mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. xilinx Registrierung WebPack


Autor: Andreas S. (andreas911)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da auch mich die Begeisterung der FPGA Technologie erfasst hat, habe ich 
mir den Spartan 3E Starter Kit gekauft. Im Lieferumfang ist u.a. das ISE 
WebPack und die ISE Foundation Version, letztere als 
Evaluationssoftware, enthalten.
Um nun die zugehörige WebPack Version von ISE nutzen zu können, musste 
ich mich bei Xilinx registrieren. Mich wundert nur, dass ich meinen 
Namen mit Adresse angeben musste. Ist das WebPack nicht kostenlos ? Nach 
der Registrierung bekam ich dann eine E-Mail mit der von mir eingebenen 
Produkt ID und der zugehörigen Registrierungs ID. Ist dieser Vorgang so 
normal ? Oder muss ich nun befürchten das ich eine kostenpflichtige 
Lizenz erworben habe und ich in den nächsten Wochen eine Rechnung per 
Post bekomme ?
Wäre es überhaupt möglich eine kostenpflichtige Lizenz einfach bei 
Xilinx zu downloaden und eine Rechnung per Post zu bekommen ? 
Normalerweise dürfte das doch nur mit Kreditkarte oder PayPal, also auf 
jeden Fall per Vorkasse, funktionieren. Oder ?
Wahrscheinlich klingt diese Frage jetzt etwas komisch, da ich ja schon 
ein bisschen mehr mit FPGA's gemacht habe, aber ich musste mich bisher 
nie um irgendwelche Registrierungen kümmern, da diese in unserem 
Hochschullabor schon erledigt ist. Ich bin wirklich etwas beunruhigt.

Gruß,

Andreas

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, das ist normal. Frag mich nicht warum die das so machen...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum? Naja die haben enorm viele Mannstunden in die Entwicklung dieser 
Software gesteckt bzw. stecken lassen und da ist es ja wohl völlig 
legitim, wenn sie wissen möchten, wer dieses Produkt nutzt.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö das ist OK. Die jährlich zu erneuernden richtigen Versionen bekommt 
man nur auf Bestellung z.B. bei Silica oder New Horizons. Und da steht 
dann auf der CD ein anderer Product Code , und in der Kiste ist ein z.B. 
USB Dongle mit dem geht der ganze Spaß der Registrierung dann von vorne 
los.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp wrote:
> Warum? Naja die haben enorm viele Mannstunden in die Entwicklung dieser
> Software gesteckt bzw. stecken lassen und da ist es ja wohl völlig
> legitim, wenn sie wissen möchten, wer dieses Produkt nutzt.

Feuchter Marketing-Traum. Eine Vielzahl von Leuten sind Registrierungen 
und Freischaltungen ihrer legal erworbenen Produkte so leid, dass sie 
einfach Blödsinnsdaten bei der Registrierung angeben.

Stichwort "database poisoning". Was Registrierungsfanatiker bekommen ist 
einfach ein großer Haufen Datenmüll. Erzwungene Registrierungen sind 
weder technisch noch aus Marketingsicht sinnvoll. Wie man an dem OP 
sehen kann, erzeugen solche Registrierungen Verwirrung bis zu dem Gefühl 
irgendwie beschissen worden zu sein oder gerade beschissen zu werben. 
Das ist kein guter Ausgangspunkt um dem Kunden in Zukunft mehr verkaufen 
zu können.

Autor: Andreas S. (andreas911)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Antworten.


pnuebergang : "erzeugen solche Registrierungen Verwirrung bis zu dem 
Gefühl
irgendwie beschissen worden zu sein oder gerade beschissen zu werben."


Ja stimmt schon. Ich hatte gestern auch irgendwie den Gefühl das ich 
jetzt mal richtig zahlen darf. Puh. Jetzt gehts besser.

Naja. Hab mir die Mail nochmal genau angesehen. Da steht auch noch 
"Thank you for registration" nicht von kaufen oder so.

Gibt es eigentlich eine Alternative zur Impact Software ? Ich suche noch 
nach einer OpenSource Software die mir die files auf das Board laden 
kann.

Gruß und vielen Dank,

Andreas

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativen? Wie soll das gehn? Nur Xilinx kennt doch den internen 
Aufbau der FPGAs, und wie man da die Verbindungen optmiert usw.
Zum reinen Programmieren der fertigen svf-files gibts bissl was.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Feuchter Marketing-Traum. Eine Vielzahl von Leuten sind Registrierungen
>und Freischaltungen ihrer legal erworbenen Produkte so leid, dass sie
>einfach Blödsinnsdaten bei der Registrierung angeben.

Das ist Quatsch! Mag sein, dass Studentenköppe oder andere Personen, die 
das Produkt nicht wirklich sinnvoll und langfristig einsetzen wollen, 
hier Blödsinn bei der Registrierung eingeben. Ein Unternehmen, und nur 
an diesen ist das genannte Unternehmen letztendlich interessiert, wird 
hier schon korrekte Angaben machen. Alles andere wäre nicht wirklich 
professionell!

Nicht immer von dir auf andere schließen!

Autor: Andreas S. (andreas911)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nur mal am Rande. Der "Studentenkopp" hat seine Daten korrekt 
eingegeben.

