mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Prüfungsaufgabe - seltsame.


Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Ein Regler-IC ist gegeben mit einem T-junction Tj von 90°C.
-Wärmewiderstand des Kühlkörpers RthK = 4,7K/W bei 50mm länge.
-Umgebungstemperatur Tu von 20°C
*Daten des Reglers:
-RthU = 24 K/W
-RthG = 4 K/W

Hier die Aufgabe:

Um die Temperatur am Gehäuse des Reglers um 60% zu reduzieren, wollen 
Sie den Regler in Zukunft mit einem Kühlkörper betreiben.
Berechnen Sie die dazu nötige Länge des Kühlkörpers.

Rechnet mal bitte...
Lösung gibts für 5€!!! :-)

MfG Steven

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2,76W Verbratet der Regler

Autor: Jan M. (mueschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn eine Temperatur um einen gewissen Prozentsatz reduziert werden 
soll, sind nur absolute Temperaturen sinnvoll, 60% weniger von 363K 
Chiptemperatur sind dann 217K oder -55°C. Mit einem Kühlkörper ist es da 
nicht getan, da braucht es eine aktive Kühlung.
(Die Gehäusetemperatur, nach der gesucht ist, ist natürlich eine 
andere*, aber das macht die Frage nicht sinnvoller)

Also, 60% von was?



*)
Also: Gleichung fuer Gehaeusetemperatur T_G aufstellen.
Da braucht man dann nur noch T_G durch die gewuenschte Temperatur 
ersetzen, RthU durch RthK_soll ersetzen und die Gleichung danach 
aufloesen und die benoetigte Kuehlkoerperlaenge bestimmen.

Autor: ex-mentor-user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht bei 20°C los, das ist die Starttemperatur ohne Power. Mit Power 
kommt noch die Eigenerwärmung dazu die den Baustein um ein Delta-K 
erwärmt. Also die 2,76W x Rth Gehäuse. Damit hast du die absolute 
Temperatur.
Rest siehe Vorposter.

Autor: holzmagnet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
äh soweit ich das Verstanden habe will er Länge in mm/cm des Kühlkörpers 
haben ihr schlaubischlümpfe :)

Autor: Jan M. (mueschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@holzmagnet:
Und? Wenn du weißt, welchen Wärmewiderstand du brauchst, und welchen 
Widerstand 50mm haben, dann ist es ein leichtes auf die benötigte Breite 
zu schließen. Tipp: Ein 100mm langer Kühlkörper ist auch nur eine 
Parallelschaltung zweier mit 50mm.

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das mit den 60% hat mich tierisch aufgeregt, weswegen ich auch den 
Prüfer angesprochen hätte, wenn ich die Prufung hätte ablegen müssen.

Mal auf die 90°C bezogen:
Aber laut lösung wird es auf 0°C bezogen, wobei ich das nicht so ganz 
nachvollziehen kann, aber was sind denn 0% von 90°C? Können ja nur 0°C 
sein...
Bei 273K+90K=363K sind 0% dann ja auch 0K und nicht 273K o.ä.!

Also weitergehts

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wärmewiderstand des Kühlkörpers RthK = 4,7K/W bei 50mm LÄNGE.

>Berechnen Sie die dazu nötige LÄNGE des Kühlkörpers.

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Wärmewiderstand eines Profilkörpers ist leider nicht reziprok zu 
seiner Länge. =>
Ergo kann man bei dem hier gegebenen Profilkörper ( 4,7 K/W bei 5 cm 
Länge ) ohne Diagramm nur schätzen, wie lang er bei anderen 
Wärmewiderständen sein müsste.

Gruss

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein quatsch! Hallo???? Das ist eine Prüfungsaufgabe das ist absolut 
lösbar!

Autor: Walther Z. (chilipower)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.