Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Int-Vektor-Tabelle in Bootsection


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Uwe Seidel (Gast)


Lesenswert?

Hi, ich mal wieder....

die Sache sieht so aus, dass ich bestimmt wieder zu doof bin ;-(
also:
-mega128
-AVR-Studio

Code:
.org  $FC00
rjmp  initial
.org  0xFC20       ;timer0-overflow-int-vektor
rjmp    t0ov
.org  0xFC24       ;uart-recv-compl-int-vektor FC00 + uartrecv-vektor
rjmp    uartrecv

initial:
IVCE, IVSEL ein

rcall uart_init
.
.

main:
blabla
rjmp main

uartrecv:
mach was
reti

im Simulator Bootreset ein und Bootrst = $FC00

compiliert sauber, läuft auch los, aber wenn ich das recv-compl.-flag
setze springt das prog an 0x0024. also den originalen int-vektor und
endet natürlich wieder bei initial.

hab ich da was vergessen oder muss ich was bestimmtes beachten?


Danke schonmal

Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.