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum? Naja die haben enorm viele Mannstunden in die Entwicklung dieser
> Software gesteckt bzw. stecken lassen und da ist es ja wohl völlig
> legitim, wenn sie wissen möchten, wer dieses Produkt nutzt.

Es bringt ihnen aber nix, selbst wenn jeder seine Daten korrekt 
eintragen würde. Tatsächlich habe ich meine Daten korrekt eingetragen. 
Der Nutzen für Xilinx? Bis auf die email-Adresse, über die ich 
regelmäßig Werbemails von denen kriege, ist er gleich Null.

(Ich meine damit die persönlichen Daten. Angaben für Statistiken bzgl. 
Beruf, Heimatland etc. würde ich verstehen)

Ich tippe daher eher auf vorläufiges Datensammeln "falls man es mal 
brauchen könnte".

> Das ist Quatsch! Mag sein, dass Studentenköppe oder andere Personen, die
> das Produkt nicht wirklich sinnvoll und langfristig einsetzen wollen,
> hier Blödsinn bei der Registrierung eingeben. Ein Unternehmen, und nur
> an diesen ist das genannte Unternehmen letztendlich interessiert, wird
> hier schon korrekte Angaben machen. Alles andere wäre nicht wirklich
> professionell!

Nur ein weiteres deiner Postings im Stil "alles Bastler, die von der 
wirklichen Welt keine Ahnung haben". Wahrscheinlich aus dem Neid 
geboren, dass die "Studentenköppe" die sind, die nachher von den Firmen 
teuer für ihr Wissen bezahlt werden, und nicht du.

Schau dir mal an, wie Studenten von solchen Firmen behandelt werden: 
Kostenlose Demoversionen, kostenlose Workshops, bla bla bla. Jemand hat 
es hier schonmal auf den Punkt gebracht: "Die Bastler von heute sind die 
Ingenieure von morgen." Die Firmen wissen das auch, und gerade die 
Professionalität gebietet es ihnen deshalb, sich möglichst viele 
Studenten und erst recht die besten zu angeln.

Autor: Andreas S. (andreas911)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So. Meine Version läuft jetzt. Die Installation hat wirklich einiges an 
Zeit gekostet.
Mich wundert nur ein bisschen, dass ich nirgendswo einen Hinweis finde, 
dass es sich um die WebVersion handelt. Kann man das irgendwie aufrufen 
?
Vielleicht ein Versionsfile o.ä. ?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die nachher von den Firmen teuer für ihr Wissen bezahlt werden, und
>nicht du.

LOL die Realität sieht zur Zeit wohl anders aus; zumindest bei vielen...

Autor: Andreas S. (andreas911)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok. es gibt ein Versions-File. Für alle die es wissen wollen, die Datei 
Fileset.txt liegt direkt im Xilinx Verzeichniss.Zum Versionscheck 
einfach dieses File suchen, oder per "XInfo", ist ein Eintrag unter 
Accessories im Startmenü, anzeigen lassen.


@Jupp :

Die Chancen für Studenten technischer Studiengänge sind doch momentan 
wirklich gut. Oder hab ich da was verpasst ?

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so am Rande:

Ich überlege z.Z. bei Neuentwicklungen statt GALs z.B. einen XC9536 
einzusetzen. Muss ich dafür das ganze Paket von Xilinx kaufen oder 
gibt's da was einfaches, anspruchsloses, kostenloses?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das WebPack ist doch kostenlos. Ich glaub, nur die aktuellen High-End 
FPGAs werden vom WebPack nicht unterstützt, da muss man dann die ISE 
Foundation kaufen.

Autor: Uwe Bonnes (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bensch:
Probier gleich auf die 3.3 Volt Typen XC95..XL zu gehen. Deutlich 
billiger und durch die Funktionsbloecke mit 54 Eingaengen (statt 36 bei 
den XC95..) bringt man mehr Logik unter oder braucht weniger Zeit da man 
weniger Stufen braucht.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch beiden.

Genau an die XC9536XL im TQFP44 dachte ich, da ich 3,3V Supply und 
5V-tolerante Eingänge brauche. Funktionsumfang nicht mehr als 2xGAL20V8.

Spart mir ne Menge Arbeit, da man die Dinger im System programmieren 
kann. Denke an automatische Programmierung beim Start des Testprogramms.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber daran denken, dass die 9536 tierisch viel Strom verbrauchen und 
auch ordentlich warm werden.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber daran denken, dass die 9536 tierisch viel Strom verbrauchen und
auch ordentlich warm werden.

Im Vergleich zum GAL deutlich weniger.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber daran denken, dass die 9536 tierisch viel Strom verbrauchen und
   auch ordentlich warm werden.

???

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ???

Was ist jetzt unklar?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Im Vergleich zum GAL deutlich weniger.

Was braucht den ein GAL? Mehr als 100mA?

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Xilinx XC9536XL: 10 mA
Lattice GAL 16VP8: 100 mA
(beides die angegebenen Werte aus den Datenblättern)

Nebenbei: GALs sind schon so veraltet dass Lattice sie seit 2006 
offiziell aus dem Programm geworfen hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.