mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RS232 ->Funkmodul->RS232


Autor: Zoltan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich muss für eine Studienarbeit Daten zwischen einem ATMEGA drahtlos
mit dem PC austauschen. Der MC sitzt hierbei in einem Aquarium
(U-Boot). Die Datenumfang sind 6Byte MC->PC und 2Byte PC-MC (Daten alle
20ms aktualisiert). Die Baudrate sollte mindestens 9600 betragen.

Ich stelle mir das ganze so vor: Normalerweise sende ich die Messwerte
über einen Kabel an den PC (USART...Rs232). Das ist kein Problem.
Nun suche ich aber eine drahtlose Übertragungsmöglichkeit. Da wäre
meine Frage, ob es Funkmodule gibt, die ich "einfach" anstelle der
Kabelverbindung zwischen dem PC und dem MC stecken kann.
Die Reichweite muss nur 1..2m betragen.


Gruß
Zoltan


P.S. Noch eine Frage zum PC: Kennt sich vielleicht jemand mit Labview
aus? Im speziellen ,wie man die Daten des MC an der seriellen
Schnittstelle einbinden kann?

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Zoltan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi anfänger,

danke für den Link.

Der Easy-Radio Modul ist sehr interessant. Ich denke mir aber, dass der
nur ab bestimmten Mengen zu haben ist. Mit vier Stück muss ich da
garnicht erst kommen ???
http://www.lprs.co.uk/main/product.info.php?productid=190
"Guide price: euro28.82 pro Stück beim Kauf von 100"
"...39,00 EUR / Stück bei 15 Stück Abnahme..."

Der Transciever von Konrad sieht auch gut aus. Aber für 868 Mhz gibt es
Laut Konrad Katalog einen vorgeschribenenen Duty-Cycle-Betrieb von 0,1
%, was glaube ich nur 3,6sec pro Stunde Sendezeit zulässt.
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/17...
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/17...

Bei Konrad habe ich auch noch diese kostengünstigen (14.95) Empf/sender
Set gefunden:
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/12...
 (130428-77)

Funkmodule von www.funkmodul.com:
Sender:
http://www.funkmodul.com/Download-Files/Sender/STX...
Empfänger:
http://www.funkmodul.com/Download-Files/Empfaenger...
Und die Preise:
http://www.funkmodul.com/Download-Files/Bestellfor...
Sender 8 EUR und Empfänger 6EUR.
Das ist sehr günstig, verglichen zu den oben genannten Transcievern.

Ließe sich aus diesen Sender/Recieve Funkmodulen mit Hilfe eines MC
nicht ein Transciever aufbauen? Kennt Ihr vielleicht eine Anleitung zum
selber bauen?

Gruß
Zoltan

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit diesen teilen von funkmodul.de müsste sich doch was anfangen lassen.
wenns nur ein bis zwei meter weit reichen soll dann kommst du damit
locker hin. ich weiss aber nicht, wie sich das wasser darauf auswirkt.
und du weisst, dass die nur bis 3khz gehen??? du wolltest doch
mindestens 9600 baud, oder?

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Set für 15 Euro geht einigermaßen, allerdings ist bei 1200 Baud
schluß (ich habe nur noch 2400 getestet, und die gingen nicht).
Vielleicht kann man 1500 oder 1800 rauskitzeln, aber das wars dann.
Die Einzelmodule (STX433SAW..etc.) sind da schon besser, aber gehen
auch nur bis 2400 Baud. Wenn Du mehr Baudrate willst, solltest Du
FM-Module verwenden. Die liegen aber schnell bei 25 Euro / Stück.
Eine Fernsteuerung läßt sich auch mit 2400 Baud aufbauen (1200 Baud
netto wegen der Manchester-Codierung). Eine Wiederholfrequenz von 10-15
/sec ist völlig ausreichend, ich habe das mit einem Fahrzeugmodell am
Laufen und es läßt sich gut steuern.
http://www.ft-fanpage.de/fernsteuerung/inhalt.htm

Autor: Zoltan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@anfänger
kannst Du mir erklären, wie man von den 3kHz auf Baud kommt?
Wenn ich z.B. 10Byte in 10ms übertragen möchte, dann brauche ich ohne
Stopbit unw. eine Baudrate von ungf. (10byte*8)/(0.01 sec) = 8000
Baud(bps)?

@thkais
Ich hatte vor, das Programm mit 50Hz ablaufen zu lassen, daher ist dann
die Baudrate von 1200 etwas zu langsamm. Aber eventuell kann ich auch
auf 10Hz runtergehn.

Das Problem wäre dann noch wie ich einen Transciever aufbauen kann.
Zwei identische Modulpaare stören sich doch gegenseitig?

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei 9600 baud sendest du ja 9600 bits pro sekunde. also ne frequenz von
9,6 kHz. genauso ist es mit den 3 kHz. allerdings ist die wirklich
erreichbare baudrate noch viel geringer als die 3000 baud. wie thkais
schon sagte, 1200 baud sind realistisch.

korrigiert mich bitte, falls ich mist erzähle!

