurz ein Spiel 
starten und zack, auf dem ganzen Bildschirm nur noch ein komisches 
Muster und der Rechner reagierte nicht mehr.
In dem Moment ist mir die Überhitzungsgeschichte wieder eingefallen, 
also schön Graka und Cpulüfter "entstaubt" und Wärmeleitpaste erneuert. 
Voller Hoffnung wieder Rechner starten wollen, aber gleicher Mist. 
Rechner startet zwar und piepst 1x, und man hat den Eindruck er bootet 
gleich hoch, Lüfter laufen an alles wunderbar, nur vorne am Rechner 
blinken die LEDs nicht und ich bekomme kein Bild bzw. er bootet nicht 
zuende (hört sich zumindest so an).

Graka kann ich ausschließen da ich diese gerade an einem anderen Rechner 
getestet habe. Bei einem RAM-Defekt müsste ich eine Fehlermeldung 
bekommen, oder? Und wenn das Netzteil im Eimer wäre, dürften ja nicht 
alle Lüfter laufen bzw. die Mb-Kontrolllampe leuchten, oder?
CPU-Defekt halte ich für unwahrscheinlich, da die Pins alle i.O. sind 
und er nicht schwarz ist bzw. es nie "gestunken" hat und der Prozessor 
seit 3 Jahren stabil läuft.

Zum System:
Athlon 64 3500+ Venice
Asus A8N-E
2x1GB Corsair Ram
256 MB Asus N7800
be quiet!P5 470W - S 1.3
System wurde im August 2005 erworben. D.h. 2-jährige Händlergarantie ist 
abgelaufen. PC dürfte im Schnitt ca 6h am Tag gelaufen sein.

Biosbatterie hatte ich schon paar Minuten draussen, Jumper hab ich 
umgesetzt und wieder zurückgesetzt hat alles nichts geholfen. Jetzt lass 
die die Batterie mal über längere Zeit draussen, habe gelesen, dass ein 
vollständiger Reset wohl ne weile dauern kann.

Habe eigentlich keine Möglichkeit Cpu / MB an anderem Rechner zu testen. 
Müsste ich dann zum Händler bringen. Schöner wäre es natürlich wenn ich 
das selbst wieder gerade biegen kann :)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwelche Elkos in deinem Netzteil oder auf dem Mainboard
sind vermutlich "gealtert" und bringen nicht mehr das was sie
sollten. Kannst mal selber nachsehen. Schlechte Elkos sehen oben
ausgebeult oder sogar gerissen aus.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn der Rechner piepst dann läuft auch der Prozessor.

er mpüßte aber irgend eine "Melodie" piepsen. Was das bedeutet kannst du 
dir irgendwo ergoogeln (z.B. "Speicher defekt" oder so)

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
elkos = elektrokondensatoren oder?

die sehen nämlich eigentlich recht i.o. aus, die in unmittelbarer 
umgebung des prozessors sehen zwar etwas gealtert aus aber beulen und 
risse haben sie keine.
melodie piepst er leider keine. ist einfach das standard mässige piepsn 
wenn man einen rechner startet. ich lass mir jetzt einfach mal das mb 
tauschen. noch 4 monate garantie :))

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer wrote:
> elkos = elektrokondensatoren oder?

Naja fast, -> Elektrolytkondensatoren.

> melodie piepst er leider keine. ist einfach das standard mässige piepsn
> wenn man einen rechner startet.

Das ist das POST-Piepen. Wie alt ist der PC bitte, das gibt's ja bei den 
meisten PCs gar nicht mehr?!

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte auch "nur" ein Defekt der Grafikkarte sein. Greift er denn auf 
Festplatte/Diskette etc. zu? Vielleicht mal probeweise eine andere 
billige Graka einsetzen.

Gruss
Mike

Autor: Little Helper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade zu Hause bei meinem alten Herren das gleiche Problem 
gehabt.
Dort blieb sein Rechner auch unerwartet stehen oder schaltete einfach 
das Bild ab. Alle Lüfter und Laufwerk liefen weiterhin.

Ich habe dann als erstes die Grafikkarte getauscht, aber das hat es 
nicht gebracht. Nach dem Austausch des Netzteils ist das Problem weg.

Das alte Netzteil habe ich leider noch nicht abgeholt und geprüft, ich 
wette aber, dass dort die Elkos trocken sind.
Ich schliesse daher mich Holgers Vermutung an.

Wenn die Elkos austrocknen, können sie die Spannung immer schlechter 
glätten und stützen. Dann gibt es Spg.-Einbrüche im 
Millisekunden-Bereich, die den Lüftern und Laufwerken egal ist, aber der 
Speicher und die CPU kommen voll aus den Tritt.

Dann bleit der PC hängen und zeigt das Bild wie du es beschrieben hast.

Wie alt ist denn das Netzteil? Schon mit einem anderen geprüft?

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war grad beim händler und er hat alle relevanten teile gecheckt. 
anscheinend ist es tatsächlich die grafikkarte. danke an alle die 
versucht haben zu helfen.

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade die Graka hattest Du im Eröffnungsthread, da in einem anderen PC 
getestet, als Fehlerursache ausgeschlossen...

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt. Sie hat aber funktioniert bzw. sich als etwas heimtückisch 
erwiesen, da sie auf dem Händlersystem beim ersten Versuch auch 
funktioniert hat, nur bei den nächsten neun Versuchen gestreikt hat. Bei 
mir zu Hause habe ich sie nur 1x getestet xD und da hat sie 
funktioniert, naja ich hab was gelernt in Zukunft wird immer mindestens 
2x getestet. :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.