mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anwesenheitserkennung


Autor: Ingo Appelt (neulingo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

ich stehe vor dem Problem eine kleine Anwesenheitserkennung realisieren 
zu müssen - aber mir fehlt zur Zeit noch jeglicher Ansatz.
Das Problem ist folgendes: es gibt verschiedene bewegliche Objekte, 
welche sich gegenseitig erkennen sollen sobald sich sich ca. auf 3m 
annähnern, dabei ist soll es keinerlei Unterscheidung geben zwischen 
verschiedenen den Objekten.
Ich hatte zunächst an RFID gedacht aber da ist der Erkennungsabstand 
wahrscheinlich zu groß dafür.

Hat von Euch jemand eine Idee in welche Richtung ich weiterdenken kann?

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lass die dinger doch miteinander reden und miss die laufzeitunterschiede

Autor: 3348 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sich die Dinger nicht unterscheiden wird es schwierig den 
Unterschied zwischen zwei und drei zu unterscheiden. Woher weiss ein 
Objekt, dass das andere nicht immer das selbe sondern ein drittes ist ?

Autor: Ingo Appelt (neulingo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt recht aufwendig, zumal es 5-9 Objekte werden sollen

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss diese Erkennung in die bewegten Objekte eingebaut werden, oder 
könnte man z.B. an der Decke oder so eine Art Zentrale anbringen, welche 
alle Objekte im Blickfeld hat?
Dann könnte man per Infrarot oder Ultraschall die Positionen und 
relativen Distanzen messen und per Funk o.ä. an die Objekte melden.

Autor: ich mal wieder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"dabei ist soll es keinerlei Unterscheidung geben zwischen
verschiedenen den Objekten."

Eine Erklärung zu obigem Satz könnte hilfreich sein

Autor: 3348 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Objekte koennten die gleiche Firmware haben, sich aber trotzdem eine 
dynamische ID zuweisen und sich so gegenseitig unterscheiden.

Autor: Ingo Appelt (neulingo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die ganze Geschichte ist die, für eine Ausstellung sollen kleine 
"Wägelchen" gebaut werden, welche die die Besucher durch die Gegend 
(Freigelände) schieben können. In den Wagen sind kleine MP3-Player drin, 
welche ich mit einem MSP430 und VS1011 realisiert habe. Jetzt soll nur 
wenn sich zwei Wagen näher kommen die Lautstärke automatisch reduziert 
werden bzw. die sollen einen gleichen Song spielen.

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schick doch einen akustischen ping so alle sekunde in nichthörbaren 
frequenzbereich raus und wenn einer antwortet dann ist er in der nähe, 
brauchste zusätzlich nur mikro + anhang

Autor: 3348 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Codierung mit dem sound rauslassen, die von allen erkannt wird...

Autor: Ingo Appelt (neulingo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Codierung mit aussenden stelle ich mir recht kompliziert vor, da 
die Sound-Daten direkt von der Speicherkarte zum MP3 Decoder 
"geschaufelt" werden und die ja da irgendwie eingearbeitet werdén 
müssten.

Bei meinem kleinen Player habe ich noch 2x8 Ports zur freien Verwendung.
Irgendwie hatte ich mir (in meinem jugendlichem Leichtsinn) vorgestellt 
nur einfach ein high oder low Signal auf einen Eingang zu bekommen, wenn 
ein anderes Objekt in Reichweite ist, weiss aber ja leider nicht wie :(

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gib doch jedem objekt eine feste Frequenz, die es aussendet (oberhalb 
des hörbaren Bereiches).
So kann zwischen einzelnen und mehreren objekten unterschieden werden.
Anhand der Amplitude kann auch der Abstand ungefähr ermittelt werden.
Denke ich jedenfalls. ;)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja:
das MFV (Tonfrequenzwahl) des Telefons (dazu gibt's auch Appnotes) 
könnte auch funktionieren, in 1s-Intervallen sendet jedes Objekt eine 
Kennung aus, die von den anderen Teilnehmern erkannt wird.

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre einfach ein Funksignal mit entsprechend schwacher 
Sendeleistung?
Hohe Schallfrequenzen ist für evtl. anwesende Haustiere unangenehm und 
ich habe da auch schon Erfahrungen mit Kindern gemacht :-)

Beispielsweise die Fernbedienung einer ZV, deren Batterie nachlässt hat 
auch nur noch wenige Meter Reichweite.

Autor: Alter Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es mit einer IR-Sendediode (oder mehreren) die dauerhaft mit 
36KhZ gepulst wird und rundum abstrahlt.
Mit einem TSOP1736 kann man das Signal dann erkennen.
Der gibt dann, wenn ein anderes Objekt in der Nähe ist, ein Signal an 
die Steuerung aus.

Alter Mann

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.