mikrocontroller.net

Forum: Markt ISDN - das richtige Verlegekabel?


Autor: Adolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Telefon-Fachleute,

es geht um ISDN-Verlegekabel!
Ich habe zwar schon Beiträge zu diesem Thema (Sternvierer vom Oktober 
2007) im Forum gefunden, bin aber doch noch am Zweifeln, welches Kabel 
ich verwenden sollte.

Also, ich bräuchte Hilfe bei der ISDN-Installation. Ich möchte einen 
ISDN-Bus (S0-Bus) über 3 Stockwerke verlegen und damit einige 
ISDN-Anschlußdosen über ein Leerrohr mit dem NTBA verbinden.
Es geht mir um das richtige ISDN-Verlegekabel:
In mehreren Literaturquellen wurde für einen störungsfreien ISDN-Betrieb 
fast durchwegs folgender Kabeltyp empfohlen:
J-Y(ST)Y 2x2x0,6 mit Hinweis "Sternvierer, bündelverseilt oder 
paarverseilt", Aderfarben: rot/schwarz und weiß/gelb

Anscheinend ist dies das typische und bewährte ISDN-Verlegekabel. Aber 
wo ich auch nach diesem Kabel frage, mit "Sternvierer, bündelverseilt 
oder paarverseilt" kann niemand was anfangen, auch nicht im T-Punkt. Es 
gibt zwar normales Telefonkabel oben genannten Typs mit den genannten 
Farben, ich bin mir aber im Zweifel, ob dieses für ISDN geeignet ist, da 
in der Literatur immer auf "Sternvierer" und "bündelverseilt" oder 
"paarverseilt" verwiesen wird. Vielleicht kann mir wer zu diesem Thema 
etwas mitteilen, bzw. wo ich das richtige ISDN-taugliche Verlegekabel 
beziehen kann. (Bei Media Markt, Conrad, Reichelt udgl. bin ich nicht 
fündig geworden.) Schon jetzt herzlichen Dank!
Adolf

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J-Y(ST)Y 2x2x0,6 ist das Standard Installtionskabel bei Telefon, oder 
auch Telefoninstallationskabel genannt in Baumärkten. Also vom Keller 
bis zur Telefondose.

Der S0-Bus kannst du auch Netzwerkkabel (RJ-45 Stecker) benutzen, sollte 
auch klappen (CAT Kabel).

Und an den Endpunkten jeweils 2x100 Abschliessen in den Dosen, wenn die 
keine haben.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2x 100/1W Ohm Widerstand als Abschluss, Sorry

Autor: Alter Fernmelder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J-Y(ST)Y 2x2x0,6  ist völlig i.O.

> mit Hinweis "Sternvierer, bündelverseilt oder
paarverseilt" heißt, dass man jede nur vorhandene Verseilungsart 
verwenden kann (nochmehr Verseilungsarten kenne ich nicht, außer 
Spezialfall Dieselhorst-Martin-Verseilung beim paarverseilten Kabel)

So fein ist das ISDN eben nicht gedrechselt!

Aderfarben: rot/schwarz und weiß/gelb sollten allerdings so verwendet 
werden.

Autor: Adolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank an "Gast" und "Alter Fernmelder" für die Hilfe und Mühe!
Wenn ich Eure Antworten richtig verstanden habe, genügt das normale 
Telefonkabel des Typs J-Y(ST)Y 2x2x0,6 auch für ISDN und ich kann die 
Literaturhinweise "Sternvierer, bündelverseilt/paarverseilt" ignorieren.

Die Verwendung eines Netzwerkkabels ist wegen des größeren Durchmessers 
(8 Adern) in meinem Fall ungünstig, weil in meinem Leerrohr sich bereits 
zwei weitere Kabel befinden und damit der Platz beengt ist.

Aber nochmals vielen Dank
Adolf

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JY(ST)Y-?x2x0,? sagt aus, dass das Kabel paarverseilt ist. Erste Ziffer 
gibt die Anzahl der verseilten Bündel an, die zweite gibt an wie viele 
Adern pro Bündel, was bei Paarverseilung 2 sein sollten. Und siehe! Da 
steht eine zwei. Es gibt auch andere Verseilungen aber die sind schon 
sehr selten. Das ST verrät uns das unser Kabel auch einen Schirm hat. 
Einen? geht denn auch mehr? Ja! Es geht. Im Extremfall jedes Adernpaar 
einzeln.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm Cat5-Netzwerkkabel, wenn es für eine reine ISDN-Anwendung verwendet 
wird kannst du die Adern splitten. 2x4 draus machen.

Autor: Adolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha! Schon allein der Kabeltyp J-Y(ST)Y 2x2x0,6 besagt, dass es sich um 
eine Paarverseilung handelt, das wußte ich nicht. Mir war zwar klar, 
dass sich 2x2, also 4 Adern mit je 0,6 mm Durchmesser im Kabel befinden, 
aber ich wußte nicht, dass die Adern in diesem normalen Telefonkabel 
verseilt sind. Damit dürften meine Zweifel an der ISDN-Tauglichkeit 
dieses Kabels ausgeräumt sein. Herzlichen Dank für die Aufklärung!
Adolf

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.