mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Reset-Problem


Autor: Dirk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bastel' im moment an einem "multiprozessorsystem". Ich habe also
4 Platinen mit je einem Prozessor. Diese sind über rs-485 und
zugehörigem kabel miteinander verbunden.
es gibt zwei "terminals", die über display und drehimpulsgeber
verfügen, einen master und ein weiteres board, das verschiedene
funktionen ausführt. jedes board wird mit ca 14 volt oder so versorgt
und verfügt über zwei spannungsregler, 5 und 12 volt. diese sind mit
elkos aus der bastelkiste (je so um die 220µ gepuffert) und mit 100n
bestückt.
nun das problem: stecke ich nur eines der boards an das buskabel und
schalte die spannung ein, so spricht die 2 ampere strombegrenzung des
netzteiles an. mag eventuell dran liegen, dass sich die beiden elkos
dieser platine erstmal laden müssen. da es noch der erste entwurf ist,
sind auch noch keine widerstände zur strombegrenzung drauf. das system
fährt dann nicht richtig hoch. wenn ich dann die spannung wieder
abschalte, kurz warte und wieder einschalte läufts aber.
der reset eingang liegt über 10k an 5v.
wenn ich das mit dem ab und wiederanschalten lasse, und kurz masse an
reset taste, gehts auch.
soweit noch ok. wenn ich zwei boards am buskabel habe, wirds schon
haariger, am besten geht es dann, wenn ich nach dem ersten
zusammenbruch der spannung nochmal abschalte, wieder einschalte und
notfalls nochmal manuell per masse an reset pin beide boards resete.
läuft auch noch irgendwie. wenn ich aber drei oder alle vier boards
dran habe, bekomme ich die angelegenheit nie stabil zum laufen. auch
wenn ich nach und nach alle resete, irgendeiner reisst wieder aus und
nimmt den rest mit. was mache ich da falsch?
ich habe mal als anhang nen etwas älteres bild der platinen
mitgebracht, vielleicht erkennt ihr da ja schon den ein oder anderen
patzer. inzwischen ist die oberseite noch mit kupferfolie
(selbstklebend) versehen, die auf masse liegt. das ist aber auf den
fotos nicht drauf.
ich weiß, professionielle platinen sehen anders auf, aber irgendwie
muss ich ja mal nen anfang machen :-)
sollte ich da eher ne resetschaltung a la rc-glied ranbauen? ich kann
mir aber nicht vorstellen, dass das die lösung wär! was mache ich denn
da falsch?
vielen dank für eure hilfe!

gruß

Dirk

Autor: bukongahelas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft das:
2 Ampere sind für Microcontroller viel.
Rechne mal den Gesamtstrom (schätzen) aller Verbraucher
(IC´s,Pullups,LCD´s,...)zusammen.Kommst du da auf etwa 2A ?
Wenn nicht vermutlich Hardwarefehler.

Ports richtig eigestellt? In oder Out ? Pullups Ja oder Nein?

Die Stromaufnahme der Boards einzeln messen.
Zieht eins viel mehr Strom als die Anderen ?

Die Vorspannung zu den Spannungsreglern sternförmig zuführen,
nicht von Board zu Board "springen".
Ebenso die Masse.

Gemeinsame Resetleitung aller Controller (Master Reset bei PowerOn).

Massepotenzial nicht über die Abschirmung von Leitungen herstellen.
Extra Leitung (dick) nehmen.
Abschirmgeflecht dann nur einseitig anlöten,keine "Doppelmasse".

Meine Aufbauten sehen auch so wild aus.

Hast Du jedes Modul vor Gesamtmontage einzeln getestet ?

Alles Zusammenbauen,Einschalten und Losprogrammieren
hat bei mir nie funktioniert.

Uli

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank schon einmal für die Antwort!

Die Module ziehen wie gesagt die 2 Ampere nur für einen superkurzen
Moment. Ich habe mich da wohl unklar ausgedrückt, sorry, jedes Modul
zieht mit Displaybeleuchtung so um die 120 milli...also schon ok.
Alle Module einzeln funktionieren. Die Buskommunikation läuft zwischen
zwei Modulen, wenn nur zwei Module drauf sind, auch problemlos.
Die Masse läuft bisher über die Schirmung, das ändere ich mal.
Wie ist das mit dem Sternförmig gemeint? Ich will doch aber eigentlich
nen vieradriges Kabel benutzen!!
Kann ich dann wegen des Masterresets denn fünfpoliges o.ä. nehmen? Wie
mache ich das mit dem Master Reset? ein externes RC für alle oder Reset
gesteuert von meinem Master, der weiterhin nur 10k gegen 5v hat?

Danke schonmal


-->Dirk

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

evtl. hilft es die Fusebits der AVR's mal auf Slow-Rising-Power und
lange Start-Up-Time zu stellen (wenn die AVR's das anbieten) Den Reset
würde ich zusätzlich mit 100n gegen Masse beschalten. Dann ist der
Reset erstmal für mind. 1ms aktiv. Genug Zeit für die
Spannungsversorgung auf ordentliche Werte zu kommen bevor das Programm
anläuft.

