mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC10F222 - Problem mit PICStartt


Autor: woodst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen....
Ich habe folgendes Problem:
Ich benutze einen PICStart mit neuester Firmware und einen Adapter 
AC163020 von Microchip um PIC10F222 zu brennen.
Die PICs sind alle nagelneu. Wenn ich einen in den SOT23 Sockel einlege 
und auslese, wird mir der Prozessor als Code protected angezeigt.
Wie kann das sein? Hat jemand einen Tip für mich? Ich kenne das vom PIC 
16F57, da musste man einen Anschluss zum Brennen lahmlegen, damit es 
funktionierte - das kann doch aber hier nicht der Fall sein, oder?
Bin für jeden Hinweis dankbar....
Grüße an die Gemeinde!
Malte

Autor: Inox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Vergiss die 12But PICs. Wechsel besser zu den 14 Bit PICs so zum 
Beispiel zum PIC12F629.
Inox

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inox wrote:
> Hi!
> Vergiss die 12But PICs. Wechsel besser zu den 14 Bit PICs so zum
> Beispiel zum PIC12F629.
> Inox

Denkst Du wirklich, Du hast woodst/Malte mit Deinem Post helfen können?
Z.B. gibt es den PIC12F629 nicht als SOT-23!

@ woodst/Malte

Hast Du folgendes berücksichtigt (aus PICStart Plus Release Notes)?
Ausserdem: Kannst Du das Ding löschen?

6         Programming PIC10F2XX Devices

PIC10F2xx devices are currently available in a 6-pin SOT 23 and 8-pin 
DIP packages.  The following setup is required for use with the PICSTART 
Plus:

6-pin SOT 23 options:

1.       PIC10F2xx Universal Programmer Adapter (AC163020) with the 
16-pin Adapter socket on the reverse side:  Using the male-male 
stand-off headers, align pin one as viewed from the top silk screen with 
pin one of the 40-pin ZIFF socket on the PICSTART Plus. Please see 
"AC163020 pin 1 guide" (DS51478).

2.       PIC10F2xx SOT-23 to DIP-8 Programmer Adapter (AC163021):  Using 
the pin one pad (square solder pad), align the pad with pin one of the 
40-pin ZIFF socket on the PICSTART Plus. Please see "AC163021 pin 1 
guide" (DS51479).

Autor: woodst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Severino,

Du hast Recht, ich brauche das Teil in SOT23....

Also, ich habe diesen besagten Programming Adapter AC163020, der scheint 
zu funktionieren.
Ich habe nicht versucht den PIC zu löschen, da ich den OSCCAL Wert noch 
nicht auslesen konnte. Ich schaffe es irgendwie nicht, den Inhalt des 
PICS in MPLAB 7.50 auf den Bildschirm zu kriegen. In einer früheren 
Version kam mit "Read" der Inhalt ans Licht. Jetzt kommt nur noch eine 
Statusmeldung...
Weisst Du wie das geht? Dann würde ich auch versuchen, zu löschen 
etc.pp.

Viele Grüße
Malte

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich habe mit dem PIC10F222 keine Erfahrung.

Um das Problem einzugrenzen:
- Geht's mit anderen PICs?
- Warum verwendest Du nicht die aktuelle MPLAB Version (8.xx)?
- Hast Du schon mal einen FAE beim Distributor gefragt (falls Du die 
PICs bei einem Distributor beziehst)?
- Was wäre, wenn der PICStart Plus defekt wäre?

Zu OSCCAL: laut Aussage von Microchip wird bei allen Microchip-eigenen 
Programmer beim Löschen zuerst der OSCCAL ausgelesen, 
zwischengespeichert und anschliessend wieder programmiert.

Autor: woodst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

Der PICStart funktioniert. Der Adapter ist nur für die PIC10F2xx 
geeignet und andere als die 222 habe ich nicht. Die sind von Farnell, 
die können mir nicht helfen...
Die 10F2xx sind auch in der 7.50 enthalten, also wollte ich nicht alles 
neu installieren.

Benutzt Du auch MPLAB?
Wie kann man den PIC auslesen - und zwar so, das man den Inhalt auf dem 
Bildschirm sieht, so wie bei vielen anderen "Noname" Brennern....?

Vielen Dank für den Tip mit dem OSCCAL!

Viele Grüße!
Malte

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert der PICStart (Du hast wohl den Plus, auch wenn Du das nicht 
schreibst, oder?) mit ganz anderen PICs? DIL-Typen?

Ich benütze auch MPLAB
View -> Program Memory

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter dem Menüpunkt Programmer kannst du mit Read das Device auslesen.
Den Inhalt siehst du dann unter View -> Program Memory

Autor: woodst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hinweise!
Ja, der PicStart ist ein "plus" und funktioniert mit DIL-Typen klaglos.
Um die Verwirrung komplett zu machen:
Wenn ich MPLAB starte, den Programmer initialisiere etc und den PIC das 
erste Mal auslese sagt er: Read successfull,
Dann sind die ConfBits auf default und alle Register, auch die SFR 
zeigen 0!
Bei jedem weiteren Read kommt: Device is Code protected....
Neu starten, neu auslesen, gleiches Spiel. Löschen geht - sagt er - 
ansonsten ändert sich nichts. OSCCAL ist immer 0, wie alles andere 
auch!?!
Ist doch ein Murks. Werde jetzt doch mal die MPLAB 8.00 installieren.

Das verrückte ist, ich hatte das gleiche Problem beim PIC16F57, da 
musste ich eine Fassung zwischenbauen, bei der ein Pin hochgebogen war, 
da der PICStart den Strom auf dem einen Pin nicht liefern konnte. Das 
stand irgendwo in den Tiefen der Microchip Website (gut sichtbar - wie 
bei "per Anhalter durch die Galaxis"...), was vergleichbares habe ich 
für die 10F aber nicht gefunden - könnte man auch noch mal probieren....

Beste Grüße!
Malte

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim PIC16F57 ist das Problem wie auch der Workaround wie Du richtig 
sagst dokumentiert. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass der 
Programmiervorgang beim PIC16F57 mit dem PICStart Plus viel länger 
dauert als mit dem ICD2.

Hast Du keinen anderen Programmer (ICD2, PICkit, ...)?

Autor: woodst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Hinweise!
Problem gelöst!

Ich habe mir jetzt einen PicKit geholt, damit geht es tadellos...
Lag also am ehesten am veralteten Konzept des PicStart - sollte man 
denken.

Gruß an die Gemeinde!
Malte

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.