mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Broblem mit gelöschten variablen.


Autor: Divison (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle,

ich habe hier eine Schaltung mit einem at90s8535 gebaut, und ein
Programm dazu geschrieben. Funktioniert alles prima, nur soll das dann
mal alles im Auto laufen. Deshalb hab ich mir gedacht, das es sich
lohnen würde den Atmel in den power save Modus zu schalten, wenn er
nicht gebraucht wird. Das funktioniert auch soweit. Meine Schaltung
verbraucht dann nur noch 13mA statt 30mA. Lohnt sich im Auto auf jeden
fall. Wenn ich nun aber den Atmel mit einem Interrupt, bzw. drücken auf
meine Taste wieder aus seinem schlaf hole, sind meine ganzen
Laufzeitvariablen gelöscht, und wieder prima auf den Anfangswert
initialisiert. Man kann in einem Setupmenue ein Paar Sekundenwerte
einstellen, die dann als int gespeichert werden. Nur wie gesagt, die
sind nach dem aufwachen alle weg.

Die frage erübrigt sich jetzt glaube ich.... :-)

Zur sicherheit, wie kann ich die denn über denn sleepmodus hinaus
erhalten???

Viele liebe Grüsse

Division

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sicherste ist, würde ich sagen, vor dem abschalten alle wichtigen
Variablen in einem dauerhaften Medium wie z.B. EEPROM sichern.
Das Problem dabei ist die begrenzte Anzahl der Schreibzyklen.

MfG Mike

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Variablen auch im EEPROM zwischenspeichern. Und neu ins
EEPROM geschrieben werden nur die Variablen, die sich veändert haben.
So sollte das EEPROM allemal die Lebensdauer des ganzen Gerätes
überstehen.

Autor: Divison (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WIE begrenzt ist denn die anzahl der schreibzyklen? So ein paar tausen
mal müssten das schon werden!
Und wie bekomme ich da was rein in das eeprom? hab avr-gcc 3.3.1

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Anzahl der Zyklen findest du im Datenblatt zu deinem Controller,
meist direkt auf der ersten Seite.

Wie du mit C das EEPROM ansprechen kannst weiß ich leider nicht, ich
benutz nur ASM. Müsst sonst einfach mal hier im Forum suchen.

Mike

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schätzungsweise 100.000 mal (so stehts, glaube ich, im Datenblatt.)

Autor: Divison (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DANKE!!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.