mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kaugummiautomat aufstellen - Was brauche ich ?


Autor: uboot-stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

blöde Idee - aber warum nicht:

Wir wohnen am Rand eines Naherholungsgebietes und möchten gerne einen 
Kaugummiautomaten auf unserem Grundstück aufstellen (natürlich von der 
Straße aus benutzbar ;-) ).

Wenn ich den selbst kaufe muss ich sicherlich ein Gewerbe anmelden und 
tausend Auflagen vom Gesundheitsamt, Lebensmittelkontrolle etc. 
beachten.

Daher würde mir die Option besser gefallen den Automaten zu pachten und 
ein anderer stellt ihn auf. Ich bekomme dann einen Obulus für die zur 
Verfügungstellung meines Grundstücks ...

Ich suche mit seit Stunden mit google einen Wolf und habe noch nix 
gefunden. Hat jemand eine Idee ?

Gruß

Andreas

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>natürlich von der Straße aus benutzbar ;-)

Das dürfte der springende Punkt sein. Wende dich einfach mal an deine 
Gemeinde, die können dir sicherlich die rechtlichen Grundlagen nennen. 
Denn ich könnte mir vorstellen, dass es enorme rechtliche Hürden gibt, 
wenn du anderen Lebensmittel anbietest.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der anderen Seite, wenn man sich mal die Kaugummiautomaten ansieht 
die es noch gibt...Rost soweit das Auge reicht

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Kaugummiautomaten ???

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und Kaugummi !

Autor: coldtobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Einen Kaugummiautomaten ???

Willkommen in Deutschland/Realität ;-)

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was brauche ich ?

ganz wichtig natürlich - kaugummis -

bin schon weg ;-)

Autor: Alter Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

>Denn ich könnte mir vorstellen, dass es enorme rechtliche Hürden gibt,
>wenn du anderen Lebensmittel anbietest.

Nicht nur beim Lebensmittel anbieten. Auch Deine Nachbarn müssen 
einverstanden sein.
Deren Gegenargumente reichen von Krach wegen der Benutzer (Automat 
nachts abschalten langt nicht, weil die gefrusteten User lauter 
rumbrüllen als das Klicken des Automaten tönt) bis zu 
hochphilosophischen Begründungen:
"Der Verkauf von Genußmitteln verstößt gegen unsere strengen religiösen 
und ethischen (Wahn)vorstellungen" oder "Der Verkauf solcher schreiend 
bunten Artikel verstößt gegen unsere anthroposophischen 
Ästhetikvorstellungen" und "wird darum in unserer Nachbarschaft nicht 
geduldet".
Die Ästhetik- und Religionsschrate am gewinn beteiligen bringt nichts. 
einige meinen das tatsächlich ernst, und gehen nicht darauf ein, und 
wenn Du alle beteiligen willst, lohnt sich die marge nicht mehr.

Da Kaugummies normalerweise in Plastik und Alufolie gut verpackt 
verkauft werden, ist das Lebensmittelrechtlich eher unbedenklich.

>Auf der anderen Seite, wenn man sich mal die Kaugummiautomaten ansieht
>die es noch gibt...Rost soweit das Auge reicht

Ich kannte einen 78 Jährigen, der mehrere Hundert Automaten 
(Süßigkeiten/Kondome/Plastikblumen aber KEINE Zigaretten) hatte.
Seine Bank hatt Ihm vorgerechnet, das es sich bei der Marge eher lohnt, 
das Geld für eine Modernisierung zu nehmen und sonstwo mittelmäßig gut 
anzulegen. Das erklärt den Rost.....Ok, solcher Rat von Bänklingen ist 
auch mit Vorsicht zu geniessen, weil Normalsterbliche ohne Beziehungen 
kaum die Chance haben Geld mittelmäßig gut anzulegen.
Gezahlt hat er damals pro Automaten Standplatz nichts bis maximal 50 DM 
im Monat.
Nichts, weil an einigen Standorten die Grundbesitzer/Pächter durchaus an 
der Automatenaufstellung interessiert waren, um den Kunden mehr Komfort 
zu bieten, aber gleichzeitig abzusehen war, das es sich vom Umsatz her 
fast nicht lohnt.

Schließlich hat er alle Automaten als Schrott verkauft, sich damit eine 
Grabstelle gekauft und einen Gärtner auf 20 Jahre zur Grabpflege 
verpflichtet. Der Gärtner hat aber nur 2 Jahre gepflegt, dann war er 
Pleite.

Wie die Geschichte ausgegangen ist, weiss ich nicht. Ich bin von da 
weggezogen. Die Nachbarn......Anthrophosophen und evangelische 
Fundamentalisten, könnten vom Nervfaktor Al Quaida durchaus schlagen.



Hansi

Autor: Herbert von Caravan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Grabpflege hätte ich an seiner Stelle dann aber auch von einem 
Automaten erledigen lassen....

Hochachtungsvoll
Herbert von Caravan

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Gärtner hat aber nur 2 Jahre gepflegt

Meine Erzeuger haben sich Plätze in einem Friedwald gekauft, da gibt es 
sowas wie Grabpflege nicht. Finde ich höchst rücksichtsvoll und 
vernünftig!
Aber jeder wie er will! ;)

Autor: Der Schelm (derschelm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als wir unser Haus kauften, hatten wir einen Zigarettenautomaten im 
Vorgarten, der Vorbesitzer hat den Platz an einen Automatenaufsteller 
verpachtet, aber das tut hier nichts zur Sache.

Jedenfalls nichts als Ärger: Neben anderem Ärger mit dem Aufsteller, der 
hier nix zur Sache tut, jede Menge Kippen im Vorgarten, Dreck, 
fortgeworfene leere Schachteln und kaum Knete (20DM im Monat). Wir 
hatten den Eindruck, Deutschland ist ein Volk von Schweinen.

Kippen wirst Du neben Deinem Kaugummiautomaten sicher nicht finden, aber 
vielleicht Kaugummi? Zum Beispiel im Münzschacht.

Also Abraten von meiner Seite

Ciao

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schelm hat recht; ich halte das auch für eine Schnapsidee.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie die Geschichte ausgegangen ist, weiss ich nicht. Ich bin von da
> weggezogen. Die Nachbarn......Anthrophosophen und evangelische
> Fundamentalisten, könnten vom Nervfaktor Al Quaida durchaus schlagen.

Was meinste was abgeht wenn man zwei Pumas, 4 Hunde (und diverse weitere 
Tiere) hat wie meine Schwester... es gibt halt Idioten die den ganzen 
Tag nichts besseres zu tun haben als anderen das Leben schwer zu machen, 
das teilweise dann leider auch noch erfolgreich.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Moment läuft auf Pro-7 'Galileo', da ist'n Beitrag über 
Kaugummiautomaten-Aufsteller dabei. ;)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.