mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Projekt SMS senden Hilfe!!


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum Freunde

ich bin heute mit einem Projekt angefangen in dem ich mit meinem
AT89S8252 eine SMS per Siemens S55 senden und empfangen muss.
Ich verwende die Programmiersprache C (Keil uvision2)

Ich habe schon eine Menge Input über das Forum erhalten.
Super Sache! Jetzt habe ich schon mal ein gutes Grundlagen Wissen.

Über ein Terminal Programm habe ich schon eine SMS senden können
(AT-Befehle). Mein Handy kann leider nicht im Textmode senden aber ich
habe bei http://www.nobbi.com ein Tool bekommen das mir meine SMS in
ein PDU File umwandelt.

So weit so gut.

Jetzt meine Fragen:

1) Hat jemand gute Informationen wie ich das Handy an meinen
   Controller anschließen muss (verwende ein MAX232)

2) Wie könnte der Quellcode aussehen in C um eine SMS zu senden.

3) Ratschläge zum Empfangen und Senden einer SMS

Mit freundlichen Grüßen
Christian

Autor: andré (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andre vielen Dank für deine Nachricht.

MFG
Christian

Autor: andré (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, sorry, der hat das Bild zerschibbelt:
Hier der richtige Link: http://www.nokiaport.de/cable/datenkabel.htm
Nun weisst immerhin schomal wie dus anschliessen musst. Bei Siemens
kann ich leider nichts machen, bei Nokia haett ich dir aber helfen
koennen :|

mfg

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super Sache!
Erstest Problem gelöst.
Ich habe auch ein Nokia zu Verfügung sieht das denn da ganz anders
aus?

MFG
Christian

Autor: Christian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum Freunde
ich habe mal meine Schaltplan der Schaltung angefügt.
Eigentlich kann ich doch die Schnittstelle so benutzen.
Oder muss ich da wohl noch etwas ändern?

MFG
Christian

Autor: andré (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, bei nokia kannst ueber f oder mbus gehen. Find ich persoenlich recht
gut. Ausserdem gibts gute Programme, deren Datenverkehr man einfach
loggen kann :)

mfg

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ander das verstehe ich nicht ganz.
Meinst du Programme die ich hier im Forum finde?

MFG
Christian

Autor: andré (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne. Schau dir zum Beispiel mal Gammu an (findest bei google): Das laeuft
ueber f oder mbus, je nachdem wie mans einstellt. Und die sourcen sind
sogar in C verfuegbar.

mfg

Autor: Dominik K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian

Mich würde interessieren, wie du über AT Befehle SMS verschicken
kannst? Wäre Dir für eine Antwort sehr dankbar!

Gruss
Dominik K.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dominik

Test eines Handys auf verwendbarkeit mit der Baugruppe:

Handy über Datenkabel mit PC verbinden

Am PC Terminalprogramm ( z.B. HyperTerminal ) starten
Im Menü des Programmes den verwendeten COM-Port ( z.B. COM1 ) und die
vom Handy unterstützte Datenrate ( üblicherweise 19200 Baud ) wählen
Kommando AT <ENTER> eingeben
Antwortet das Handy-Modem mit "OK", so besteht grundsätzlich die
Möglichkeit einer Steuerung über AT-Befehle.
Kommando AT+CMGF=0 <ENTER> eingeben
Antwortet das Handy-Modem mit "OK", so wird auch der PDU-Mode
unterstützt

AT-Befehle  http://www.nobbi.com

1.mit pduspy den pdu-string erstellen und in die zwischenablage
  kopieren
2. bei pdyspy unter 'decode' die länge nachsehen und merken (z.B.50)
3. im Hyperterminal AT+CMGS=49 eingeben (Länge = Wert von pduspy -1)
4. Enter drücken
5. Über 'bearbeiten' 'einfügen' den pdu-string einfügen
6. CTRL Z drücken


Eine Initialisierung des Handy's mit:

Init:

  Print "AT"
  Waitms 150
  Print "AT"
  Waitms 100
  Print "at+cpms=" ; Chr(034) ; "sm" ; Chr(034) ; "," ; Chr
  (034) ; "sm" ;
  Chr(034)
  Waitms 100

  Print "AT+CMGF=0"
  Waitms 100
  Flushbuf
  Print "AT+CNMI=1,1,0,0,1"
  Waitms 100

Mit freundlichen Grüßen
Christian

Autor: Dominik K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Christian!! Werde mir heute glaube ich noch ein Datenkabel
besorgen müssen!

