mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Widerstand als Sicherung im elektronischer Trafo?


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen!

Letztens sind mir zwei elektronische Trafos der Halogenbeleuchtung 
ausgefallen.
Als Ursache fand ich beim Öffnen, daß die der VDR in beiden Netzteilen 
angesprochen hatte und sich "ordnungsgemäß" Zerstört hat ;-) was 
durchaus als Schutz vor transienten Überspannungen gewünscht ist.

Eigenartig ist aber, daß an der Stelle der Sicherung RD scheinbar ein 
1/4W Widerstand eingebaut war, oder irre ich mich da nun? Es gibt zwar 
Sicherungen in Widerstandsbauform aber das denke ich liegt hier nicht 
vor.

Ist das denn üblich oder zulässig, daß auf eine Sicherung verzichtet und 
an deren Stelle ein Widerstand eingesetzt wird?


Gruß
Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein paar Bilder vom geöffnetem Netzteil und den entfernten 
Bauteilen.

Gruß
Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den Einbaustellen

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bauteile

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und die Beschriftung des elektronischen Trafos.

Sorry wg. der vielen Bilder, aber vlt. helfen sie bei der 
Meinungsbildung.

Gruß
Sebastian

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Eigenartig ist aber, daß an der Stelle der Sicherung RD scheinbar
> ein 1/4W Widerstand eingebaut war, oder irre ich mich da nun?

Es gibt spezielle Sicherheits-Wwiderstände die ein definiertes Verhalten 
haben, wenn sie überlastet werden. Vermutlich sind Deine Widerstände von 
dieser Art.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Unbekannter,

vielen Dank für den Hinweis, den werd ich gleich mal weiter nachgehen.

Gruß
Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, solche Widerstände findet man (in etwas anderer Bauform) auch z.B. 
bei Segor ("1R0-0411-Si"). Die abgebildeten scheinen sogar 1.5 Ohm zu 
haben, eine eher seltene Größe.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nichts besonderes, die Widerstände sind billiger als eine Sicherung und 
genauso effektiv, wenn sie für diesen Zweck konstruiert sind. Wurde vor 
über 30 Jahren schon so gemacht (besonders Sekundärspannungen bei Radios 
und Fernsehern).

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut zu wissen, danke!

Mich hat nur irritiert, daß die Sicherungswiderständen ja immer von 
einem flammhemmenden Lack überzogen sind und meine beiden ausgebauten 
sich nicht besonders von (durch Überlastung abgebrannten-geschwärzten) 
"normalen" Widerständen unterscheiden. :-)

Also vielen Dank nochmal für die schnellen Antworten!

Schönen Tag noch, Gruß Sebastian

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.