mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Compact Flash Portpins am PDA ansteuern


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt Leute, die bauen einen CF to USB Adapter und zugehörigen 
Treiber.
http://www.everythingusb.com/solarexpress_pda_ii_12664.html


Ich würde auch gern die CF Portpins an meinem Dell Axim X51v ansteuern.
Signale ausgeben und einlesen.


Doch weiß ich derzeit nicht richtig wie anfangen oder wo informieren.

C, C# und Visual Studio SDK "Embedded" sind nicht das Problem.
Habe bereits Applikationen für meinen PDA erstellt mit denen ich z.B. 
auf die serielle Schnittstelle am PDA zugreifen kann und darüber z.B. 
mit einem uC kommuniziert.

Würde mich freuen, wenn jemand dahingehend Erfahrung hat, und diese hier 
mitteilen möchte.

"Was muß ich wissen um einen Treiber für die CF Portpins meines PDAs 
erstellen zu können."

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Was muß ich wissen ..."

1.

Herausfinden, wie die von Dir mal so eben als Portpins bezeichneten 
Anschlüsse des CF-Slots mit der Hardware des PDA verbunden sind.

2.
Herausfinden, das dann rein hardwaremäßig einen direkten Zugriff auf 
Pins überhaupt zulässt.

3.
Herausfinden, auf welche Art und Weise eine CF-Karte angesteuert werden 
kann.

4.
Herausfinden, wie Programme mit welcher Art von Hardwarezugriff auch 
immer bzw. gar Devicetreiber für das OS Deines PDA zu schreiben sind.


... und sicherlich noch einiges mehr.

Ohne aber 1. geklärt zu haben, sind weitere Untersuchungen müßig.

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CF-Karten sind AT-Bus-kompatibel, d.h. sie verhalten sich wie 
Festplatten. Es gibt z.B. Adapter ohne jede Elektronik, mit denen man 
eine CF-Karte als Festplatte in einen PC einbauen kann - was sie als 
Standardlaufwerk mit Swapdatei wegen der vielen Schreibzugriffe nicht 
lange überleben - aber es geht.

Wenn es sich bei den angebotenen USB-Adaptern nicht um eine extreme 
HW-Trickserei handelt, dann doch wohl eher um eine "saubere" 
Protokollumsetzung mittels MC.

Frank

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CF-Karten kennen aber eben nicht nur den TrueIDE-Modus, sondern auch 
noch ganz andere Betriebsarten. Und wie der PDA auf CF-Karten zugreift, 
bleibt dessen Hardwareentwicklern überlassen. Im übrigen gibt es auch 
eine Spezifikation für Peripheriekarten für den CF-Slot - die wird 
beispielsweise von WLAN-Karten genutzt. Und die verwendet eine andere 
Zugriffsart als TrueIDE. CF ist immerhin ein Subset des Cardbus 
("PCMCIA"), und dafür gibt es wesentlich mehr als nur einfache 
Speicherkarten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.