Gruss
Dominik

Autor: [cmp] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@christian
>1) Hat jemand gute Informationen wie ich das Handy an meinen
>   Controller anschließen muss (verwende ein MAX232)

nehmen wir an dein prozessor bekommt 5V:
wenn due eine zehner diode (z.b. 2V7) an den TXD des prozessors setzt
dann brauchst du keinen MAX mehr ;)
wenn du deinem atmel nur 3V gibst brauchst du auch keine zehner diode
mehr ;)

grundschaltung auf weh weh weh mitpommes punkt de - ist zwar für
35/45/50 aber leicht auf 55/60 zu übertragen (+ 1 kondensator + 1
widerstand + 2 brücken an den pins)

>3) Ratschläge zum Empfangen und Senden einer SMS

denk daran wenn du die pdu mit "SUB" (DEZ 26, 0x1A) absendest das du
danach nicht die uart einliesst wei bei jedem anderen zeichen (UARTout
= UARTin problem)...

greetX, [cmp]

Autor: ThiloG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi cmp,

ist das deine Homepage?
Wann geht die Online (also mit artikeln)?

Gruß

Thilo

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinst Du denn mit
"denk daran wenn du die pdu mit "SUB" (DEZ 26, 0x1A) absendest das
du
danach nicht die uart einliesst wei bei jedem anderen zeichen (UARTout
= UARTin problem)... " ?

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab hier einen sehr guten Buch-Tipp zu diesem Thema:

http://www.telecom.fh-htwchur.ch/~zogg/uebersicht.htm

Kann dieses Buch nur empfehlen! Habs mir selber auch schon geholt
(ausgeborgt) und dort steht alles zu dem Thema (SMS senden, empfangen,
Code-Beispiel) sehr gut beschrieben!

Wer keinen Zugang zu einer Bibliothek hat oder wem das Buch zu teuer
ist (ca. 50.- ??), dem kann ich gerne auch ein paar Seiten einscannen
und zukommen lassen...!

MfG,
Max

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max vielen Dank für die Nachricht.
leider hat unsere Uni dieses Buch nicht ich würde mich sehr freuen wenn
du mir ein paar Seiten mailen könntest. Vieleicht hast du auch ein paar
Quellcode Beispiele am besten in C.

1) Ich könnte gut Informationen zum Anschluss gebrauchen
2) Informationen zum Senden von Nachrichten im PDU-Mode
3) Auswerten von SMS

Ich würde mich sehr über jede weitere Information über dieses Thema
freuen.

dohdoh@gmx.net

Christian Hölscher

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian

also, hier mal ein paar interessante links:

http://www.nobbi.com/sms_pdu.htm

http://www.dreamfabric.com/sms

http://web.utanet.at/osterrea/A/GSMModul.htm

http://www.tu-harburg.de/~alumm/krams/x35kabel.html

http://www.wrankl.de/Java/JavaD.html (-> Handyansteuerung mit Java!
Könnte für C-Programmierung vielleicht hiflreich sein)

Des mitn Buch dauert leider no a bisserl - muss erst raussuchen und
einscannen...


Vielleicht sind ja ein paar hilfreiche Links dabei!

MfG,
Max

Autor: Christian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max

Kannst du dir vieleicht meinen Hardware Anschluss anschauen.
Ist da vieleicht noch ein Fehler??

Mit freundlichen Grüßen
Christian

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max ganz vergessen,
vielen Dank für die super links kann ich sehr gut gebrauchen.

Mit freundlichen Grüßen
Christian

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian, hast du vielleicht des Bild vom HW-Anschluss auch noch in
einer anderen Version bzw. Qualität?
(die Verbindungen und so sind etwas schwer zu erkennen)

Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde den PDU-Mode vergessen. Die zu sendenden Texte lege ich im EE ab.
Kann ich mittels SMS eingeben.Auch die Telefonnummern. Würde kein Handy
nehmen. Zu groß und kompliziert bezüglich Stromversorgung. Besser: GSM
Module von Fela oder Siemens oä. Fa. Ribu hat ein interessantes SMS
Schaltmodul. Denke bitte auch an Notstromversorgung
sowie Manipulationssicherheit. Akkuspannung und Übertemperatur im
GSM-Steuergehäuse muß überwacht werden (SMS-Meldung).
Temperaturbereich
alle Fälle -25 bis + 60 Grad (KFZ Bereich). Anschlußmöglichkeit für
Erschütterungssensor (PKW Unfall und Diebstahl).Möglichkeit, mittels
SMS Zündung zu unterbrechen. Neuere GSM Module haben auch schon GPS
integriert, wobei du mittels SMS die Koordinaten des Gerätes (PKWs)
übermittelt bekommst.
Ausgänge müßen je nach SMS ein/aus,toggelnd oder zeitabhängig
geschalten werden (Türöffner).
Die Eingänge müßen auf alle möglichen Signale vorbereitet sein:
Entprellt, kurze, lange Einganssignale. Überspannungsschutz und
optisch entkoppelt sowieso.


Wenn du dies alles berücksichtigst, kannst du ein gutes Projekt
machen.


Schöne Grüße Josef

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Josef vielen Dank für die Ausführliche Information,
ich werde mich mal mit GSM ein wenig näher beschäftigen.
Hört sich sehr gut an, könnte auf jeden Fall eine bessere Lösung meines
Problems sein ich möchte es abererst einmal über Handy schaffen.

Mit freundlichen Grüßen
Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.