mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rückspeisung über Clamp-Dioden


Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich habe mal eine prinzipielle Frage:
Beim AD-Wandler ist es ja üblich, als Schutz vor Überspannung oder 
Verpolung Clamp-Dioden von Masse und nach der Versorgungsspannung zu 
schalten.
Jetzt meine Frage hierzu: Liegt nun eine Überspannung am Wandler an, so 
fließt ja ein, normalerweise kleiner, Strom zur Versorgung zurück. Es 
handelt sich also um eine Rückspeisung in einen meist vorhandenen 
Spannungsregler:

Was kann da passieren? Ich nehme mal an, so lange der Strom in den 
Clamp-Dioden kleiner ist, als der Strom, der im Versorgungszweig 
verbraucht wird, kann nichts passieren, weil der Regler ja zuregeln 
kann. Was passiert aber, wenn ich z.B. einen sparsamen Mikrocontroller 
habe, der die meiste Zeit im Sleep-Modus ist, und auch sonst keinen 
Verbraucher, und dann z.B. einen höheren Strom von 2mA durch die 
Clamp-Dioden. Raucht der Spannungsregler dann ab?
Eine Diode von Aus-nach Eingang vom Regler ist auch nicht so toll wenn 
man eine Batterie hat, die man ja auch nicht laden sollte.

Wie wird sowas üblicherweise gemacht, vielleicht hat einer der Profis 
hier einen Tipp für mich.

Gruß
Klaus

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es zwingt dich niemand dazu, diese Dioden gegen Vcc zu schalten. Wenn 
das zum Problem werden kann, dann häng sie nicht an Vcc, sondern eine 
Z-Diode oder Suppressordiode hinter die Clamp-Diode (oder direkt, aber 
das ist aufgrund deren Kapaztät oft nicht sinnvoll).

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt der Clamp-Diode nach VCC eine Z-Diode nach GND schalten?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oft sind die Clamp-Dioden im Wandler aber schon drin, und wenn ich mich 
nicht irre, sind die nach VCC geschaltet.

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..deswegen ne z-diode nach masse, z-spannung < max. vcc

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus: Aber das heisst ja nicht, dass man die nutzen muss. Das müssen 
auch nicht unbedingt Clamp-Dioden sein, sondern sind vielleicht nur die 
üblichen Antistatik-Schutzdioden.

Man sollte dann also extern sicherstellen, dass die internen Dioden 
nicht zum Zug kommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.