mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1x PT100 und 2 Auswertungen


Autor: Loipe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe in meiner Heizungssteuerung verschiede PT100 Temeraturfühler 
angeschlossen. Z.B. Aussentemperatur, Warmwassertemperatur, 
Bodenheizungspuffertemperatur, ...
Nun möchte ich gerne die gleichen Sensoren nochmals mittels einer 
eigenen Schaltung mit ATMega auswerten. Ich kann ja wahrscheinlich nicht 
direkt parallel auf den Fühler draufgehen, da ja der PT100 eigentlich 
nur ein Widerstand ist, oder ?

Ich habe also einen PT100 und möchte diesen in der bestehenden 
Heizungssteuerung lassen und zusätzlich nochmals mit einem ATMega 
auswerten.

Hat jemand dazu eine Idee wie sowas möglich ist ?

Gruß Alex

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich kann ja wahrscheinlich nicht direkt parallel auf den Fühler draufgehen

Vermute ich auch.


>Hat jemand dazu eine Idee wie sowas möglich ist ?

Naja, ich würde wahrscheinlich den Atmel dazwischen bauen. Also der 
PT100 wird an eine selbstgebaute Schaltung angeschlossen. Der Atmel 
wertet ihn aus um macht was. Zugleich hat die Schaltung einen Ausgang, 
wo der PT Richtung der Heizung simuliert wird. Als veränderbarer 
Widerstand sozusagen.

Wäre meine erste Idee. Ob das realistisch ist, stell ich zu Diskussion.

Autor: Gerd Gerd (gege)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich kann ja wahrscheinlich nicht
> direkt parallel auf den Fühler draufgehen, da ja der PT100 eigentlich
> nur ein Widerstand ist, oder ?
>

Du kannst hochohmig abgreifen (z.B. mit Operationsverstärker).

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du kannst hochohmig abgreifen (z.B. mit Operationsverstärker).

Die SPannung allein wird nicht reichen.
Dann müsste niederohmig und galv. getrennt noch der Strom gemessen 
werden..

Autor: yyyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder PT100 wird in der Regel von einer Konstantstromquelle gespeist; 
Strom ist bekannt und braucht nicht gemessen zu werden. Wenn sie 
andauernd gespeist werden, einfach über einen zweiten OP Messen, ggfs. 
mit Differenzverstärker, wenn die PT100 nicht auf Masse liegen.

Wenn die PT100 nicht dauernd gespeist werden, Konstantstromquellen 
gesondert aufbauen und von jeder Messeinheit vor dem Messen einschalten.

Autor: Loipe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt mal den Strom und die Spannung von vier Fühler gemessen.
Hier die Ergebnisse.

Fühler 1:  1,729V   0,82mA   34,3°C
Fühler 2:  1,672V   0,84mA   27,7°C
Fühler 3:  1,839V   0,79mA   50,4°C
Fühler 4:  1,519V   0,87mA   10,2°C

Kann mir anhand dieser Daten jemand eine Skizze für den OP erstellen. 
Ich habe mit OPs nicht wirklich viel Erfahrung. Welchen OP soll ich 
verwenden, und mit welchen Widerstandwerten wird dieser beschaltet.

Mir genügt ein Messbereich von -40°C bis +80°C.

Gruß Alex

Autor: Helmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier sind genug Schaltungen fuer PT100 messungen.

Beitrag "Temperaturmessschaltung möglichst genau?"


Gruss Helmi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.