mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I²C Firmware Controlled Master mode bei PIC18Fxx31


Autor: Korbinian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich will mit dem PIC18F4331 einen Baustein von Maxim (MAX6640) über den 
I²C Bus ansteuern. Jetzt habe ich das Problem, dass man den PIC18F4331 
nicht als Master definieren kann.
Es gibt die Einstellung im SSPCON Register
I²C Firmware Controlled Master mode (slave idle)

Jetzt gibt es auch eine AN554 von Microchip.
Da kann man das softwareseitig lösen.

Wie kann ich jetzt beides verbinden?

Wäre nett, wenn jemand mir unter die Arme greifen könnte

Danke


Korbinian

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Korbinian ;)

Ich glaube ich verstehe Dich nicht ganz... das macht doch keinen Sinn, 
wenn der Controller zwar TWI "beherrscht" sich aber nicht als Master 
definieren laesst? Dann kannst damit auch keine Bus-Steuerung 
realisieren sondern das Ding nur als Slave benutzen... hm.

Aber wenn Du schon ne AN gefunden hast, warum postest Du dann hier? 
Musst Du eigentlich unbedingt einen PIC verwenden?

lg,
Michael

P.S. huebscher Name ;)

Autor: stepp64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 4331 hat nur ein SSP-Modul und kann somit nur als Slave dienen. Die 
PICs die beides können, haben ein MSSP-Modul. Du kannst also den 
Masterbetrieb nur per Sofware nachbilden. Damit erreichst du aber nicht 
die Geschwindigkeiten, da du jedes Bit einzeln bearbeiten musst. Oder du 
suchst dir einen PIC mit MSSP-Modul (z:bsp. den 18F4550).

Und, ja er muss die PICs benutzen, die sterben sonst aus ;-)

Sven

Autor: Christian J. (elektroniker1968)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich wieso Du dann nicht einen anderen PIC benutzt? Man nimmt 
doch den, der passt.

Und aussterben tun die sicherlich nicht, weil in der mittelständischen 
Industrie die AVR Bastelprozessoren nicht sonderlich beliebt sind. Ich 
war letzte Woche erst bei einem Hersteller für Automationsbausteine, 
Atmel steht dort auf der schwarzen Liste wegen Unzuverlässigkeit bei 
Lieferung und ständiger Abkündigungen. Daher wird nur noch PIC 
eingesetzt für Kleinsteuerungen.

Basta ;-)

Gruss,
Christian

Autor: Korbinian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Hilfe.

Ja, ich wollte testen, ob ich den Slave damit ansprechen kann. Ziel ist 
es eigentlich mehrere Slave unter einen Hut zu bringen und die Daten, 
die zurück kommen auch auswerten zu können.
Ich habe gerade den PIC + den MAX6640 zur Hand und dachte es ist 
"schnell" gemacht - nur zum ausprobieren.
Damit man wieder etwas dazulernt ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.