mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 230V AC zu 5V DC Wandler als Spannungsversorgung für µC


Autor: Luke0207 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich möchte an eine handelsübliche 230V Bohrmaschine eine Elektronik mit 
einem Microcontroller und Display (Spannungsversorgung 5V DC) 
anschließen. Nun stehe ich vor dem Problem, dass ich 230V AC in 5V DC 
wandeln muss.
Die Stromaufnahme der Elektronik liegt bei 200mA. Leider habe ich nicht 
ausreichend Platz, um einen AC-DC Converter von Traco usw. zu nehmen. 
Ich habe eine Schaltung gefunden, die funktionieren könnte..bin mir aber 
nicht sicher, ob es funktioniert, wenn ich die Schaltung mit meiner 
Elektronik belaste. Hat jemand schon Erfahrung mit ähnlichen Problemen?
Vielen Dank für eure Hilfe!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 200mA Stromaufname wirst du ca. 46W am Widerstand verheizen müssen, 
da reicht ein 2W Typ nicht aus. Ich glaube nicht, dass das funktionieren 
wird.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Schaltung liefert maximal 5,8mA Strom. Um 200mA zu erreichen,
musst du den Widerstand entsprechend verkleinern, was zur Folge hat,
dass die Verlustleistung um Faktor 35 steigt. Es gibt zwar
Widerstände, die das aushalten, dagegen ist ein Schaltregler für 200mA
aber ziemlich klein ;-)

Manchmal sieht man in Sparschaltungen auch Spannungsteiler aus einem
Kondensator und einem Widerstand, da sind dann die Verluste geringer.
Aber auch diese werden bis maximal ein paar mA, aber nicht für 200mA
eingesetzt.

Solche Schaltungen sind auch nur in ausreichend isolierenden Gehäusen
zulässig, da keine galvanische Trennung vom Netz besteht. Du willst
aber ein LCD anschließen und vielleicht noch ein paar Miniaturtaster.
Da wäre dein Vorhaben viel zu gefährlich.

Nimm ein Steckernetzteil und befestige das Niederspannungskabel am
230V-Kabel der Bohrmaschine mit ein paar Kabelbindern, damit es nicht
stört.

Was willst du mit dem µC überheupt steuern? Hoffentlich nicht den
230V-Motor, sonst hast du das Problem mit der unzureichenden Trennung
wieder.

Autor: Luke0207 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten,
ich möchte mit dem Controller die Stromaufnahme (mit einem Stromsensor) 
messen und bei bestimmten Werten den Motor abschlaten. Die 
Motorsteuerung erfolgt mittels eines U2010B. Ich schlate mit dem 
Controller nur das Gate des Triacs zwischen dem Ausgang der 
Motorsteuerung und GND.
ich denke mal, dass ich aber nicht an die 200mA komme. Weniger als die 
hälfte müsste auch lange ausreichen.
Ich habe noch eine Schaltung bei einem ähnlichen Gerät gefunden...werde 
sie jetzt mal simulieren

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.