Autor: Zoltan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum Thema Transciever:
http://www.uni-kassel.de/~giere/woody-wireless.shtml
Der BIM2 Transceiver sieht auch sehr intressant aus. Es gibt sogar
einen Distributor in Deutschland:
http://www.radiometrix.com/html/sales/germany.html

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt kaum etwas simpleres als die Easy-Radio-Modulr, kosten 45,00
EUR je Transciever und dann noch einen MAX-232 inkl. 1uF-Elko daran und
dann war es das auch schon fast.

Organisiere Dir mal den Elektor-Artikel Herbst / Winter 2003, da ist
genau eine solche Strecke aufgebaut und beschrieben.

Es gibt die Module auch nur als Sender oder Empfänger.

Frag mal nach bei www.telemeter.de , da habe ich meine Module auch her,
auch Kleinmenge.


Sollten super easy in der Einstellung durch kostenloses Software-Tools
sein und regeln das Protokoll, Fehlererkennung uvm.


Gruss
A. Arndt

Autor: Zoltan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi A.Arndt,

ich habe die Seite von Telemeter durchgeschaut, aber nirgends
Transciever oder Funkmodule usw. gefunden. Läuft der Baustein bei denen
auch unter der Beizeichnung "Easy-Radio-Modul" bzw. ER400TRS?

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

im Internet ist das noch nicht gross pubiliziert, ruf einfach mal an,
dann kann man Dir genaueres sagen, es sind die Module ER400RS  TR 
TRS...


Gruss
A. Arndt

Autor: Zoltan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke.

habe inzwischen noch ein Paar Links zum Thema Easy Modul gefunden:

http://www.kh-gps.de/lprs.htm

http://www.csdag.ch/produkte/eradio/docs/PB-62120.pdf
http://www.csdag.ch/produkte/eradio/docs/P-EASY-01.pdf
ER400TRS Easy Radio Transceiver-Modul 400 MHz, im SIP-Gehäuse 79,00CHF
51,00 ca. EURO + Mehrwertsteuer
Auslandlieferungen nur gegen Vorkasse und Verrechnung einer
Versandpauschale von € 35.00. Wow.

Ich weiß, ich haufe schon wieder 1000 Links an, aber vielleicht hilft
es ja manch einem auch weiter...

Gruß
Zoltan

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie gesagt, in Deutschland über Telemeter wesentlich günstiger,
Versand, meine ich, 9,00 EUR.

Gruss
A. Arndt

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns Geld keine Rolle spielt...
Die Einzelmodule lassen sich auch zu Transceivern zusammenschalten,
allerdings ist dann die Übertragung nur unidirektional (wechselweise)
möglich. Ums Protokoll muß man sich selber kümmern.
Falls die 9600 Baud wichtig sind, sind die angesprochenen
Transceivermodule 1.Wahl.

Autor: Gerd Vergin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zoltan,

ich habe gerade bei Telemeter die Tranciver-Funkmodule bestellt, die
liefern in der Regel erst ab 150 € aus oder verlangen irre
Bearbeitungsgebühren für Kleinmengen.
In der Schweiz zu bestellen kannst vergessen, führte zu keinem
vernünftigen Weg und dort gibt es die Teile nur zu gewaltig überhöhten
Preisen.
Bei Telemeter habe ich ca.38 € pro Stück bezahlt plus den üblichen
Nebenkosten.
Ich hab lange nach Funkmodulen gesucht, nach Datenblatt gibt es nichts
besseres als die easy-radio-Module.
In ca. 3 Wochen weiss ich mehr, mal sehen was der Praxistest bringt.

Gruss

Gerd

Autor: Zoltan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider zu teuer, Service nicht gewährleistet usw.

---

Autor: Marco Haufe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
die EasyRadio-Funkmodule sind wirklich prima, allerdings auch nicht
ganz billig. In meiner aktuellen Applikation, die jetzt in Kleinserie
geht, habe ich vorher verschiedene ander von Konrad getestet. Entweder
zu kompliziert, oder unzuverlässig, oder zu langsam.
Ein Hinweis noch zu den EasyRadio's : Die sind sehr sensibel, was eine
Abweichung der programmierten Baudrate betrifft (nicht mehr als 0.5%
!)
Bei langsamen Datenaustausch kann man die Bytes einfach rüberschieben,
wenn es mehr Daten sind (max.128), muss die Busy-Leitung beobachtet
werden, ehe man das Module mit neuen Bytes bewirft.
Enststeht eine Lücke von 2Bytes Länge im Datenstrom, so sendet das
Modul die Daten. Wenn der MC das nicht erkennt, geht der Rest
verloren...
Aber trotzdem in den Griff zu bekommen.
Marco

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.