mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ser. programmieren + doppelverwendung von pins


Autor: martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
2 fragen:

1) kann ich den mega16 auch über die serielle schnittstelle
programmieren? im tut wird ja nur die parallele programmierung
beschrieben.

2) die pins pb3-5 werden ja fürs programmieren verwendet, kann ich sie
aber jetzt in meinem programm als normale ein- oder ausgägne
verwenden?

dank

Autor: Nick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) Ja
2) Ja

Autor: martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu 1)
dass es geht hab ich mir schon fast gedacht, habe auch grad diese seite
gefunden:

http://www.klaus-leidinger.de/mp/Mikrocontroller/A...

entspricht der schaltung aus dem app-note 910, hat schon jemand
erfahrung damit?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin!

Ich habe diese Schaltung seit einem Jahr in Verbindung mit Ponyprog
in Benutzung. Geht einwandfrei!
Allerdings habe ich sie anders aufgebaut, so dass die
"Pegelwandelei"
in einem 9-poligen Sub D Stecker sitzt und ein Kabel an die restliche
Schaltung. So kann ich die MCs in ihrer Schaltung programmieren.

MfG Paul

Autor: leo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nick

>> 2) Ja
So kommentarlos würde ich diese Antwort nicht geben. Man sollte diese
Pins nur als Ausgänge (des uP) verwenden, bzw. von Seiten der
restlichen Schaltung als Eingänge. Würde z.B. ein Taster den Clock-Pin
auf Masse ziehen wird das Programmieren nicht mehr funktionieren.
Auf der anderen Seite sollte man natürlich auch auf die "Daten"
während der Programmierung achten. Wenn auf der Daten-Leitung z.B. ein
Relais (natürlich mit Treiber-Transi) angesteuert wird, kann dieses
während der Programmierung ziemlich "klappern".
LCD-Displays oder Anzeigeleds sind in der Regel problemlos.
Ich verwende z.B. die Programmierleitungen für R/W, R/S und E eines
LCD-Displays. Dieses zeigt zwar während der Programmierung die wirrsten
Zeichen, aber elektrisch betrachtet ist alles O.K.

grüße leo

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muß mit der Verwendung "parallel" und "seriell" vorsichtig
umgehen.
Mit "paralleler Programmierung" eines Atmel ist etwas ganz anderes
gemeint, als mit der Programmierung über den parallelen Port des PC.
Die verwendete ISP ist nämlich wiederum seriell...
Das von Ponyprog auch verwendete serielle Adapter ist keine
RS232-Schnittstelle, denn hier wird wiederum die ISP-Schnittstelle
simuliert.
Man kann den Mega-16 auch "richtig" seriell programmieren (also
RS-232) indem man ihn mit einem Bootloader (=Software) vorlädt und dann
über spezielle Befehle (die man selbst festlegen kann) programmiert. In
der Codesammlung müßtest Du fündig werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.