Matthias

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Schaltplan ist eher für eine Analyse geeignet. Ansonsten kann man
nur vermuten.

MfG  Manfred Glahe

Autor: Dirk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
an dem Buskabel hängen zwei Terminals und ein Master, sowie ein
weiteres Board, das dem Terminal stark ähnelt.

Im Anhang Pläne für Master und Terminal.

Wäre toll wenn ihr was findet...


Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, und hier dann noch der Master.

Auf den Plänen sind kleinere Fehler am Display (incl. Transistor), die
sind auf dem Board allerdings schon wieder in Ordnung gebracht...

Danke

Dirk

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk,
hau' doch in die 12V Betriebsspannugzuleitungen jeweils 47Ohm rein..
470uF am Regler auf 100uF und die 5Volt dicht am Controller nochmal mit
nem kleinen Elko abblocken. 100nF am Reset gegen Masse hab'ich auch
immer, 100K gegen 5Volt. Und was Matthias sagt, beachten. Fusebits auf
long rising power, gute Idee.
Gruß
AxelR

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bedeutet denn das " long rising power"?

sage ich dem controller damit, dass die betriebsspannung erst langsam
ihren sollwert erreicht und er nen paar µ länger warten soll als
normal?

Danke für eure tipps, werde das gleich morgen früh umsetzen...


Gruß

Dirk

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

mit CKSEL0-3 und SUT0-1 kann man das Starverhalten des AVR einstellen.
D.h. wie lange er nach Anlegen der Versorgungsspannung wartet bis der
Oszillator gestartet und der Chip aus dem Reset genommen wird. Du
kannst da IIRC bir zu 65ms einstellen. Wenn du dann noch den Brown-Out
Reset aktivierst solltest du auf der sicheren Seite sein. Allerdings
funktioniert das alles nur bei den neueren AVR's.

Matthias

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dirk

"master-plan.sch" Soll das eine Eagle Datei sein, welche Version?
Ich kann sie nicht öffnen.

MfG  Manfred Glahe

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Pläne sind für Eagle 4.11, ich bin gerade nicht zu Hause, werde
mich aber nachher mal dran machen sie nach jpg zu kenovertieren, hoffe
das klappt....

Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe jetzt eure Tips mal umgesetzt und folgende Änderungen
durchgeführt:

Reset per RC-Glied, 10k und 100n.
Alle Resets an eine Strippe mit Taster an Masse.
Die Boards mit nem Testprogramm versehen.

Nun sieht es so aus:

Ich stelle die Spannung an, es wird besagter hoher Einschaltstrom für
einen Moment gezogen. Dann laufen zwei von vier Boards problemlos an.
(Einmal der Master und noch das andere Board). Der Master schickt an
das andere Board ständig über den Bus Daten, welche auch brav auf dem
Display des "anderen Boards" ausgegeben werden.
Die beiden Terminals (baugleich) gehen nicht sofort.
Ein Druck auf den Master-Reset-Taster und alles läuft nach loslassen
desselbigen. Schön!
Allerdings stürzen beide Terminals nacheinander ab....
Die beiden verbleibenden Boards machen brav weiter.

Die Änderung mit den Bits für langsamen Spannungsanstieg habe ich nicht
durchgeführt, der Start läuft ja auch so.
Die Elkos in den Schaltplänen stimmen mit denen an den Spannungsregler
eh nicht überein, da sind im Mittel 100µ Elkos dran.
Ich habe das auch so gelassen.

Die Sache mit dem Reser funktioniert aber schon so weit ganz gut, wieso
hängen sich die Boards denn nun zwischendurch auf?

Auf jeden Fall schonmal vielen Dank für eure Hilfe!!

Gruß


Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@manfred

sorry, bekomme das ding irgendwie nicht als jpg...

muss es wohl eagle bleiben, trotzdem danke!


Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaube zwar, dass ich langsam aber sicher nerve, jedoch komme ich hier
einfach nicht weiter :-(

Ich habe inzwischen die beiden Datenleitungen als abgeschirmtes Twisted
Pair ganz woanders hingelegt und somit nur noch spannung und reset
beisammen liegen,
die schirmung beider kabel liegt, wie von euch gesagt, einseitig auf
masse und die masse selbst ist eine eigene ader...
trotzdem schmieren die beiden terminals immer noch ab!!

Hilfe!

Dirk

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@dirk
file ->export ->image ->clipboard 600dpi
naja dann Paint oder was anmachen und abspeichern
Axel

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo axel, vielen dank, merke ich mir für das nächste mal...

ich habe den bug glaube ich gefunden!!! habe eben nen 100n unter den
max geklebt, und auf einmal läufts superstabil. muss man erstmal drauf
kommen, der fehelr wird mir hoffentlich nie wieder passieren...


danke an alle nochmal

Dirk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.